Kupferzell – SG

Kupferzell – SG 1:2

Trotz der Regenfälle an den Tagen zuvor konnte das Spiel bei fast optimalen Bedingungen stattfinden. Als Tabellenfünfter musste man auch fest mit 3 Punkten planen gegen die schlechter platzierte Mannschaft aus Kupferzell. Das Spiel begann verheißungsvoll und wurde offensiv und kämpferisch von Seiten der SG angegangen. Wie aus dem Nichts jedoch gingen die Frauen aus Kupferzell nach Uneinigkeiten in der Abwehr der SG mit einem vielumjubelten Treffer mit 1:0 in Führung. Dies jedoch hatte einen sichtbaren „Hallo-Wach“ Effekt bei den Frauen der SG erzeugt. Nach dem Rückstand konnten sie noch 1-2 Gänge höher schalten und wurden dann auch, nach einem klasse Solo von Sabrina Knödler, die im Strafraum zu Fall gebracht wurde, mit einem Elfmeter belohnt, den Jennifer Ramlow sicher verwandeln konnte. Die Frauen kämpften auch nach dem Ausgleich weiter und gingen nach einer Ecke verdient mit 2:1 in Führung. So ging es dann auch mit einer knappen Führung in die Pause. In der zweiten Halbzeit wurden die Kupferzeller Frauen stärker, konnten sich allerdings nur eine wirklich gute Chance erarbeiten, die allerdings von einer an diesem Tag sehr starken Torhüterin Christine Kraft sicher pariert werden konnte. Auch in diesem Spiel konnten klare Chancen nicht verwertet werden und am Ende musste man trotz der 3 Punkte in etwas betrübte SG-Gesichter schauen. Man hättet dieses Spiel deutlicher gewinnen müssen!

 

Aufstellung: Christine Kraft, Lena Binder, Linda Messner, Conny Deininger, Aileen Breitschwerdt, Ina Knödler, Melanie Most, Romina Mack, Simone Klenk, Jennifer Ramlow, Miriam Schwenk, Pinar Kalaman, Anna Otterbach, Maria Ebert

Dieser Beitrag wurde unter Berichte der Damen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.