10. Spiel TSV Ammertsweiler

TSV Ammertsweiler – SV Tüngental 0:3 (0:0)
 
Mit zwei Niederlagen in Folge im Rücken ging es für den SV Tüngental zum Auswärtsspiel nach Ammertsweiler.
Im Vergleich zur Vorwoche konnte Coach Volker Schmidt wieder auf einen breiteren Kader zurückgreifen. So kehrten Andreas Friedrich und Nico Traub in die Startelf zurück und der länger verletzte Florian Traub nahm auf der Bank Platz.
Bei schwierigen äußeren Bedingungen, neben einem sehr holprigen Platz machte vor allem der starke Wind das Einschätzen des Balles schwer, tat sich der SV Tüngental zu Beginn schwer.
So hatte nach einem ungenauen Pass in der Tüngentaler Defensive, der TSV Ammertsweiler auch die erste Gelegenheit, der Stürmer scheiterte allerdings mit seinem Abschluss.
Direkt im Anschluss dezimierte sich Ammertsweiler selbst, als ein Spieler innerhalb von zwei Minuten wegen Meckerns erst die gelbe und direkt im Anschluss die gelb-rote Karte sah.
Allerdings konnte Tüngental daraus erstmal kein Kapital schlagen, Ammertsweiler versuchte kompakt zu stehen und der SVT konnte auf dem schwer zu bespielenden Platz nur sehr selten sein Kurzpassspiel aufziehen.
So kam es kaum zu Tüngentaler Chancen, die beste Gelegenheiten hatten Philipp Strohmeier und Max Stutz, diese blieben jedoch ungenutzt und so ging es mit einem torlosen Unentschieden in die Halbzeitpause.
Nach der Halbzeit dauerte es dann nur bis zur 54. Minute als Philipp Strohmeier eine scharfe Flanke zur 0:1 Führung verwerten konnte.
Und Tüngental blieb am Drücker, bereits in der 61. Minute konnte der SVT durch Oliver Singer auf 0:2 erhöhen und nur neun Minuten später erzielte Singer nach einer schönen Kombination mit seinem zweiten Treffer das 0:3.
Im Anschluss passierte nicht mehr viel, so dass der SVT einen letztlich ungefährdeten Auswärtssieg einfahren konnte und das nun folgende spielfreie Wochenende für die Vorbereitung auf die weiteren anstehenden Aufgaben nutzen kann.
 
Aufstellung: R. Bauer – A. Friedrich, S. Kuhls, N. Traub, M. Flöß – J. Klenk, M. Stutz (C), Niklas Poslovski, O. Singer – J. Kuper, P. Strohmeier
 
Auswechselbank: K. Gundel, F. Traub, B. Blank, T. Sperrle
 
Reserve: 0:7
Dieser Beitrag wurde unter Berichte der Aktiven Herren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.