9. Spiel TSG Öhringen II

Sonntag, 05.10.2014

TSG Öhringen II – SV Tüngental 2:2 (0:1)

Der SVT verschenkte auch im zweiten Spiel am „Englische-Woche-Wochenende“ zwei wichtige Punkte. Diese Mal war es ganz bitter, der Ausgleich fiel mit dem Schlusspfiff.

Der SVT knüpfte an die starke Leistung vom Brezfeld-Spiel an. Auf dem Kunstrasen in Öhringen waren Jogis-Jungs von Anfang an Spiel bestimmend. Man hatte das Spiel sehr gut im Griff. Erste Torannäherungsversuche unternahmen Oliver Singer und Niklas Poslovski. Der SVT beherrschte Ball und Gegner. Teilweise lief der Ball im „One-Touch-Football“ durch die Reihen. Richtige Torgefahr kam dann nach gut 25 Minuten auf. Wolfgang Herterich, der heute den Vorzug vor Felix Turtschan bekam, tankte sich über rechts durch, seine Hereingabe verpassten Oliver Singer und Niklas Poslovski. Kurz darauf fiel die fällige Führung, doch der Unparteiische lies nach einem Foul an Max Stutz nicht Vorteil laufen sondern entschied sich für den Freistoß, schade, Niklas Poslovski´s Treffer wurde nicht gewertet. In der 36. Minute war es dann aber soweit. Daniel Maurer schickte Linksverteidiger Lukas Rössler, dieser schob clever zur Führung ein. Der SVT drückte bis zur Pause weiter, ein weiterer Treffer wollte nicht gelinge. Die Gastgeber waren harmlos und hatten kaum nenneswerte Chancen.

Nach dem Wechsel legten die Hausherren aber einen Gang zu, wobei der SVT die Kontrolle aber nicht verlor. In der 55. Minute entschied der Unparteiische auf einen indirekten Freistoß im Strafraum, Marco Majer nutzte dies zum 2:0. Nur 5 Minuten später kamen die Hausherren nach einem Eckball aber auf 1:2 heran. Der SVT wackelte kurz, fing sich aber wieder und drückte auf die Entscheidung. Die TSG machte mehr und mehr auf, so konnte der SVT einige Konter setzen. Wolfgang Herterich, Heiko Scherz und Oliver Singer vergaben gute Chancen. Nach Eckbällen war es zweimal Marco Majer und Niklas Poslovski nicht ihre Kopfbälle nicht im Netz unterbringen konnten. Die letzten 5 Minuten hatten es dann in sich. Erst scheiterte Olvier Singer aus aussichtsreicher Position am Keeper und einem Verteidiger, kurz darauf schickte Max Stutz Felix Turtschan, dieser überlupfte den Keeper, der Ball trudelte Richtung Tor. Andre Bitsch drückte den Ball über die Linie, da er jedoch im Abseits stand wurde der Treffer aberkannt. 25 Sekunden vor Schluss hatte der SVT dann einen Abstoß, der Ball wurde nicht geklärt, Flanke, Kopfball – Tor. Der Unparteiische pfiff die Partie nicht mehr an. Den Hausherren gelang der schmeichelhafte Ausgleich.

Der SVT zeigte aber wieder ein gutes Spiel, nur die Chancenverwertung ist teilweise einfach mangelhaft. Hier muss man cleverer und abgeklärter werden.

Aufstellung: R.Bauer – A.Friedrich, M.Majer, D.Seitz (65.F.Turtschan), L.Rössler – H.Scherz (90.+1 P.Horlacher), D.Maurer, M.Stutz (C), W.Herterich (85.A.Bitsch) – O.Singer, N.Poslovski

 

Dieser Beitrag wurde unter Berichte der Aktiven Herren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.