13. Spiel TSV Sulzdorf

TSV Sulzdorf – SV Tüngental 3:0 (1:0)
 
Für den SV Tüngental stand an diesem Spieltag das prestigeträchtige Derby gegen den TSV Sulzdorf an. Auf Grund der Witterungsbedingungen wurde die Partie kurzfristig auf den Kunstrasenplatz in Schwäbisch Hall verlegt.
Beim SVT kehrten mit Ralf Bauer, Marco Majer und Oliver Singer im Vergleich zur Vorwoche drei Spieler in den Kader zurück. Majer und Singer nahmen auf der Bank Platz, da Coach Volker Schmidt die selben zehn Feldspieler auflaufen ließ, die gegen Waldenburg mit 6:0 siegreich waren.
Der Beginn der Partie war davon geprägt, dass beide Mannschaften sich erstmal mit dem Kunstrasenplatz vertraut machen mussten, entsprechend kam kein großartiger Spielfluss zustande.
Sulzdorf agierte zumeist mit langen Bällen um das Mittelfeld schnell zu überbrücken und seine ballsicheren Stürmer einzusetzen, während der SVT versuchte sein Kurzpassspiel aufzuziehen, was allerdings zu Beginn zu ungenau war.
Nach einem schlechten Pass im Aufbauspiel konnte Sulzdorf die Tüngentaler Hintermannschaft in der 22. Minute erfolgreich auskontern. Florian Kachel scheiterte mit seinem Abschluss noch an Torspieler Ralf Bauer, Sven Rüger hatte dann aber keine Probleme den Abpraller im Tüngentaler Tor unterzubringen.
In der Folge wurde der SVT aktiver und erspielte sich ein paar Gelegenheiten, ohne dabei aber eine wirkliche Großchance auf den Ausgleich kreieren zu können.
So blieb es bei der knappen Führung für den TSV Sulzdorf zur Halbzeit.
Die zweite Halbzeit eröffneten wiederum die Hausherren, Sven Rüger erzielte in der 58. Minute mit einem unhaltbar abgefälschten Schuss von der Strafraumgrenze das 2:0.
Der SVT steckte nicht auf und zeigte nun seine beste Phase und drückte auf den Anschlusstreffer welcher allerdings nicht fallen wollte.
So konnte Sulzdorf im Anschluss an einen Eckball in der 79. Minute mit dem 3:0 durch Thomas Lössel das Spiel endgültig für sich entscheiden.
Der SV Tüngental muss dieses missglückte Derby schnell abhaken und nach vorne schauen. In diesem Jahr steht noch die Partie in Gaildorf am 03.12. sowie das Nachholspiel in Michelbach am 10.12. an, bevor es in die Winterpause geht.
 
Aufstellung: R. Bauer – A. Friedrich, S. Kuhls, J.Klenk, C. Bentz – M. Flöß, M. Stutz (C), Niklas Poslovski, L. Rössler – J. Kuper, T. Taschner
 
Auswechselbank: K. Gundel, M. Majer, O. Singer, B. Blank, F. Wüst
 
Reserve:
 
TSV Sulzdorf – SV Tüngental 3:3
 
Unentschieden gerettet
 
Gleich zu Beginn der Schock. Die zu lockere Einstellung beim Warmmachen sah man sofort von Beginn an. Der SVT kam gar nicht gut ins Spiel. Deshalb ging man auch verdient bis zur 20ten Minute mit 2:0 in Rückstand.  Gleich im Gegenzug konnte aber Heiko Runde den Anschlusstreffer unterbringen.
Nach einer deftigen Halbzeitansprache kamen die Jungs in Grün dann deutlich  besser aufgestellt ins Spiel. Ein erneuter Treffer von Heiko Runde in den ersten Minuten der zweiten Hälfte legten den Grundstein für ein kampfbetontes Spiel. Man nahm den Kontakt an, wollte das Spiel an sich reisen und ließ sich nicht mehr alles gefallen.
Leider dann in der 56. Minute dann der erneute Rückstand durch einen Sonntagsschuss des Gegners in den Winkel. 
Von nun an hieß es alles nach vorne. Man setzte alles daran um beim Derby gegen den bis dato mit 0 Punkten dastehenden Gegner nicht zu verlieren. Heiko Runde war es erneut der den SVT erlöste und in der 75ten dann den Ausgleich vollbrachte. 
In der Endphase waren noch diverse Chancen für den SVT drin, keine aber davon die die Führung für uns bedeuteten. Schade.
 
Aufstellung: K. Gundel, B. Blank, F. Wüst, H. Runde, S. Rechenberg,  M. Endress, L. Geier, P. Horlacher, T. Sperrle, H. Gundel, C. Crocamo
 
Eingewechselt wurden: P. Deininger, D. Singer, V. Schmidt

Dieser Beitrag wurde unter Berichte der Aktiven Herren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.