4. Spiel TSV Crailsheim II

I. Mannschaft

Sonntag, 05.09.2010

SV Tüngental – TSV Crailsheim II   6:1 (2:1)

Der SVT konnte im vierten Spiel endlich den ersten Punktegewinn feiern. Nach einer überzeugenden Leistung fertigte man die Gäste verdient mit 6:1.

Der SVT begann druckvoll. Man versuchte schnell Herr im Haus zu sein. Jedoch gingen die Gäste nach 5 Minuten mit dem ersten Schuss in Führung. Der Anfangswirbel des SVT war danach etwas verstummt. Man brauchte einige Zeit um wieder ins Spiel zu kommen. Nach einem Freistoß von Matthias Schreyer konnte Martin Schreyer per Kopf den Ausgleich erzielen. Nun war der SVT wieder voll im Spiel. Man hatte den Gegner im Griff und erspielte sich gute Möglichlkeiten. Matthias Schreyer und Max Stutz verzogen knapp mit ihren Schüssen. In der 40. Minute versagte der sehr gute Unparteiische dem SVT nach einem Foul an Matthias Schreyer einen Foulelfmeter. Nur 2 Minuten später setzte sich Toni Taschner gut durch und traf zum 2:1. So wechselte man die Seiten.

Nach der Pause drehte der SVT weiter auf. Der agile Martin Schreyer setzte den Gästen den Knockout, als er nach 50 Minuten mit einem strammen Schuss das 3:1 erzielte. Die Gegenwehr der Gäste war gebrochen. Der SVT stand auch defensiv gut. Toni Taschner konnte nach 60 Minute mit einem wunderschönen Heber aus 20 Metern, nach super Pass von Matthias Schreyer, das 4:1 erzielen. In der 68. Minute lief wieder Taschner der Abwehr auf und davon und schob clever zum 5:1 ein. Der SVT spielte nun die Partie clever zu Ende. Man hätte noch das ein oder andere Tor erzielen können. Matthias Preiß scheiterte knapp, sowie einige Male Matthias Schreyer, der seine sehr gute Leistung nicht mit einem Tor besiegeln konnte. Es war dann Martin Schreyer, der nach einem Schuss von Daniel Seitz, den der Keeper nur abprallen konnte, der den Endstand zum 6:1 erzielen konnte.

Der SVT konnte nun endlich den ersten Punktgewinn feiern, und dies sehr überzeugend. Aber es waren nur drei Punkte. Wenn man die nächsten Spiele mit dem gleichen Engagement angeht, dann werden schnell viele weitere Punkte folgen.

Aufstellung: M.Falk – P.Haag, D.Maurer, M.Preiß – J.Göller, M.Stutz, Ma.Schreyer, O.Singer (53.A.Friedrich) – Mart. Schreyer, T.Taschner (72.D.Seitz), P.Strohmeier (70.E.Kouzinski)

Dieser Beitrag wurde unter Berichte der Aktiven Herren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.