1. Spiel FC Ottendorf

Samstag, 04.06.2015 

SV Tüngental – FC Ottendorf 1:2 (0:0)

Im ersten Spiel der Saison 2016/2017 unterliegt der SV Tüngental dem FC Ottendorf knapp mit 1:2. Ein Doppelschlag zu Beginn der zweiten Halbzeit konnte nicht mehr egalisiert werden. Der SVT zeigt im Ansatz guten Fußball, welcher allerdings durch viele Unkonzentriertheiten, selten in guten Tormöglichkeiten mündete.

Die Grün-Weißen versuchten durch viel Ballbesitz den Ball und Gegner laufen lassen. Die gut gestaffelten Ottendorfer ließen jedoch wenig Zwischenräume zu, weshalb der Ball oftmals nur in der eigenen Hälfte verschoben wurde. Tüngental hatte gute Möglichekeiten durch Claudius Göller und Oliver Singer. Die dickste Chance hatte Marco Majer, dessen Direktabnahme nach einem Eckball gegen das Lettenkreuz knallte. Die disziplinierten Gäste konzentrierten sich vorwiegend auf Konter. Die einzige gute Chance wurde durch einen Tüngentaler Stellungsfehler begünstigt, doch Nikolaj Schneider scheiterte freistehend vor dem aufmerksamen Klaus Gundel im Tor.

In der zweiten Halbzeit wollte der SVT noch zielstrebiger agieren, wurde allerdings gleich kalt erwischt. In der 48. und 55. Minute schoßen Lukas Krupp und Daniel Mayer den Gästen eine 2:0 Führung heraus. Vorausgegangen waren Fehler im Aufbauspiel der Tüngentaler. Die Ottendorfer zeigten sich beide male eiskalt vor dem Tor und ließen Gundel keine Abwehrchance. Es dauerte 20 Minuten bis die Heimmannschaft sich aufbauen konnte. In der 80. Minute erzielte Majer mit einem sehenswerten Heber den 1.2 Anschlusstreffer. Den Assist lieferte Nils Poslovski. Die Grün-Weißen versuchten nun nochmal alles nach vorne, im letzten Moment fehlte allerdings das notwendige Glück, um den eventuell besser postierten Mitspieler zu finden. Letzte Chance hatte Nico Traub in der Nachspielzeit. Nach scharfer Hereingabe von Poslovski, sprang der Ball vom Oberschenkel Richtung Tor, konnte aber pariert werden.

Die Heimmannschaft wurde für ihre Bemühungen nicht mehr belohnt. Mit ein bisschen Glück wäre ein Untentschieden möglich gewesen, dennoch muss die Leistung der Ottendorfer anerkannt werden, welche sich sehr diszipliniert und engangiert präsentierten und die 3 Punkte nicht unverdient mitnehmen.

Aufstellung: K. Gundel – Nils Poslovski, M. Majer, F. Wüst, L. Geier – N. Traub, L. Rössler, M. Stutz, O.Singer (C)- C. Göller, N. Hawthorne

Eingewechselt wurden: A. Friedrich, T. Taschner, C. Benz

 

Reserve:

SV Tüngental – FC Ottendorf 2:5 (0:0)

Enttäuschender Start für unsere Reserve

Bei schwül warmem Wetter fand die Partie beim SVT statt. Unsere Elf kam anfangs gar nicht ins Spie. So verwundert es auch nicht, dass an bereits zur 10ten Minute mit 0:2 im Rückstand war. Erst als der Anschlusstreffer durch Daniel Maurer nach einer Standardsituation erzwungen wurde, fand die Mannschaft ins Spiel. Man ließ aber weiterhin gute Chancen für den Gegner zu, der immer wieder gefährlich vors Tor kam und sich einige 100%tige herausspielen konnte. So erzielten die Gäste noch weitere 2 Treffer. Unserem SVT gelang dann erst knapp vor der Pause ein weiterer Treffer durch David Singer.

In der zweiten Hälfte spielten die Jungs dann deutlich besser mit und bestritten über weite Strecken das Spiel. Man konnte Druck auf den Gegner aufbauen und spielte sich auch tolle Chancen heraus, die leider nicht zum Torerfolg geführt haben.

Im Gegenzug bekam man dann kurz vor Schluss noch einen Gegentreffer nach einem tollen Pass in die Tiefe des Gegners. Dies führte dann zum Endstand von 2:5.

Aufstellung: J. Kühne, D. Maurer, M. Brenner, M. Köngeter , H. Gundel, J. Friedrich, S. Rechenberg, D. Seitz, M. Preiß, C. Crocamo, P. Horlacher

Eingewechselt wurden: G. Layer, D. Ruff, V. Schmidt, D. Singer

Dieser Beitrag wurde unter Berichte der Aktiven Herren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.