Saison 2015/2016 – SpVgg Unterrot – SV Tüngental

Dienstag, 11.08.2015 
SpVgg Unterrot – SV Tüngental  2:3 (0:1)
Im dritten Vorbereitungsspiel konnte der SVT den zweiten Sieg der Vorbereitung einfahren, hatte dabei allerdings mit starken Gastgebern zu kämpfen, die mit hoher Laufbereitschaft und giftigem Zweikampfverhalten überzeugten.

Die Spielvereinigung Unterrot zeigte von Anfang an, wer in diesem Spiel die Heimmannschaft war. Die Gastgeber setzten den SVT früh unter Druck, liefen immer wieder frühzeitig und aggressiv an und hatten so vor allem in der ersten Halbzeit das Heft fast durchgehend in der Hand.
Der SVT tat sich lange schwer, oft wurde der eigene Ballbesitz schnell wieder abgegeben, entweder wurden im Mittelfeld die Zweikämpfe verloren oder der Ballführende wurde zu einem Fehlpass gezwungen.
Diese leichten Ballverluste in der Vorwärtsbewegung nutzte Unterrot immer wieder für schnell vorgetragene Konter über die Flügel, die oftmals für Gefahr vor dem SVT-Tor sorgten, glücklicherweise jedoch von der SVT-Defensive entschärft werden konnten, so dass man nicht in Rückstand geriet.
Umso überraschender dann die Führung für den SVT, Oliver Singer konnte in der 34. Minute eine flache Hereingabe zum 0:1 im gegnerischen Tor versenken.
Der Beginn der zweiten Hälfte ähnelte dem der ersten Halbzeit, die Spielvereinigung Unterrot wirkte fitter und zielstrebiger und war stets mit langen Bällen gefährlich.
Dies hatte den Ausgleich in der 50. Minute zur Folge, der Unterroter Stürmer erlief einen langen Ball, umkurfte Torhüter Ralf Bauer und schob den Ball ins Tor.
Der Gastgeber wollte nun mehr und wurde für sein hohes Engagement in der 73. Minute durch die Führung durch Eduard Steinhauer belohnt.
Der Rückstand schien für den SVT wie ein Weckruf zu sein, man spielte nun zielstrebiger nach vorne und es war der Mannschaft anzumerken, dass man dieses Spiel nicht verlieren wollte.
Dank eines Doppelpacks des eingewechselten Philipp Strohmeier innerhalb von vier Minuten gelang es dem SVT dann tatsächlich die Partie zu drehen.
Zuerst wurde Strohmeier in der 77. Minute schön im Strafraum freigespielt und konnte den gegnerischen Torhüter mit einem sehenswerten Heber zum 2:2 Ausgleich überwinden, dann gelang ihm in der 81. Minute die 2:3 Führung als er eine lange Ecke volley im Tor versenkte.
Der SVT konnte im Anschluss die knappe Führung über die Zeit bringen, der Sieg darf aber nicht darüber hinweg täuschen, dass bis zum Saisonstart am 23. August noch einiges zu tun ist um gut in die Runde starten zu können.

Aufstellung: M. Schüler (46. R.Bauer)  – N.Hawthorne (65. S.Rechenberg), M.Endress, M.Majer (C), Nils Poslovski – D.Bauer, P.Horlacher – A.Friedrich (88. H.Gundel), C.Bentz (70. P.Strohmeier), W.Herterich  – O.Singer (66. J.Friedrich)

Dieser Beitrag wurde unter Berichte der Aktiven Herren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.