27. Spiel TSV Bitzfeld

Sonntag, 29.05.2015

TSV Bitzfeld – SV Tüngental 4:1 (1:0)

Gegen den Tabellendreizenten Bitzfeld musste der SV Tüngental eine erneute Niederlage hinnehmen, die in Summe jedoch etwas zu deutlich ausfiel. Tüngental zeigte erneut eine ordentliche Leistung, jedoch konnte man die eigenen Chancen nicht verwerten und ließ zu einfache Gegentore zu.
Da Johannes Klenk berufsbedingt und Daniel Maurer auf Grund einer Verletzung nicht zur Verfügung standen, musste Trainer Ralf Schöpflin erneut die Anfangsformation abändern. Für die beiden Abwesenden rückten Tim Kleine und Max Stutz in die Startelf.

Von Beginn an war spürbar, dass es für Bitzfeld noch um den direkten Klassenerhalt ging. Tüngental hingegen brauchte etwas um in die Partie zu finden, so dass Bitzfeld bereits in der 5. Minute mit dem ersten Angriff die 1:0 Führung durch Manuel Fink erzielen konnte.
Tüngental konnte in der Folge sein Spiel besser aufziehen und kontrollierte zumeist Ball und Gegner durch sein Kurzpassspiel, während Bitzfeld tief stand und auf Konter lauerte.
Die beste Chance der ersten Halbzeit für Tüngental hatte Wolfgang Herterich, sein Kopfball aus kurzer Distanz nach schöner Flanke verfehlte jedoch das Tor und so blieb es beim Halbzeitstand von 1:0 für die Gastgeber.
Der SVT kam motiviert aus der Halbzeit und drängte auf den Ausgleichstreffer. Diesen konnte Wolfgang Herterich in der 52. Minute per Kopf erzielen.
Tüngental hatte in der Folge mehrere Gelegenheiten in Führung zu gehen, nutzte diese allerdings nicht und bekam im Gegenzug, im Anschluss an eine Ecke in der 65. Minute den Gegentreffer zum 2:1 durch Robin Kreuzer per sehenswertem Fernschuss.
Nur eine Minute später fiel das 3:1 für Bitzfeld durch Denny Scholta, der nach einem langen Ball der Tüngentaler Abwehr enteilte und den Ball ins Tor schieben konnte.
Tüngental versuchte in der Schlussphase nochmal alles um noch den Anschlusstreffer zu erzielen, jedoch setzte Bitzfeld mit dem 4:1 in der 86. Minute durch Sandro Pano den Schlusspunkt.

Damit ist Tüngental endgültig in die Kreisliga B abgestiegen, während die Gastgeber bereits für die nächste Saison in der Kreisliga A planen können.

Aufstellung: R. Bauer – Nils Poslovski, M. Majer (C), L. Rössler – T. Kleine (73. R. Siegle), D. Bauer (68. C. Thomas), M. Stutz, C. Göller, Niklas Poslovski – W. Herterich (89. S. Rechenberg), O.Singer

Reserve: 1:3

Dieser Beitrag wurde unter Berichte der Aktiven Herren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.