15. Spiel TSV Michelbach/Bilz

Sonntag, 13.03.2016 
SV Tüngental – TSV Michelbach/Bilz  2:3 (1:3)

Nach der wetterbedingten Absage des ersten Rückrundenspieltags (Nachholtermin, Freitag 08.04. Spielbeginn 19.30 Uhr in Neuenstein) startete der SV Tüngental mit dem Heimspiel gegen den TSV Michelbach/Bilz in die Rückrunde.
Auf Grund des regnerischen Wetters wurde die Partie auf den Kunstrasenplatz am Schenkensee verlegt. Der Blick auf die Tabelle machte die Wichtigkeit dieser Partie deutlich, mit 9 Punkten lag der TSV Michelbach nur einen Punkt hinter den Tüngentalern.

Die Gäste nahmen das Spiel auf dem Kunstrasen bei windigen Bedingungen von Beginn an in die Hand und hatten mehrere gute Torchancen. 
Entgegen dem Spielverlauf erzielte Tüngental etwas überraschend nach einem Eckball von Matthias Gehringer durch Marco Majer das 1:0.
Die etwas glückliche Führung brachte allerdings keine Sicherheit in das Tüngentaler Spiel, stattdessen spielte Michelbach weiter stark nach vorne und drängte auf den Ausgleich.
Dieser fiel dann in der 15. Minute durch einen Freistoß aus dem Halbfeld von Christopher Grünke, der an Freund und Feind vorbei ins lange Eck flog.
Michelbach setzte sein Spiel fort, die Folge waren das 1:2 durch Dominik Schön in der 27. und das 1:3 durch Timo Probst in der 28. Minute.
Bei beiden Toren war die SVT-Defensive nicht im Bilde, konnte jeweils weder den Querpass in den Strafraum noch die Abschlüsse der beiden Torschützen verhindern.
Von Tüngentaler Seite kam in der ersten Spielhälfte nicht mehr viel, so dass es mit 1:3 in die Halbzeit ging.
Die zweite Hälfte konnte von Seiten des SVT deutlich offener gestaltet werden, ein Aufbäumen der Mannschaft war deutlich erkennbar, so einfach wollte man sich mit der drohenden Niederlage nicht abfinden.
Folgerichtig konnte Daniel Maurer einen Abpraller von Niklas Poslovsiki zum 2:3 Anschlusstreffer in der 55. Minute nutzen.
Tüngental wurde nun deutlich offensiver, erspielte sich weitere Torchancen, musste sich jedoch am Ende mit 2:3 geschlagen geben.

Nun gilt es sich auf das Osterwochenende zu konzentrieren und sich über das spielfreie Wochenende intensiv vorzubereiten. Denn dann stehen die nächsten beiden wichtigen Spiele gegen direkte Mitkonkurrenten (Zweiflingen und Ingelfingen) im Abstiegskampf an.

Aufstellung: R. Bauer – L. Rössler, D. Maurer, M. Majer (C), M. Gehringer (46. W. Herterich) – Nils Poslovski, D. Bauer, M. Stutz, J. Klenk, Niklas Poslovski – O. Singer (63. F. Turtschan)

 

Reserve:

Stark geschwächt startet unser 2te Mannschaft in die Rückrunde.
Die Trainingsbeteiligung war leider nicht sehr hoch, und so stellte sich die Mannschaft von selbst auf.
Auf dem Kunstrasen Schenkensee bei eisigem und windigem Wetter erwischte unsere Elf keinen guten Start. Schon in Minute 5 kam der Rückstand. Einen Ballverlust im Aufbauspiel nutzten die Michelbacher und bestraften den SVT sofort. Die Mannschaft zeigte aber Moral und kämpfte sich ins Spiel.
Man hatte mehr vom Spiel wie der Gegner, konnte aber keine der zahlreichen Chancen in Tore umwandeln. Der berühmte letzte Ball oder der eiskalte Abschluss fehlte uns einfach.
Erst in der zweiten Halbzeit kam dann die Erlösung durch Marco Köngeter in der 70. Minute. Schön in die Zwischenräume gespielt von Andreas Friedrich konnte sich Marco Köngeter durchsetzen und einnetzen.
Der Schock dann kurz danach. Elfmeter für Michelbach. Allerdings ohne Torerfolg. Unsere Mannschaft drängte auf den Siegtreffer, musste aber in der 82ten dann das 1:2 einfangen.
Michelbach hat aber nicht mit der Moral des SVT gerechnet. Die Jungs in grün drückten weiter und so gelang Marco Köngeter in der 84. Minute noch das 2:2. Insgesamt ein guter Start in die Rückrunde. Die Moral passt. Weiter so.

Aufstellung:  M. Falk – F. Wüst – A. Friedrich – P.Deininger  – B. Blank –   J. Ruhl  – T. Sperrle – H. Gundel – S. Gruber – M. Brenner – P. Horlacher

Eingewechselt wurden: S. Rechenberg – N. Hawthorne – M. Köngeter

Dieser Beitrag wurde unter Berichte der Aktiven Herren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.