2. Spieltag SC Michelbach Wald – SV Tüngental

Ü32 Senioren Samstag, 02.04.2016 

SC Michelbach/Wald – SV Tüngental 1:1 (1:1)

Beim Tabellenführern und Favoriten in Michelbach/Wald errangen unseren Senioren ein hervorragendes und hoch verdientes 1:1 Wie schon in Waldenburg waren einige Ausfälle zu beklagen. Die eh schon Ersatz geschwächte SVT-Mannschaft musste kurzfristig sogar noch auf Stürmer Andi Wüst krankheitsbedingt verzichten. So erklärten sich Achim Klenk und Horst Buchwald dankenswerterweise  bereit, auszuhelfen. Der SVT begann auf dem ungewohnten Kunstrasen gut organisiert. Die Gastgeber schienen sichtlich überrascht vom mutigen SVT. Folgerichtig gab es die erste Möglichkeit für den SVT durch Roman Siegle, dessen Schuss aber kein Problem für den Keeper war. Kurz darauf musste Michael Falk seinen Mann stehen und klärte eine schönen Schuss zur Ecke. Nach gut 10 Minuten hatte Daniel Seitz Pech bei einem Freistoß. Dieser streifte die Latte. In der 17. Minute ging der SVT dann verdientermaßen in  Führung. Markus Kraft bediente Matthias Preiß und dieser schloss direkt ab zum 0:1. Doch gleich nach dem Wideranpfiff fiel der Ausgleich. Der SVT brachte den Ball nicht aus der Gefahrenzone, und eine misslungene Flanke von Jens Breuninger landete unhaltbar im Tor. Der SVT war weiterhin gut im Spiel, hatte zwar weniger Spielanteile, dafür die klareren Torchancen. Wieder nach Pass vom agilen Markus Kraft traf Dirk Ruff zum 1:2, doch der Treffer wurde richtigerweise wegen Abseits nicht anerkannt. Wenig später führte Kapitän Ralph Schumacher einen Freistoß schnell aus, Matthias Preiß traf zum 1:2, aber auch dieses Mal ertönte ein Pfiff, dieses Mal aber zu unrecht. Preiß stand nicht im Abseits, der Treffer hätte zählen müssen. Vor der Pause tankte sich wieder Matthias Preiß schön durch, sein Pass in die Mitte landete am Pfosten, Dirk Ruff konnte den Abpraller leider nicht verwerten. Die letzte Chance vor dem Wechsel hatte Ralph Schumacher, der alleine vor dem Keeper gerade noch vom Abwehrspieler geblockt wurde. Fazit der ersten Halbzeit, Michelbach machte das Spiel, der SVT hatte aber klare Chancen zur Führung.

Nach dem Wechsel fast das gleiche Bild, der SVT kam zu guten Chancen, doch nun hatte man die Partie aber auch mehr und mehr im Griff. Ralph Schumacher hatte zwei gute Kopfballchancen zur Führung. Eine von Markus Kraft scharfe Hereingabe kratzte der Keeper noch aus dem Winkel. Bein einem Kopfball von Dirk Ruff fehlte der nötige Druck zum Erfolg. Von den Gastgebern kam bis zur 65. Minute relativ wenig. Die SVT Defensive stand relativ sicher. Die langen Bälle der Gastgeber hatte man gut im Griff. Doch in der Schlussphase merkte man beim SVT das gute Tempo an. Die Gastgeber konnten nochmal stark wechsel, u.a. mit Wolfgang Guja kamen nochmal Spielideen hinzu. So hatte der SVT in der Schlussphase noch ein paar brenzlige Situationen zu überstehen, u.a. durch zwei Kopfbälle die die Heimelf aus kurzer Distanz nicht im Tor unterbringen konnte.  Am Ende verteidigte der SVT mit viel Leidenschaft den hoch verdienten Punkt. Durch die Vielzahl von guten Chancen wäre auch mehr drin gewesen, am Ende muss man aber mit dem Punkt zufrieden sein, denn die gerade in der Schlussphase hatte man auch das Glück auf seiner Seite. Beim SVT darf man Michael Otterbach, Waldemar Fuhrmann und Markus Kraft aus einer insgesamt starken Mannschaft hervorheben. 

Aufstellung: M.Falk – M.Otterbach, V.Schmidt, D.Seitz, W.Fuhrmann – M.Kraft, R.Schumacher (C) (75.A.Klenk), H.Schmidt, M.Preiß (77.H.Buchwald) – R.Siegle, D.Ruff

Dieser Beitrag wurde unter Berichte der AH veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.