27. Spiel SC Michelbach/Wald

I. Mannschaft

Sonntag, 10.05.2015

SC Michelbach/Wald – SV Tüngental 4:3 (2:0)

Der SVT verlor ein verrücktes Spiel in Michelbach/Wald mit 4:3. Bei konsequenter Chancenverwertung wäre ein deutlicher Sieg möglich gewesen.

Die grünweißen mussten kurzfristig auf Oliver Singer und Johannes Klenk verzichten. Somit fehlten mit Christian Bentz, Daniel Maurer, Arthur Kuschnir, Wolfgang Herterich, Ralf Bauer und Felix Turtschan sieben Spieler. Aber das „letzte Aufgebot“ zeigte ein Superspiel, was alleine fehlte waren mehr Tore. Von Anfang an machte der SVT das Spiel. Die ersten Annäherungsversuchen machten Andreas Friedrich, Nils Poslovski und Toni Taschner. Die SVT-Defensive wurde kaum gefordert, so spielte sich alles in der Hälfte des Vierplatzierten ab. Der SVT war auch bei Eckbällen gefährlich, zweimal wurde der Ball kurz vor dem Torerfolg geblockt. Nach gut 20 Minuten lag der Ball dann auch im Tor des SC, doch der Unparteiische hatte zuvor auf Foul und Freistoß für den SVT erkannt. Schade, die Vorteilsauslegung hätte den SVT in Führung bringen können. Daniel Bauer hatte nach einem Eckball die Riesenchance zur Führung, genauso Toni Taschner der aus spitzem Winkel am Keeper scheiterte. So kam es wie es kommen musste, die erste Torchance der Heimelf brachte in Minute 41 die unverdiente Führung durch Colasuonno. Im Gegenzug scheiterte Max Stutz an der Latte. Nur 3 Minute später, eine Unachtsamkeit in der SVT-Defensive, 2:0, wieder Colasuonno. Der SVT lag zur Pause völlig unverdient zurück.
Nach dem Wechsel bestimmte weiter der SVT die Partie und hatte guten Möglichkeiten um zu verkürzen, aber Torschuss drei brachte den Gastgeber das 3:0 durch Wenk. Aber auch jetzt gab der SVT nicht auf. Nach einer Ampelkarte spielte die Heimelf dann in Unterzahl. Der SVT spielte geduldig weiter und erarbeitete weitere Torchancen. Nach einem Konter wäre aber fast das 4:0 gefallen. Diese fiel dann auch in der 70. Minute nach einem Foulelfmeter durch Dietrich. Aber die Moral der jungen SVT-Truppe passt. Toni Taschner verkürzte dann mit einem Doppelschlag auf 2:4 (76. und 79.). Eine Minute später spielte Daniel Bauer die komplette Hintermannschaft aus, blieb aber am Keeper hängen. In der 85. Minute zeigte dann der Unparteiische nach einem Foul an Niklas Poslovki auf den Punkt für den SVT, Daniel Bauer traf sicher zum 3:4. Nun keimte Hoffnung, wenigstens noch einen Punkt mit nach Hause zu nehmen. Toni Taschner per Kopf und Daniel Bauer mit einem satten Schuss hatte noch Möglichkeiten zum Ausgleich, am Ende wurde die Aufholjagd leider nicht belohnt.
Der SVT verschenkte ganz klar drei Punkte. Man war über 90 Minute die bessere, agilere Elf. Leider war die Chancenverwertung und das Abwehrverhalten bei den Gegentoren mangelhaft. Nichts desto trotz, gegen den Viertplatzierten der Liga, stark ersatzgeschwächt, die bessere Elf zu sein und einen 0:4 Rückstand fast noch gedreht zu haben – das zeigt zu welchen Leistungen der SVT im Stande ist. Diese Leistung muss man nun aber auch noch dreimal zeigen, denn der Klassenerhalt ist noch nicht in trockenen Tüchern.

Aufstellung: M.Falk – F.Wüst, D.Seitz (70.H.Scherz), M.Majer, L.Rössler – M.Stutz (C), Niklas Poslovski – Nils Poslovski, D.Bauer, A.Friedrich (85.N.Zaczek) – T.Taschner

 

II. Mannschaft

Sonntag, 10.05.2015

SC Michelbach/Wald – SV Tüngental 7:1 (3:0)

Unsere Reserve ging beim Tabellenzweiten mit 7:1 unter. In Hälfte eins hielt man gut mit, die Gastgeber waren einfach im Abschluss zielstrebiger und führten mit 3:0. Nach der Pause gab es nur ein kurzes Aufbäumen. Den Ehrentreffer erzielte Andre Bitsch. Die Gastgeber waren an diesem Tag einfach zu stark.

Aufstellung: M.Schüler – N.Zaczek, M.Endress (C), J.Richter, S.Rechenberg – J.Friedrich, B.Blank – A.Bitsch, E.Kouzinski, H.Gundel – P.Deininger
Eingewechselt wurden: H.Schmidt, D.Singer, M.Preiß

Nachholspiel Reserve Freitag, 08.05.2015

SV Tüngental – TSV Michelbach/Bilz 2:4 (1:2)

Unsere Reserve verlor das Nachholspiel in einem guten und spannenden Spiel mit 2:4. In der Anfangsphase waren beide Mannschaften auf Augenhöhe, mit der ersten zwingenden Chance gingen die Gäste in Führung. Felix Turtschan glich nach gut 30 Minuten aus. Noch vor der Pause gingen die Gäste wieder in Führung.
In der zweiten Hälfte kam der SVT besser aus der Kabine und glich durch Eugen Kouzinski aus. Doch die Gäste schlugen wieder zurück und erhöhten auf 2:4. Zudem verschossen sie noch einen Foulelfmeter. Der SVT kämpfte zwar um das Spiel noch zu drehen, aber die Gäste waren die bessere Elf und gewannen verdient.

Aufstellung: M.Schüler – S.Rechenberg, M.Endress (C), B.Blank, F.Wüst – J.Friedrich, M.Preiß  – A.Bitsch, Ch.Bentz, H.Gundel – F.Turtschan
Eingewechselt wurden: M.Köngeter, P.Deininger, D.Singer, E.Kouzinski,  N.Zaczek

Dieser Beitrag wurde unter Berichte der Aktiven Herren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.