23. Spiel TURA Untermünkheim II

Mittwoch, 04.05.2016 
TURA Untermünkheim II – SV Tüngental 4:1 (2:1)

Im Nachholspiel des 25. Spieltages gab es für den SV Tüngental beim Tabellen-Fünften TURA Untermünhkeim II nichts zu holen, wodurch der SVT auf Grund des Torverhältnisses nun den letzten Tabellenplatz belegt.
Auf Grund von verletzungs- und berufsbedingten Abwesenheiten war Coach Ralf Schöpflin wieder einmal dazu gezwungen sein Team personell stark umzubauen. So rückte Oldie Heiko Runde, der sich freundlicherweise bereit erklärt hatte auszuhelfen sofort in die Anfangsformation. Mit USA-Rückkehrer Christian Bentz konnte aber zumindest auf einen zusätzlichen Spieler zurückgegriffen werden.

Gegen abwartende Gastgeber begann der SVT wie in auch in den letzten Wochen druckvoll und spielte schnell nach vorne. Dies wurde bereits in der zweiten Minute belohnt, einen zu kurzen Berfreiungsversuch des gegnerischen Torhüters setzte Heiko Runde sehenswert per flachem Direktschuss an den Innenpfosten von wo er zum 0:1 ins Tor sprang.
In der Folge kam Tüngental zu weiteren Gelegenheiten, es mangelte jedoch an klaren Torabschlüssen.
Kurz vor der Halbzeit gelang Untermünkheim dann der etwas überraschende Ausgleich, einen zu kurzen Klärungsversuch der SVT Hintermannschaft verwandelte Lukas Renner in der 38. Minute per Direktabnahme zum 1:1.
Untermünkheim wurde nun wesentlich aktiver, ging die Zweikämpfe aggressiver an und kombinierte schnell und zielsicher nach vorne.
In der 41. Minute fiel das 2:1 nach einem langen Ball in die Spitze, den Lukas Renner nur noch platziert zur Pausen-Führung einschieben musste.
Tüngental konnte in der zweiten Halbzeit leider nicht mehr zulegen, gegen weiter aufdrehende Gastgeber geriet man immer mehr ins Hintertreffen, verletzungsbedingt hatte man auch bereits zweimal auswechseln und die Formation umstellen müssen.
In der 58. Minute dann die Vorentscheidung, wieder nach einem langen Ball aus dem Mittelfeld, konnte Tim Oliver Baumann allein aufs SVT-Tor zulaufen, und zum 3:1 vollenden.
Tüngental schaffte es kaum noch für Entlastung nach vorne zu sorgen, ein Freistoß von Nils Poslovski und zwei Fernschüsse von Daniel Bauer und Claudius Göller blieben die einzigen Torchancen.
Untermünkheim konnte dann in der 79. Minute noch den 4:1 Endstand durch Florian Hornig erzielen.

In Summe eine verdiente Niederlage für die Tüngentaler Mannschaft, die sich damit jedoch nicht lange aufhalten darf. In den noch verbleibenden 5 Spielen hat man noch alle Chancen auf den Klassenerhalt, dafür gilt es nun für jeden Spieler alles in die Waagschale zu werfen und über sich hinaus zu wachsen.

Aufstellung: R. Bauer – Nils Poslovski, C. Göller, F. Wüst – T. Kleine (82. A. Friedrich), D. Bauer, J. Klenk (46. C. Bentz), M. Gehringer (36. L. Rössler), H. Runde – O. Singer (63. P. Strohmeier), W. Herterich

 

Reserve: 3:0 (Spielabsage)

Dieser Beitrag wurde unter Berichte der Aktiven Herren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.