23. Spiel TSV Dünsbach

I. Mannschaft

Samstag, 30.04.2011

TSV Dünsbach – SV Tüngental   3:3 (1:1)

Der SVT konnte das Osterwochende nutzen um seine angeschlagenen Spieler fit zu kriegen. Dies merkte man dem Spiel an. Jedoch vergab der SVT einen sicheren Sieg in den letzten 3 Minuten.

Peter Traub konnte wieder auf Eugen Kouzinski, Max Stutz und Simon Fröhlich zurück greifen. Dies merkte man dem Spiel des SVT an. Der SVT hatte zwar zu Beginn eine paar Eingewöhnungsprobleme, aber im Laufe der Zeit stand die Abwehr relativ sicher. Die Gastgeber gingen aber nach 25 Minuten durch Heynold in Führung. Der SVT wurde aber der 30. Minute aggressiver und nahm das Heft in die Hand. Der starke Oliver Singer bediente Martin Schreyer, und dieser konnte nach 35 Minuten ausgleichen. Bis zur Pause machte der SVT weiter Druck auf das 2:1, es blieb aber zur Pause beim verdienten 1:1.

Nach dem Wechsel machte weiter der SVT das Spiel. Dünsbach konterte und war hier brandgefährlich. Zweimal lag die Führung für die Gastgeber in der Luft, aber entweder rettete Ralf Bauer im Tor oder einer der Abwehrspieler auf der Linie. Trotzdem, der SVT spielte flüssig nach vorne und setzte so die entscheidende Nadelstiche. Matthias Schreyer brachte den SVT nach 60 Minute mit 2:1 in Führung. In der Folge hatte nun Dünsbach Glück, dass der SVT das Spiel nicht vorzeitig entscheiden konnte. Matthias Schreyer, Philipp Strohmeier und Andreas Friedrich vergaben gute Chancen. Es war dann Martin Schreyer mit seinem zweiten Tor der in der 78. Minute eigentlich alles klar machte. Nach einem Eckball stand er goldrichtig und netzte ein. Das Spiel schien gelaufen, vor allem weil der SVT das Spiel auch im Griff hatte. Chancen zum 4:1 gab es auch. Dann die 89. Minute. Nico Frey kam aus 20 Metern zum Schuss und traf zum 2:3. Beim SVT ging das Nervenflattern los. Ein unnötiger Ballverlust, zagehaftes Zweikampfverhalten und die Gastgeber konnten in der 92. Minute den dann glücklichen, aber nicht unverdienten Ausgleich erzielen.

Der SVT brachte sich wieder einmal selbst um den Lohn der Arbeit. Es war bekannt, dass die Gastgeber nie aufgeben und bis zur letzten Minute alles geben. Leider versaute man sich in den letzten 3 Minute einen wichtigen Sieg, der den sicheren Klassenerhalt bedeutet hätte. Nach den Resultaten vom Wochenende hat der SVT noch 10 Punkte vor dem Relegationsplatz. Dies wäre alles wenig tragisch, wenn man in den verbleibenden Spielen nicht noch gegen 4 Gegner aus dem unteren Tabellenbereich spielen müsste. So muss man im Prinzip nochmal richtig Gas geben und die nächsten Spiele positiv gestalten.

Aufstellung: D.Maurer, S.Fröhlich (75.M.Hartmann), E.Kouzinski – O.Singer, M.Stutz, A.Friedrich (80.M.Majer), P.Hanselmann, Ma.Schreyer – Mart.Schreyer, P.Strohmeier

 

II. Mannschaft

Samstag, 30.04.2011

TSV Dünsbach – SV Tüngental   1:5

Dieser Beitrag wurde unter Berichte der Aktiven Herren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.