11. Spiel TSV Gaildorf II

Sonntag, 30.10.2016
 
SV Tüngental – TSV Gaildorf II 2:1 (1:0)
 
Das Spiel des SV Tüngental sollte laut Plan um 13:15 Uhr in Gaildorf stattfinden. Nach kurzfristiger Absage der Hausherren aufgrund des gesperrten Hauptplatzes wurden alle Hebel im Bewegung gesetzt um das Spiel nach Tüngental zu verlegen. So konnte das Spiel bei bestem Fußballwetter doch noch stattfinden.
Auch dieses Mal musste der Tüngentaler Trainerstab wieder kreativ werden um eine schlagfertige Truppe auf den Platz zu stellen. So begann Steffen Rechenberg als rechter Außenverteidiger, Thomas Sperrle und der A-Jugendliche Michael Flöß kamen zu ihren ersten Einsätzen in der ersten Mannschaft in diesem Jahr.
Die erste Halbzeit startete furios. Vom Anspiel weg übte der SV Tüngental Druck auf die Gaildorfer Defensive aus. Bereits in der 1. Minute wurde dies belohnt. Nach einem langen Ballweg konnten sich die Gaildorfer auch nach mehreren Klärungsversuchen nicht befreien. Die nachrückenden Tüngentaler kamen immer wieder in Ballbesitz und zwangen die gegnerische Defensive zu Fehlern. Florian Traub nutzte dies aus und schloss aus kurzer Distanz zum frühen 1:0 für die Hausherren ab. In Folge dessen machte der SVT weiter Druck und kam immer wieder zu gefährlichen Torchancen, welche oft nicht konzentriert zu Ende gespielt und damit nicht in Tore umgemünzt werden konnten. 
Im Laufe der ersten Halbzeit verblasste die anfängliche Überlegenheit der Hausherren zusehends und das Spiel wurde fahriger. Unkonzentriertheit und technische Fehler auf beiden Seiten entwickelten das anfangs starke Spiel der Tüngentaler zu einer kampfbetonten Partie. Individuelle Fehler führten zu ersten Chancen für die Gaildorfer. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit konnten jedoch auf beiden Seiten keinerlei nennenswerte Chancen herausgespielt werden. 
Die zweite Halbzeit begann, wie die erste aufgehört hatte. Auch hier gab es wenige Chancen und kaum sehenswerte Aktionen auf beiden Seiten. Die Partie spielte sich hauptsächlich im Mittelfeld ab und war geprägt von Zweikämpfen und Ungenauigkeiten. Die Defensive der Tüngentaler stand jedoch sicher und lies keine Chancen für den Gegner zu. 
Bis zu Schlussviertelstunde gab es wenig für die Zuschauer zu sehen. In der 81. Minute tauchte Innenverteidiger Marco Majer im gegnerischen Sechzehner auf und erzielte das für die Hausherren wichtige 2:0. Das Tor beflügelte die eingeschlafene Offensive und der SVT konnte sich noch einige gute Chancen herausarbeiten, die aber nicht genutzt werden konnten. Ein Freistoß von Marco Majer prallte von der Latte knapp vor die Linie.
Mit dem Schlusspfiff gelang den Gaildorfern der Anschlusstreffer zum 2:1. Der Schiedsrichter beendete das Spiel direkt danach.
Eine solide Defensivleistung der Tüngentaler bescherte die wichtigen drei Punkte gegen die Zweite des TSV Gaildorf. In den nächsten Spielen kann die Mannschaft beweisen, dass sie auch gegen die Topmannschaften der Liga bestehen kann. In zwei Wochen findet das Spiele gegen den SV Rieden statt und am kommenden Sonntag trifft der SVT im Heimspiel auf den noch ungeschlagenen Tabellenführer SC Steinbach. 
 
Aufstellung: R. Bauer – S. Rechenberg, M. Knapp, M. Majer, Nil. Poslovski – N. Traub, C. Göller, L. Rössler, O. Singer, – N. Hawthorne, F. Traub
 
Eingewechselt wurden: F. Wüst, T. Sperrle, Michael Flöß
Dieser Beitrag wurde unter Berichte der Aktiven Herren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.