4. Spiel TSV Michelbach/Bilz

Sonntag, 11.09.2016
 
TSV Michelbach/Bilz – SV Tüngental 3:2 (2:0)
 
Im zweiten Auswärtsspiel der Saison 2016/2017 wollte der SV Tüngental in Michelbach an der Bilz den zweiten Auswärtssieg einfahren. Geschwächt wurde der SVT durch die Abwesenheit von Vizekapitän und Abwehrchef Marco Majer und den verletzungsbedingten Kurzeinsatz von Außenverteidiger Marcel Knapp, der sich mit einer starken Leistung in seinem ersten Spiel gegen Gailenkirchen in die Stammelf spielen konnte.
Bei sengender Hitze mit über 25 Grad würde es auf dem großen Sportplatz in Michelbach auf die Fitness und den effizienten Einsatz der Kräfte ankommen um das Spiel für sich zu entscheiden.Der SV Tüngental startet engagiert ins Spiel. Mit viel Ballbesitz im Mittelfeld und ersten gefährlichen Pässen in die Spitze, auf Taschner und Hawthorne, konnte der SVT einen besseren Start ins Spiel für sich beanspruchen. Wie aus dem nichts erzielte jedoch der TSV Michelbach/Bilz in der 11. Minuten das erste Tor des Spiels. Nach einem abgefangenen Ball in der eigenen Hälfte schaltet der TSV schneller um als die Tüngentaler. Der Tempovorstoß über den rechten Flügel konnte von der Tüngentaler Hintermannschaft nicht unterbunden werden und nach einem Pass in die Mitte schloss Dominik Schön den mustergültig ausgespielten Konter zum 1:0 ab. 
In Folge dessen wurde das Spiel zerfahrener. 
Unkonzentriertheiten und Abspielfehler prägten das Spiel auf beiden Seiten. Durch drei Wechsel auf Seiten des SVT konnte Jogi Höfer wieder etwas mehr Zielstrebigkeit ins Spiel bringen. Der eingewechselte Felix Turtschan zeigte in der Offensive seine Schnelligkeit und scheiterte nach schönen Kombinationen zweimal knapp am dem Michelbacher Keeper. Gegen Ende der ersten Halbzeit flachte das Spiel weiter ab.
In der zweiten Hälfte versuchte der SVT Kräfte zu mobilisieren und mit sicheren Passstafetten im Spielaufbau die Partie an sich zu reißen. Die Bilzkicker hielten jedoch mit Kräften dagegen. Dies wurde belohnt. 
In der 65. Minute erzielte Alexander Wandschneider das 2:0 für den TSV. Doch die Tüngentaler gaben sich noch nicht geschlagen. Mit veränderter Formation versuchte der SVT mehr Druck auf das Michelbacher Tor zu erzeugen. 
Nach einer Einzelaktion von Florian Wüst kam der Ball zu Oliver Singer, der die Kugel aus 20 Metern unhaltbar ins rechte obere Eck des Michelbacher Tors beförderte. Der Keeper war chancenlos. Dieses Tor weckte neue Kräfte beim SVT. Die Tüngentaler wurden dominanter und Michelbach konzentrierte sich aufs Verteidigen und Kontern. 
Nach einem Eckball von Oliver Singer übersprang Claudius Göller den Michelbacher Torhüter und köpfte in der 86. Minute zum verdienten 2:2 Ausgleich ein. In Folge dessen wurde versuchte der SVT nun auch noch den Siegtreffer zu erzielen. In der 88. Minute konterte der TSV Michelbach jedoch abermals. Nach einer abgewehrten Flanke konnte Dominik Schön in der 88. Minute aus der zweiten Reihe den Endstand von 3:2 für die Michelbacher erzielen. 
Die Tüngetaler bäumten sich in den letzten Minuten des Spiels gegen die drohende Niederlage auf. Eine letzte Chance im Michelbacher Sechzehner zum Abschluss zu kommen scheiterte jedoch.
 
Wieder musste der SVT einen späten Gegentreffer hinnehmen, der die Jungs um die erkämpften Punkte brachte. Am nächsten Sonntag kommt der TSV Sulzdorf zum Derby nach Tüngental. Um hier den ersten Heimsieg der Saison einzufahren, muss sich der SVT in vielen Belangen steigern und eine leidenschaftlichere Spielweise an den Tag legen.
 
Aufstellung: R. Bauer – C. Bentz, Nils Poslovski, C. Göller, M. Knapp – N. Traub, L. Rössler, M. Stutz, O.Singer, -, N. Hawthorne, T. Taschner 
 
Eingewechselt wurden: W. Herterich, L. Geier, F. Wüst, F. Turtschan
 
Reserve:
 
TSV Michelbach/Bilz  – SV Tüngental 8:0 (8:0)
 
Schwache Leistung
 
Früh ging geriet die Mannschaft in Rückstand. Schnell summierten sich durch die zu großen Räume und fehlende Laufbereitschaft die 8 Gegentore innerhalb der ersten Halbzeit an. Leider gab es praktisch keine Gegenwehr und daher auch keine Torchancen.
In der zweiten Hälfte wurde dann auf 2 Sechser umgestellt. Durch die tiefer stehende Mannschaft und die Halbzeitansprache, dass man kein Tor mehr zulassen will, kämpften sich unsere Jungs wieder ins Spiel. 
Man kam zwar zu keinen deutlichen Abschlüssen, konnte aber in der zweiten Hälfte ebenbürtig mit den Michelbachern mithalten. Zweikämpfe wurden angenommen und man spielte wieder miteinander.
Deutliche Formkurve in den zweiten 45 Minuten nach oben, jedoch insgesamt ein sehr enttäuschendes Ergebnis.
 
Aufstellung: J. Kühne, M. Brenner, F. Traub, B. Blank , H. Gundel, J. Friedrich, S. Rechenberg, M. Endress, F. Turtschan, G. Layer, P. Horlacher
 
Eingewechselt wurden: S. Gruber, V. Schmidt, M. Preiß

 
Dieser Beitrag wurde unter Berichte der Aktiven Herren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.