11. Spiel TSV Braunsbach II

SV Tüngental – TSV Braunsbach II 2:0 (2:0)
 
Nach einem spielfreien Wochenende empfing der SV Tüngental zum heutigen Heimspiel die zweite Mannschaft des TSV Braunsbach.
Dabei vertraute Coach Volker Schmidt derselben Startformation wie vor zwei Wochen beim Auswärtssieg in Ammertsweiler und hatte zusätzlich eine sehr stark besetzte Auswechselbank zur Verfügung.
Der SVT bestimmte von Beginn an die Partie, agierte allerdings meist zu ungenau, so dass in der Anfangsphase keine eindeutigen Torchancen erspielt werden konnten.
Die erste Torannäherung konnten überraschenderweise die Gäste für sich verbuchen, ansonsten blieben sie jedoch völlig ungefährlich.
Tüngental wurde in der Folge zwingender. Oliver Singer attackierte in der 19. Spielminute den gegnerischen Innenverteidiger im Spielaufbau, konnte den Ball erobern und erzielte das umjubelte 1:0 für die Heimmanschaft.
Die Mannschaft blieb am Drücker und konnte verdientermaßen kurz vor der Halbzeit nach einer schönen Kombination über den Flügel durch Niklas Poslovski das 2:0 erzielen.
In der zweiten Halbzeit setzte sich das Spiel unverändert fort. Bis zur 75. Minute hatte Tüngental zahlreiche Chancen, unter anderem durch den eingewechselten Toni Taschner, verpasste es aber ein einen weiteren Treffer zu erzielen. Ein starker Gästekeeper verhinderte dabei mehrmals das 3:0. In der 80. Spielminute sah dann Oliver Singer nach einem taktischen Foul die gelb-rote Karte und wird dem SVT damit in der kommenden Woche in Michelbach gesperrt fehlen.
In der Schlussphase konnte keine der Mannschaften nochmal nachlegen so dass der Halbzeitstand auch der Endstand blieb und Tüngental einen vollkommen verdienten Heimsieg feiern konnte.
 
Aufstellung: R. Bauer – A. Friedrich, S. Kuhls, N. Traub, M. Flöß – J. Klenk, M. Stutz (C), Niklas Poslovski, O. Singer – J. Kuper, P. Strohmeier
 
Auswechselbank: K. Gundel, Nils Poslovski, T. Taschner, L. Rössler, F. Traub, F. Wüst
Dieser Beitrag wurde unter Berichte der Aktiven Herren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.