Spielbericht Nachholspieltag 18. Spieltag 2008/2009

1.   Mannschaft

 

Nachholspieltag 18. Spieltag 17.04.2009

SV Tüngental – FC Honhardt                                     3:3 (1:2)

Der SVT konnte auch gegen den Tabellenvorletzten nicht dreifach Punkten und ist nun auch nach 7 Spielen ohne Sieg.

Beim Nachholspiel hat sich der SVT viel vorgenommen. Man wollte endlich den ersten Dreier einfahren. Doch es begann alles andere als erwartet. Die Gäste gingen nach 10 Minuten mit der ersten Chance in Führung. Beim SVT passte viel nicht zusammen. Spielerisch klappte gar nichts. Auch der „Kampf“ wurde nicht an den Tag gelegt. Die Gäste die alles andere als spielerisch stark waren, dafür aber bis zum umfallen kämpften, konnten die zweite Chance zum 0:2 nutzten. Allerdings half hier der Unparteiische entscheidend mit. Eine klare Abseitsstellung wurde nicht geahndet. Aber auch jetzt wachte der SVT nicht auf. Die Nervosität war mehr als spürbar. Eine gute Aktion führte dann doch zum Anschlusstreffer. Andreas Wüst passte von der Grundlinie in die Mitte, Andreas Hawner verpasste den Ball, doch Daniel Maurer drückte diesen über die Linie.

Nach dem Wechsel wachte der SVT dann etwas auf. Man nahm den Kampf an. Spielerisch war es immer noch nichts, aber wenigstens fightete man um jeden Ball. So war es dann soweit dass Andreas Wüst nach toller Vorlage von Oliver Singer den fälligen Ausgleich erzielte. Der SVT hatte das Spiel nun im Griff. Die Gäste hatten noch eine Chance, die der wieder einmal starke Ralf Bauer aber verhinderte. Einen Vorwurf musste man dem SVT dann aber machen, die zahlreichen Chancen konnten nicht genutzt werden. Zudem verweigerte der schwache Unparteiische dem SVT einen klaren Foulelfmeter, als Martin Schreyer rüde von den Füßen geholt wurde. Nach dieser Szene ahndete der Unparteiische ebenso eine klare Tätlichkeit an Schreyer nicht. Mit einem Freistoß aus 30 Metern gingen dann die Gäste überraschend in Führung. Doch im Gegenzug konnte Claudius Göller den Ball nach einem Freistoß über die Linie drücken. Der SVT legte nun alles ins Zeug um den Siegtreffer zu erzielen, jedoch verpassten Andreas Wüst, Andreas Hawner, Marcel Endress und Martin Schreyer gute Möglichkeiten.

So blieb es am Ende bei einem unglücklichen Unentschieden für den SVT. Die Gäste haben sich den Punkt wegen ihrer kämpferischen Leistung, die allerdings weit am Rande der Fairness lag, verdient. Der SVT zeigte eine grausame Leistung, wenigstens hielt man in der 2. Halbzeit dagegen und hätte aufgrund der Chancen auch noch gewinnen können.

Es spielten: R.Bauer – D.Seitz, M.Endress, S.Fröhlich – D.Maurer, C.Göller, R.Schumacher, O.Singer, A.Hawner – Mart. Schreyer, A.Wüst                      

 

 

 

2. Mannschaft

 

Nachholspieltag 18. Spieltag 17.04.2009

SV Tüngental – FC Honhardt                                     3:2 (2:1)

Unsere II. Mannschaft konnte auf dem Trainingsplatz des SVT einen verdienten Heimsieg einfahren. Von Anfang an bestimmte man das Spiel.

Für den SVT begann alles nach Wunsch. Nach 5 Minuten schickte Heiko Runde Daniel Preiß auf die Reise, dieser schloss eiskalt zum 1:0 ab. Nach weiteren 10 Minuten war es wiederum der agile Daniel Preiß der im Strafraum nur durch einen Foul zu stoppen war. Den fälligen Elfmeter wurde von Heiko Runde souverän verwandelt. Jetzt dachten alle das Spiel sei entschieden und man schaltete einen Gang zurück. Dadurch kam der Gast aus Honhardt zu Chancen, eine davon führte dann zum 2:1.

Nach der Pause war dann wieder der SVT Spiel bestimmend. Roman Siegle wurde von Carlo Crocamo auf Lücke geschickt und konnte eiskalt zum 3:1 abschließen. Der SVT erspielte sich nun in der Folge eine Vielzahl von Chancen, aber diese wurden vom agilen Sturmduo Daniel Preiß und Roman Siegle leichtfertig vergeben. Honhardt kam dann durch ein direkt verwandelten Freistoß zum 3:2. Keeper Hendrik Götz war gerade am Pfosten um die Mauer zu stellen, da war der Honhardter Spieler einfach clever. Die letzten 20 Minuten verliefen sehr ruppig, aber großartige Chancen zum Ausgleich gab es nicht mehr.

Am Ende stand für den SVT ein verdienter Arbeitssieg. Man hätte das Spiel aber frühzeitig entscheiden müssen. Bei klarer Chancenverwertung wäre auch ein höherer Sieg denkbar gewesen. Seinen Einstand im Dress des SVT gab zudem Sebastian Bauer, der schon in der Jugend beim SVT kickte und nun wieder aktiv eingestiegen ist.

 

Aufstellung: H.Götz – A.Seitz, E.Kouzinski, A.Hanselmann – H.Runde, C.Crocamo P.Haag, M.Lotz, M.Wollmershäuser – D.Preiß, R.Siegle

Eingewechselt wurden: K.Göller, S.Bauer, V.Schmidt

Dieser Beitrag wurde unter Berichte der Aktiven Herren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.