25. Spiel TURA Untermünkheim II

Sonntag, 26.04.2015

TURA Untermünkheim II – SV Tüngental 4:1 (3:1)

Der SVT verlor nach einer guten Leistung am Ende gegen starke TURA´ner verdientermaßen. Hätte man in der ersten Hälfte seine Chancen besser genutzt, wäre vielleicht eine Überraschung möglich gewesen.

In den ersten 37 Minuten sahen die zahlreichen Zuschauer im „Derby“ eine gute Partie, weil der SVT sich nicht versteckte sondern zielstrebig nach vorne spielte und zur Überraschung vieler die bessere Elf war. Dies wurde nach gut 10 Minuten mit der Führung durch Nils Poslovski belohnt. Der SVT stand in der Defensive kompakt und gut und ließ keine nennenswerte Torchance zu. Das Umschaltspiel in die Spitze klappte sehr gut, so hatte Niklas Poslovski die Chance zum 2:0. In der 35. Minute lag der Torschrei den vielen Tüngentaler Zuschauern schon auf den Lippen, Toni Taschner lief alleine auf TURA-Keeper Frescher zu, doch sein Ball ging knapp am Tor vorbei. Im Gegenzug nahm sich Maximilian Hille aus 30 Metern ein Herz, den Flatterball konnte SVT-Keeper Michael Falk nicht festhalten und Patrick Wieland staubte zum 1:1 ab. Die erste Torchance für die Heimelf. Der SVT war nicht geschockt und eine Minute später stand Oliver Singer nach schönem Zusammenspiel mit Niklas Poslovski am Elfermeterpunkt parat, doch Markus Klässing rettete auf der Linie für seinen geschlagenen Keeper. Wieder im Gegenzug, langer Einwurf und Dominik Kalnbach traf zum 2:1. Nur eine Minute später ein Konter der Heimelf, Patrick Wieland passte auf Lukas Renner 3:1. Bitter für den SVT, in der entscheidenden Phase machte nicht der SVT das Tor sondern der TURA.

Nach dem Wechsel war dann der TURA tonangebend und hatte zwei drei gute Möglichkeit. Der SVT wirkte nach dem Dreierschlag kurz vor der Pause angezählt. Dennoch versuchte man noch sein Bestes, ohne jedoch zwingend zu werden. Maximilian Hille traf nach 75 Minuten zum 4:1. Kurz darauf bäumten sich die grünweißen aber wieder auf. Oliver Singer und Daniel Bauer vergaben zwei sehr gute Möglichkeiten zum Anschlusstreffer.

Am Ende stand der verdiente Sieg der TURA fest, die einfach erfahrener und effektiver als der SVT waren. Hätte die grünweißen das 2:0 oder das 2:1 gemacht, wäre das Spiel wahrscheinlich anders verlaufen. Man bot der TURA aber richtig gut Paroli.

Aufstellung: M.Falk – L.Rössler (70.Ch.Bentz), D.Bauer, M.Majer, A.Friedrich – M.Stutz (C), D.Maurer (70.D.Seitz) – Nils Poslovski, Niklas Poslovski, J.Klenk (30.O.Singer) – T.Taschner

II. Mannschaft

Sonntag, 26.04.2015

TURA Untermünkheim II – SV Tüngental 1:0 (0:0)

Unsere II. Mannschaft verlor trotz einer guten Partie dumm mit 0:1. Der Siegtreffer fiel in der Schlussminute.

Der SVT zeigte über die gesamten 90 Minuten ein gutes Spiel, war die aktivere und gefährlichere Elf. Als im zweiten Durchgang die Heimelf in Unterzahlt spielen musste, ergaben sich etliche gute Chancen. Alleine Heiko Scherz hatte 2-3 dicke Chancen zur Führung. Zudem hatten auch Jochen Friedrich und Peter Deininger gute Möglichkeiten. Sogar nach dem Knockout in der Schlussminute hatte noch Heiko Runde eine super Chance zum Ausgleich.

Am Ende stand man unnötigerweise mit leeren Händen da. Aber die Leistung war ansprechend, die Jungs müssen einfach dran bleiben und an sich weiter glauben.

Aufstellung: D.Singer – N.Zaczek, M.Endress (C), B.Blank, F.Wüst – H.Runde, J.Friedrich – P.Deininger, H.Scherz, H.Gundel – A.Bitsch
Eingewechselt wurden: S.Rechenberg, J.Ruhl

Dieser Beitrag wurde unter Berichte der Aktiven Herren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.