18. Spiel TSV Michelbach

Sonntag, 26.03.2017
 

SV Tüngental –  TSV Michelbach/ Bilz 0:2 (0:2)
 
Der SV Tüngental kommt im Jahr 2017 weiter nicht in Fahrt. Gegen den Tabellennachbarn aus Michelbach setzte es eine 0:2 Niederlage, die dritte im laufenden Jahr. Die zahlreich angereisten Zuschauer sahen ein intensives Duell, in welchem die Gäste einen AUftakt nach Maß erwischten. Bereits nach 5 Minuten setzte sich Grünke über den linken Flügel durch und flankte zum frei stehenden Bischoff, welche aus kurzer Distanz keine Mühe hatte und zum Führungstreffer vollendete. Die Tüngentaler zeigten sich vom frühen Gegentor sichtlich geschockt, so kam es zu vielen Unkonzentriertheiten im Aufbauspiel. Einen Ballverlust der Grün-Weißen in der Vorwärtsbewegung konnte Grünke nur kurze Zeit später zum 2:0 ausnutzen. Von nun an konzentrierten sich die Michelbacher auf eine geordnete Defensive und schnelle Konter, der SVT versuchte das Spielgeschehen in die Hand zu nehmen. Allerdings konnten kaum Chancen erspielt werden, weshalb es mit 0:2 in die Halbzeitpause ging.
Die Tüngentaler kamen mit mehr Elan aus der Kabine und versuchten mehr Torgefahr zu produzieren. In der 50. Minute wurde Traub nach Zuspiel von Rößler im Strafraum von den Beinen geholt und der Schiedsrichter zeigte folgerichtig auf den Punkt. Göller zielte zu genau und der Ball sprang vom Innenpfosten wieder zurück ins Spielfeld. Ungeachtet dessen spielten die Tüngentaler weiter nach vorne. Dies ermöglichte den Michelbachern immer wieder schnelle Tempogegenstöße, bei welchen Bauer mehrmals beherzt eingreifen musste. In der 73. Minute kam Majer im Anschluss an einen Eckball zum Schuss, welcher von einem Gästeverteidiger auf der Linie an die Latte gelenkt werden konnte. Der Schiedsrichter sah den Ball nicht hinter der Linie und lies weiter spielen. In den letzten Minuten verflachte die Partie zunehmends und die Tüngentaler mussten sich der Niederlage beugen.
Die Michelbacher nehmen die drei Punkte verdient mit nach Hause, da sie deutlich disziplinierte spielten und mehr Torgefahr ausstrahlen konnten. Die Grün-Weißen kamen wieder nur sehr schwer ins Spiel und ließen über weite Strecken der Partie die Konsequenz in den Zweikämpfen und Abspielen vermissen. Am kommenden Sonntag reisen die Tüngentaler zum Derby nach Sulzdorf, wo man auf eine kampfstarke Heimmannschaft trifft. Hier gilt es, von Beginn an hoch konzentriert zu sein, die Zweikämpfe anzunehmen und das eigene Aufbauspiel zu etablieren.
 
Aufstellung: R. Bauer – Nils Poslovski, M. Majer, N. Traub – N. Hawthorne, M. Stutz, B.Blank, L. Rössler – W. Herterich, F. Traub, O. Singer
 
Auswechselbank: F. Wüst, C. Göller, P. Brehmer, F. Traub, F. Turtschan, K. Gundel
 
 
Reserve:
 
SV Tüngental – TSV Michelbach/Bilz 0:4
 
Besser Aussehen wie in der Vorrunde
 
Nach der desolaten Leistung aus dem Hinspiel galt es einiges wieder gut zu machen. 
Leider konnte das nicht komplett umgesetzt werden. Man merkte, dass die Gäste aus Michelbach wieder ein gutes Ergebnis einfahren wollten. So ging der Tabellenführer mit Druck ins Spiel hinein. Nicht verwunderlich, dass relativ schnell die Tore gefallen sind.
Mehrmals war man bei Standardsituationen nicht wach genug und kassierte meist aus kurzer Distanz die Gegentreffer. So stand es auch leider zur Halbzeit schon 0:3 für die Gäste.
In der zweiten Halbzeit konnte man dann weitere Tore durch gute Abwehrleistungen verhindern. Insgesamt ging das Spiel dann doch relativ deutlich mit 0:4 an die Michelbacher.
Wenn die Tendenz weiter anhält, wird die nächste Partie wieder ein Unentschieden, die übernächsten dann mal wieder ein ersehnter Sieg gegen die Michelbacher.
 
Aufstellung: S. Wanke, , H. Gundel, T. Sperrle, J. Friedrich, A. Seitz, T. Glasbrenner, P. Deininger, C. Köhnlein, P. Horlacher, S. Rechenberg, T. Schuller                                 
 
Eingewechselt wurden: D. Singer, M. Brenner, D. Ruff
Dieser Beitrag wurde unter Berichte der Aktiven Herren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.