1. Spiel TSV Neuenstein

Sonntag, 23.08.2015 

SV Tüngental – TSV Neuenstein  0:1 (0:0)

Der SV Tüngental zeigte im ersten Saisonspiel gegen den Meisterschaftsaspiranten aus Neuenstein über die komplette Spielzeit eine sehr gute Mannschaftsleistung.

Die taktische Marschroute von Trainer Ralf Schöpflin war klar, mit einer kompakte Defensive gut gegen den Ball arbeiten und dem Gegner keinen geordneten Spielaufbau ermöglichen. Dieses Konzept konnte die Mannschaft überzeugend umsetzen. Es wurde konsequent verschoben, so dass Neuenstein meist nur mit langen Bällen operieren konnte.
In der 6. Minute konnte die SVT Defensive nach einem dieser langen Bälle den gegnerischen Stürmer nur mit einem Foul im Strafraum stoppen.
Den fälligen Elfmeter konnte Torhüter Ralf Bauer zur Ecke abwehren und seine Mannschaft vor einem frühen Rückstand bewahren.
In der Folge hielt der SVT sehr gut dagegen und blieb stets über Konter gefährlich. Die größte Chance hatte Oliver Singer in der 36. Minute, er scheiterte aber am Torhüter.
Die Gäste konnten sich nur wenige Chancen erarbeiten, am gefährlichsten war ein Schuss aus 20 Meter, denn Ralf Bauer nicht festhalten konnte, jedoch scheiterte der Stürmer auch im Nachschuss. So ging es mit einem verdienten 0:0 in die Pause mit dem der SVT sehr zufrieden sein konnte.
In der zweiten Halbzeit hielt der SVT die taktische Grundordnung und die Gäste taten sich weiter schwer und kamen kaum zu Torchancen.
Ab der 70. Minute merkte man der Tüngentaler Mannschaft an, dass die Beine immer schwerer wurden und man der laufintensiven und konsequenten Spielweise etwas Tribut zollen musste. Die Gäste kamen daraufhin zu einigen gefährlichen Möglichkeiten. Die größte Chance war ein schöner Schlenzer, der vom Lattenkreuz zurück ins Spielfeld prallte.
Der SVT hielt nach Kräften dagegen und versuchte bei Ballbesitz schnell zu kontern, die Möglichkeiten ein Tor zu erzielen waren durchaus vorhanden, Oliver Singer scheiterte einmal aus spitzem Winkel am gegnerischen Torhüter, wenig später konnte er nach schöner Kopfballvorlage von Felix Turtschan mit einem sehenswerten Seitfallzieher den Ball nicht im Tor unterbringen.
In der 84. Minute kamen die Gäste zu einem Eckball, in dessen Anschluss das 0:1 fiel. Der SVT konnte den Ball nicht entscheidend klären, dieser fiel dem gegnerischen Stürmer vor die Füße, welcher sich die Gelegenheit nicht nehmen ließ und aus 10 Meter den Ball überlegt ins lange Eck schob.
Der SVT versuchte nochmal alles, konnte sich jedoch nicht für den hohen Aufwand belohnen, letztendlich blieb es beim etwas schmeichelhaften Sieg für die Gäste.
Auf die gezeigte Leistung kann die Mannschaft aber auf jeden Fall aufbauen, man zeigte sehr guten Defensivfußball, mit guten Ansätzen im Offensivspiel über schnell vorgetragene Konter, für die nächsten Spiele gilt es an der Chancenverwertung zu arbeiten.

Aufstellung:  R.Bauer – C.Benz, D.Maurer, D.Bauer, J.Klenk – Nils Poslovski, M.Stutz – H.Rudolf, F.Turtschan (78. M.Preiß), W.Herterich – O.Singer

Dieser Beitrag wurde unter Berichte der Aktiven Herren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.