Spielbericht 12. Spieltag 2008/09

12. Spieltag 02.11.2008
SV Tüngental – SV Gründelhardt 2:1 (2:0)

Der SVT konnte auch gegen den starken Aufsteiger aus Gründelhardt seine Siegesserie von nun 4 Siegen in Folge ausbauen. Nach einer guten ersten Halbzeit wurde das Spiel am Ende nochmals hektisch. Der Sieg geht jedoch völlig in Ordnung.
Der SVT begann stark. Man setzte die Gäste früh unter Druck. Dieser hatte in der Defensive Probleme mit den quirligen SVT-Offensivkräften. Die Gäste wussten sich phasenweise nur mit Fouls zu helfen. Häufigstes Opfer war SVT-Spielmacher Matthias Schreyer, der bei fast jedem Ballkontakt „auf die Socken“ bekam. Der sonst gute Unparteiische griff hier leider nicht energisch genug durch. In der 10. fast das 1:0 für den SVT. Ein Freistoß von Daniel Seitz klatschte der Keeper gerade noch über die Latte. Wenig später tauchte Matthias Schreyer alleine vor dem Tor auf. Doch der Ball strich Zentimeter am Tor vorbei. In der 20. Minute endlich die verdiente Führung. Claudius Göller traf mit einem strammen Freistoß zur Führung. In der 30. Minute „rächte“ sich dann Matthias Schreyer für die Fouls an seiner Person. Sein Freistoß aus gut und gern 30 Metern segelte nicht unhaltbar ins Gästetor. Die Gäste kamen nur einmal gefährlich vors Tor, hier konnte Michael Falk klären, er wurde dabei aber hart attackiert und konnte zum Leidwesen des SVT´s nicht mehr weiterspielen. Ansonsten war von der Offensive der Gäste nichts Nennenswertes zu sehen. Andreas Wüst vergab noch die Chance zum 3:0, ebenso wie Martin Schreyer, der mit einem Schuss knapp scheiterte.
Nach der Pause machte weiter der SVT das Spiel. Leider versäumte man es, das 3:0 nachzulegen. Andreas Wüst traf nur den Pfosten. So Mitte der zweiten Halbzeit legten die Gäste dann einen Gang und kamen vermehrt gefährlich vors Tor von Ralf Bauer. Der Pfosten rettete nach 75 Minuten. Mehrere gute Angriffe der Gäste konnte die SVT-Defensive samt Keeper Ralf Bauer entschärfen. Der SVT konterte nur noch, hatte hier aber gute Möglichkeiten. Claudius Göller, Andreas Wüst, Max Stutz und Oliver Singer scheiterten allesamt. Nach einem Fehlpass kamen die Gäste dann in der 90. Minute zum Anschlusstreffer. In der 3-minütigen Nachspielzeit warfen sie nun alles nach vorne. Mit einer Glanzparade in der letzten Minute rettete dann Ralf Bauer seinem Team den verdienten Sieg.
Der SVT gewann verdient, auch wenn die Gäste mit der Schlussoffensive gefährlicher wurden. Der SVT hätte bis dahin lange mit 3 oder 4:0 führen müssen. Mit dem Sieg setzt sich der SVT weiter an der Spitze fest. Jetzt kommen mit Kirchberg und Matzenbach aber zwei richtige „Kracher“! Es bleibt zu hoffen, dass die Verletzung von Keeper Michael Falk nicht so schwerwiegend ist, wie es scheint. Auf jeden Fall gute Besserung Vogel!

Es spielten: M.Falk (30.Ralf Bauer) – D.Seitz, S.Fröhlich, A.Hanselmann – J.Göller, C.Göller, R.Schumacher, M.Stutz – Ma.Schreyer (85.F.Maurer), Mart.Schreyer (46.O.Singer) – A.Wüst
Reserve
12. Spieltag 02.11.2008
SV Tüngental – SV Gründelhardt 6:2 (1:1)

Unsere II. Mannschaft konnte nach dem katastrophalen Auftritt beim Tabellenletzten in Satteldorf gegen Gründelhardt einen Kantersieg feiern. Vor allem in der zweiten Halbzeit spielte man die Gäste an die Wand und gewann auch in der Höhe verdient.

Der SVT begann verhalten. Die Gäste bestimmten die Partie. Gefährliche Szenen spielten sich aber auf beiden Seiten nicht ab. Die erste richtig gute Chance hatte der SVT. Florian Maurer scheiterte nach einem Solo am Keeper (15.). Auf der anderen Seite wurde Ralf Bauer mit Weitschüssen getestet, die jedoch für wenig Gefahr sorgten. Nach einem langen Ball konnten dann die Gäste die Führung erzielen. Der SVT tat sich danach weiter schwer, richtig ins Spiel zu kommen. Eine Einzelaktion von Matthias Singer brachte dann aber die Wende. Bei seinem satten Schuss hatte der Gästekeeper keine Chance. Bis zur Halbzeit neutralisierten sich beide Mannschaften.

Nach dem Wechsel kam beim SVT mit Daniel Preiß mächtig Schwung ins Offensiv-Spiel. Er konnte gleich nach Wiederbeginn einen Freistoß zur Führung nutzen. Wenig später folgte einen schöne Kombination. Daniel Preiß auf Florian Schorpp, dieser legte wieder mit der Hacke ab und Preiß vollendete zum 3:1. Die Gäste hatten keinen Hauch einer Chance. Dann hatte der SVT noch einmal Glück. Eine Flanke von Marco Holzer senkte sich ins Tor zum 4:1. Das Spiel war entschieden. Nach Vorarbeit von Daniel Preiß erhöhte dann Max Lotz auf 5:1. Die Gäste kamen mit der einzigen Chance der zweiten Halbzeit zur Ergebniskosmetik von 5:2. Doch der alte Abstand wurde durch Matthias Singer wiederhergestellt. Mit einem satten 20-Meter-Schuss sorgte er für den Endstand von 6:2.

Der SVT kam in der zweiten Halbzeit wieder auf die Erfolgsspur zurück. In der ersten Halbzeit war lange Sand im Getriebe. Der Knoten platzte in Hälfte zwei. Nun folgt ein schweres Auswärtsspiel bei der TSG Kirchberg. Hier muss man wieder mit voller Konzentration ans Werk gehen, dann ist auch hier ein Punkt möglich. Sein gutes Debüt bei den Aktiven gab zudem Youngster Manuel Hartmann aus der A-Jugend.

Es spielten: R.Bauer –C.Crocamo, M.Endress, E.Kouzinski – F.Maurer, D.Maurer, V.Schmidt, H.Götz, M.Singer – M.Holzer, M.Lotz
Eingewechselt wurden: D.Preiß, F.Schorpp, M.Hartmann, M.Preiß

Dieser Beitrag wurde unter Berichte der Aktiven Herren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.