27.09.2014 Leichtathletik Tüngental

6. Schüler Leichtathletik-Mehrkampftag in Tüngental am 27.09.2014

 

6 x TOP3-Platzierungen sorgen für positives tüngentaler Gesamtergebnis

Bereits zum 6. Mal durfte die WGL Schwäbisch Hall den talentierten Leichtathletiknachwuchs aus der Umgebung zu einem Dreikampf für die Klassen U12 und U10 auf der Anlage des SV Tüngental begrüßen. Über die dabei gezeigten Leistungen, die zum Teil hochklassig waren, strahlten am Ende die 60 Schüler, der für die Veranstaltung verantwortliche Werner Schmidt (WGL/SV Tüngental) und die Trainer mit dem Wettergott, der es wieder einmal sehr gut mit dem Veranstalter meinte, um die Wette.  Bei optimalen Bedingungen sorgten die zahlreichen Helfer für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung, die als Höhepunkt mit der Verleihung der Siegerurkunden durch den Deutschen B-Jugendmeister im Hochsprung Simon Lange von der WGL/PostSG Hall endete.

Dabei war erneut festzustellen, dass die gezeigten Leistungen für eine sehr gute Nachwuchsarbeit in der WGL Schwäbisch Hall und beim stark vertretenen VfL Mainhardt sprechen.

Auf heimischem Sportgelände, auf dem die tüngentaler Leichtathleten auch wöchentlich trainieren, fanden diese sich erwartungsgemäß sehr schnell zurecht.

Quer durch die tüngentaler Gruppe zeigte, dass sich die Trainingsarbeit der letzten Wochen auszahlen. Aus unserer Sicht schaffte Fabian Schmidt in der männlichen Klasse M10 die Tagesbestleistung im Ballwurf. Mit 37m sorgte er in dieser Disziplin für die herausragende Leistung aller Teilnehmer/innen an diesem Tag.

Im 50m – Lauf zeigte die 10jährige Sophia Egner (WGL/PostSG) mit tollen 7,70 sec die beste Zeit aller 60 Teilnehmer und in der Klasse W11 gelang Maren Geschwill (VfL Mainhardt) mit 4,12m der einzige 4m-Sprung in Tüngental und somit die Tagesbestleistung im Weitsprung.

Mit den W9-Mädchen Tamineh Steinmeyer (WGL/PostSG), Evelyn Sturm (WGL/SV Tüngental) und Leena Priebe (WGL/TSV Gaildorf) hat die WGL einen ganz starken Jahrgang in ihren Reihen, der für die Zukunft sowohl Einzel- als auch Staffel- und Mannschaftserfolge erwarten lässt.

Für den einzigsten Tagessieg für die tüngentaler Leichtathleten sorgte in einer Altersklasse M8 Alexander Mikolajewski.

Für zwei Silbermedaillen sorgten dann in den Klassen M9 und M10 Frieder Saußele und Fabian Schmidt. Beide hatten einen tollen Wettkampf mit einigen Bestleistungen, aber auch sehr starke Gegner. Fabian schaffte es sogar neben dem Ballwurf auch in den anderen beiden Disziplinen persönliche Bestleistungen aufzustellen (50m-Lauf: 8,5sec. und Weitsprung: 3,55m), was seine tolle Leistung sehr deutlich unterstrich.

Eine weitere Medaille für die Tüngentaler konnte Evelyn Sturm in der Mädchenklasse W9 verbuchen.

Auch sie hatte, wie bereits erwähnt, mit sehr starker Konkurrenz aus dem eigenen WGL-Lager zu kämpfen. Mit den Einzelergebnissen durfte sie auf alle Fälle zufrieden sein.

Da es alle Teilnehmer durch ihre jeweiligen, tollen Leistungen verdient haben an dieser Stelle genannt zu werden, folgend die Platzierungen aller tüngentaler Dreikämpfer (50m / Weitsprung / Ballwurf)

 

3-Kampf – Kinder M8

1. Mikolajewski, Alexander   5. Schierle, Timo

 

3-Kampf-Kinder W8

5. Rohner, Mia -7. Henkel, Leyla  -8. Nothdurft, Hannah  –

10. Nothacker, Sara -13. Zimmer, Anna (2. W7 ) –15. Kühnle, Nora (1. W6 )

 

3-Kampf – Kinder M9

2. Saußele, Frieder  4. Bauer, Johannes    7. Weiblen, Felix    8. Fischer, Jakob

 

3-Kampf-Kinder W9

3. Sturm, Evelyn     8. Bauer, Louisa

 

3– Kampf – Kinder M10

2. Fabian Schmidt  5. Reichensperger, Michael  6. Mikolajewski, Walter

 

3-Kampf-Kinder W10

6. Nothacker, Anne 

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Leichtathletik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.