Vorbereitung Saison 2012/2013

Mittwoch, 11.07.2012

SSV Schwäbisch Hall – SV Tüngental  2:3

Der SVT konnte im ersten Vorbereitungsspiel nach dem Abstieg gegen den ambitionierten A-Ligisten SSV Hall verdientermaßen gewinnen. Nach nur zwei Trainingseinheiten war dies schon ein richtig gutes Spiel von Seiten des SVT. Durch die Tore von Daniel Maurer und Max Stutz führte man im ersten Durchgang mit 2:0 ehe die Gastgeber verkürzen konnten. Daniel Preiß schloss einen Konter zum 3:1 ab. Den Schlusspunkt setzten die Gastgeber zum 3:2. Die Gastgeber hatten noch 2 gute Chancen, aber auch der SVT hätte noch ein zwei Tore mehr schießen können, somit geht der Sieg vollkommen in Ordnung.

Aufstellung: R.Bauer – A.Kuschnir, J.Richter, E.Kouzinski, M.Hartmann – Mart.Schreyer, M.Stutz, P.Hanselmann, A.Friedrich – D.Maurer, M.Majer

Eingewechselt: D.Preiß, N.Poslovski

 

Dienstag, 17.07.2012

FC Ellwangen – SV Tüngental  2:0 (1:0)

Der SVT verlor sein zweites Spiel gegen einen ebenfalls ambitionierten A-Ligisten verdientermaßen mit 2:0. Die Gastgeber waren ein sehr starker Gegner. Der SVT tat sich von Anfang schwer gegen die gut kombinierenden Ellwanger. Die Gastgeber waren über weite Strecken klar überlegen, dennoch fielen die Tore durch individuelle Stellungsfehler und wären vermeidbar gewesen. Der SVT hatte auch Chancen, so vergab sogar Oliver Singer im ersten Abschnitt die Führung. Ansonsten dominierten aber die Gastgeber, wobei der SVT alles versuchte, gegen zu halten. Im zweiten Durchgang konnte der SVT die Partie offener gestalten und kam zu guten Ausgleichschancen durch Daniel Maurer und Oliver Singer. Auch Freistöße von von Martin Schreyer und Patrick Hanselmann gingen nur knapp über das Tor. Das 2:0 fiel 15 Minuten vor Schluss. Die Gastgeber hatten noch zwei Pfostentreffer. Der SVT hatte noch Glück, nicht noch ein zwei Tore zu bekommen. Alles in allem war es dennoch ein guter Test für den SVT gegen einen starken Gegner, denn so konnte man sehen, wo beim SVT noch Verbesserung nötig sind.

Aufstellung: R.Bauer – P.Hanselmann, D.Richter, D.Seitz, A.Kuschnir – J.Richter, Mart.Schreyer, Ch.Thomas, O.Singer – D.Maurer, M.Majer

Eingewechselt: M.Hartmann, J.Friedrich, D.Preiß, B.Sitar, J.Wittmann

 

Freitag, 03.08.2012

TSF Gschwend – SV Tüngental  0:3 (0:1)

Der SVT gewann beim B-Ligisten Rems-Murr hochverdient und klar mit 3:0. Dank einer starken Leistung des Gschwender Keepers fiel der Sieg nicht noch höher aus.

Der SVT war von Anfang an Herr im Haus und versuchte die Gastgeber recht früh zu attackieren. Wie schon im Bühlertalturnier stand der SVT in der Defensive gut und lies kaum Chancen zu. Im ersten Durchgang kamen die Gastgeber zu zwei Chancen, aber Ralf Bauer hielt seinen Kasten sauber. Besser als in der Vorwoche machte es der SVT in der Offensive. Man schaltete schnell von der Defensive in die Offensive um und spielte sich gute Chancen heraus. Der agile Oliver Singer hatte die erste Chance, doch der TSF-Keeper parierte. Wenig später traf Singer die Latte. Dann kam Matthias Schreyer zu zwei Chancen, doch seine Schüsse verfehlten das Tor noch knapp. In der 20. Minute machte Matthias Schreyer es besser, nach einem schönen Spielzug versenkte er den Ball zum 1:0 für den SVT. Der SVT hatte dann noch einige guten Chancen, das Ergebnis noch vor der Pause deutlicher zu gestalten. Aber meist war am TSF-Keeper Endstation.

Nach dem Wechsel hatte der SVT seine beste Phase. Der SVT kombinierte nach Belieben und lies den Ball und Gegner laufen. Einzig es fehlten die Tore. Beim ein oder anderen Torabschluss fehlte zwar die Genauigkeit, aber es waren auch viele Chancen dabei, die wieder einmal der Gschwender-Keeper vereitelte. Einmal war er dann doch geschlagen, ein Schuss von Oliver Singer ging von der Unterlatte klar hinter die Linie, doch der Unparteiische gab das Tor nicht. Der SVT hätte in der Folge bei einer konsequenteren Chancenauswertung den Sack zu machen müssen. So kam dann auch die 65. Minute, als ein TSF-Stürmer Keeper Michael Falk den Ball abluckste und alleine vor dem leeren Tor stand. Doch Johannes Wittmann setzte nach und klärte den Ball zweimal vor der Linie. Dies wäre fast der schmeichelhafte Ausgleich gewesen. Der SVT schaltete dann einen Gang runter, so konnten sich die Gastgeber ein wenig befreien, ohne jedoch richtig gefährlich zu werden. In den letzten 10 Minute legte der SVT dann nochmal nach und konnte durch die Tore von Oliver Singer und Johannes Göller den 3:0 Endstand erzielen.

Der SVT zeigte eine starke Partie, natürlich war der Gegner nun nicht übermächtigt, aber wichtig war zu sehen, dass sich der SVT auch gegen einen tiefstehenden Gegner viele Chancen erspielen kann. Nun gilt es weiterhin am Torabschluss zu arbeiten, denn die Gschwender hätten sich über ein 6 oder 7:0 nicht beschweren dürfen.

Aufstellung: R.Bauer (46.M.Falk) – M.Preiß, D.Seitz, J.Göller, A.Kuschnir – Mat.Schreyer, J.Friedrich, D.Maurer, A.Friedrich – M.Majer, O.Singer

Eingewechselt wurden: P.Hanselmann, J.Wittmann, Ch.Thomas, D.Ernst

Dieser Beitrag wurde unter Berichte der Aktiven Herren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.