17. Spiel TV Rot am See

Sonntag, 04.03.2012

I. Mannschaft

SVT – TV Rot am See  2:2 (2:0)

Der SVT knöpfte dem Tabellenführer aus Rot am See verdientermaßen einen Punkt ab. In der ersten Hälfte war der SVT überlegen und versäumte es, noch höher zu führen. Die Gästen wachten im zweiten Durchgang auf und hatten ihrerseits noch die Chance zum Sieg.

Der SVT hatte sich nach der langen Winterpause und mit Neu-Trainer Jürgen Höfer viel vorgenommen. Das merkte man auch von der ersten Minute an. Bereits in der ersten Spielminute schickte Rückkehrer Martin Schreyer Toni Taschner auf die Reise, dessen Schuss sprang allerdings vom Innenpfosten wieder heraus. Der SVT übernahme die Kontrolle. In der Defensive stand der SVT besser als in der Vorrunde, die Gäste spielten sich keine einzige Chance heraus. Nur nach Standards wurde es ein wenig gefährlich, allerdings nicht nennenswert. Der SVT ging dann durch Toni Taschner nach 15. Minuten verdient in Führung. Martin Schreyer hatte in wieder schön auf die Reise geschickt. Die Gäste waren nun mehr geschockt. Der SVT konnte sein Spiel aufziehen. Daniel Maurer kam nach einem schönem Solo frei zum Schuss, traf jedoch den Ball nicht richtig. Dann war es wieder Toni Taschner, der nach 35. Minuten nach schöner Vorarbeit von Marco Majer zum 2:0 traf. Der SVT kontrolliert das Spiel bis zur Pause weiter, versäumte aber, noch höher zu führen.

Nach dem Wechsel war erstmal noch der SVT das bessere Team. Nach Zuspiel von Toni Taschner kam Johannes Göller frei zum Schuss, doch der Ball versprang und so viel nicht das verdiente 3:0 (51.). Nur 4 Minuten später kamen die Gäste nach einem Freistoß, als der SVT den Ball zweimal nicht klären konnte, zum Anschlusstreffer. Nun kippte das Spiel. Rot am See bekam Überwasser. Der SVT stand defensiver und versuchte sein Glück in Kontern. Leider konnten diese nicht richtig ausgespielt werden. So drückten die Gäste auf den Ausgleich, welcher dann auch in der 79. Minute viel. Jedoch sehr unglücklich, ein Schuss wurde abgefälscht und der Ball kullerte über die Linie. In der Schlussphase waren die Gäste dem Siegtor sehr nahe, Ralf Bauer konnte zweimal mit sehr guten Reflexen das Unentschieden festhalten. In den Schlussminuten wurden dem SVT bei zwei zweifelhaften Abseitsentscheidungen noch zwei große Chancen genommen.

Am Ende stand ein verdientes Unentschieden, der SVT war 55. Minute die bessere Elf, doch Rot am See konnte das Spiel nochmal drehen und war am Ende dem Sieg näher. Hätte der SVT seine Chancen besser genutzt, wäre auch Sieg drin gewesen. Der SVT ist aber auf dem richtigen Weg. Die Leistung war kein Vergleich zur Vorrunde. Die Jungs müssen  weiter an sich arbeiten, dann kommen auch die Erfolge zurück. Ein Anfang wurde gemacht.

Aufstellung: R.Bauer – D.Maurer, D.Seitz, P.Haag, E.Kouzinski – M.Stutz, M.Majer, A.Kuschnir (46.D.Werblow), J.Göller (75.A.Friedrich) – Mart.Schreyer, T.Taschner (85.M.Gehringer)


II. Mannschaft

SVT – TV Rot am See  3:0

Die Gäste sind aufgrund Spielermangel nicht angetreten und somit wurde das Spiel für den SVT gewertet.

Dieser Beitrag wurde unter Berichte der Aktiven Herren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.