22. Spiel SV Tiefenbach

I. Mannschaft

Sonntag, 17.04.2011

SV Tiefenbach – SV Tüngental   5:2 (4:0)

Der SVT kam beim Tabellenletzten deftig unter die Räder. Nach Vorfällen gegen Langenburg war eine gewisse Verunsicherung zu spüren. Zudem viel die komplette Defensivabteilung aus. Dennoch, die Elf zeigte keine Kampfbereitschaft, kein Einsatzwillen und begünstige das Tabellenschlusslicht mit kathastrophalen Fehlern beim Toreschießen.

Bereits nach 2 Minute gingen die Gäste nach einem Patzer von Keeper Ralf Bauer mit 1:0 in Führung. Dadurch war der SVT total verunsichert. Die Gastgeber nutzten dies brutal aus. Bereits nach 10 Minuten stand es 3:0. Der SVT hatte in der Folge noch Glück, dass unter anderem Ralf Bauer seinen Fehler wieder gut machte und zweimal glänzend hielt. Aber auch in der 30. Minute war er chancenlos beim 4:0. Vom SVT kam keine Gegenwehr, es sah fast so aus, als würde man sich seinem Schicksal ergeben.

Nach dem Wechsel agierte der SVT besser. Endlich setzte man sich zur Wehr, die Fehler blieben aber, so kamen die Gastgeber zu guten Kontermöglichkeiten. Der SVT stellte um, Stürmer Martin Schreyer spielte fortan Libero. So sehr litt der SVT unter dem personellen Engpass. Der SVT konnte durch Toni TAschner in der 55. Minute verkürzen. Nun merkte man auch den Gastgebern eine gewisse Verunsicherung an. Der SVT hatte noch ein zwei gute Möglichkeiten um auf 2:4 zu verkürzen. Leider fehlte aber auch das Glück. Wäre in dieser Phase des Spiels ein Tor für den SVT gefallen, hätte es sicher noch kippen können. So fiel dann aber nach einem weiteren Abwehrschnitzer das 5:1. Patrick Hanselmann konnte in der 85. Minute noch auf 5:2 verkürzen. Mehr war nicht mehr drin.

Der SVT muss sich nun erst einmal wieder fangen. Es bleibt zu hoffen dass sich über die Osterfeiertag die personelle Lage verbessert. Der SVT darf sich nicht zu sicher sein, nicht doch noch in der Abstiegsstrudel zu kommen. In den nächsten Spielen müssen wieder punkte her, ohne wenn und aber.

Aufstellung: R.Bauer – A.Friedrich, M.Endress (50.M.Preiß), M.Hartmann – D.Maurer, M.Majer, O.Singer (75.T.Schuller), Ma.Schreyer, Mart.Schreyer – T.Taschner, P.Hanselmann

 

II. Mannschaft

Sonntag, 17.04.2011

SV Tiefenbach – SV Tüngental   0:1 (0:1)

Unsere II. Mannschaft konnte in Tiefenbach verdient mit 1:0 gewinnen. Leider vergab man ein paar dicke Chancen, unter anderem einen Elfmeter. So hätte man auch höher gewinnen können.

Der SVT begann druck voll und zeigte gleich in welche Richtung es gehen sollte. Die erste große Chance hatte Marcel Endress, der nach Freistoß von Manuel Wollmershäuser per Kopf den Pfosten traf. Der SVT blieb weiterhin druckvoll. Chancen hatten Philipp Strohmeier, Daniel Preiß und Manuel Wollmershäuser, die leider nicht genutzt werden konnten. In der 30. Minute fiel dann aber der verdiente Führungstreffer für den SVT. Daniel Preiß legte für Philipp Strohmeier auf, dieser erzielte das 1:0. Kurz vor der Pause vergab der SVT die große Chance zum 2:0. Daniel Preiß hatte den Keeper bereits umspielt, dieser wusste sich nur mit einem Foul zu helfen, Philipp Strohmeier erzielte zwar das 2:0, doch der Unparteiische entschied sich gegen das Tor und für einen Elfmeter, welchen Manuel Wollmershäuser vergab. Wollmershäuser hätte seine gute Leistung mit einem Tor krönen können.

In der zweiten Hälfte verflachte die Partie zusehends, erst in der 80. Minute hatte Daniel Preiß die Chance zum 2:0. Wieder umspielte er den Keeper, dieses Mal traf er aber aus spitzem Winkel nur den Pfosten. Der SVT hatte im Ansatz noch gute Chancen, die aber leichtfertig nicht zu Ende gespielt wurden. Die Gastgeber hatten kurz vor Schluss noch 2 Chancen, die aber Stefan Falk gut parierte.

Der SVT gewann am Ende hoch verdient. Das knappe 1:0 täuscht über den Spielverlauf. Der SVT hätte weitaus höher gewinnen müssen.

Dieser Beitrag wurde unter Berichte der Aktiven Herren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.