3. Spiel Nachholspiel TSV Michelbach/Bilz

Freitag, 19.09.2014

TSV Michelbach/Bilz – SV Tüngental  3:1 (1:0)

Der SVT verlor ein Spiel beim Tabellennachbarn äußerst unglücklich und unverdient. Zur Halbzeit lag man 0:1 zurück, obwohl man locker 3-4:1 hätte führen müssen.

Der SVT begann das Derby stark. Bereits nach 2 Minuten hatte Toni Taschner die Chance zur Führung. Wenig später kam Oliver Singer freistehend zum Schuss, doch der Ball ging knapp am Tor vorbei. Der SVT war richtig gut im Spiel. Der Bezirksligaabsteiger brachte offensiv relativ wenig zusammen. In der 25. Minute die größte Chance für den SVT, Bilz-Keeper Daniel Kranz konnte am 16er den Ball nicht klären, Toni Taschner kam frei zum Schuss, schloss aber überhastet ab und verfehlte das Tor. Kurz darauf verfehlte ein Kopfball von Marco Majer nach einem Eckball nur knapp sein Ziel. In der 31. Minute gingen dann die Hausherren überraschend durch Tobias Wieszt in Führung. Doch der SVT spielte weiter und hätte vor der Pause noch den Ausgleich erzielen können.

Nach dem Wechsel waren die Hausherren anfangs besser im Spiel. Vor allem mit Standardssituationen waren immer gefährlich. In der 60. Minute dann die Schlüsselszene des Spiels. Daniel Seitz wurde in der Hälfte der Hausherren gefoult, der fällige Freistoßpfiff blieb aus. Da die Michelbacher das Fairplay nicht richtig verstanden und weiterspielten, obwohl sogar eigenen Michelbacher den Ball ins Aus forderten, fiel das 2:0 durch Tim diMattia nach einem Konter. Dem SVT muss man dann aber zu Gute halten, dass keiner ausgab. Der SVT kam immer besser ins Spiel zurück und verkürzte durch Daniel Maurer per Foulelfmeter aus 1:2 (65.). Der SVT war nun wieder am Drücker, der Ausgleich lag in der Luft. Die grünweißen waren mehrfach gefährlich, die beste Chance hatte dann aber Heiko Scherz in der 89. Minute. Er kam überraschend völlig frei vor dem Tor zum Schuss, doch der Ball ging um Zentimeter am Tor vorbei. Auch jetzt drückte der SVT weiter auf das 2:2. In der letzten Sekunde des Spiels konnte dann wieder Wieszt das 3:1 nach einem Konter erzielen.

Für den SVT war es eine bittere Niederlage. Bei konsequenter Chancennutzung hätte man das Spiel klar gewinnen können. Zudem fiel die Entscheidung aus einer Situation heraus, wo man schon erwarten hätte dürfen, dass der Ball aus Fairplaygründen ins Aus gespielt wird. Der SVT zeigte eine ordentliche Leistung. Es war trotz der Niederlage wieder ein Schritt in die richtige Richtung.

Aufstellung: R.Bauer – A.Friedrich, D.Maurer, M.Majer, Nils Poslovski – D.Seitz (61.M.Preiß), M.Stutz (C) – W.Herterich (55.F.Turtschan), O.Singer (55.H.Scherz), Niklas Poslovski

 

II. Mannschaft

TSV Michelbach/Bilz – SV Tüngental  4:2 (2:0)

Unsere II. Mannschaft verlor in Michelbach, obwohl man in Hälfte zwei eine starke Mannschaftsleistung bot.

In den ersten 45 Minuten waren die Gastgeber klar überlegen. Beim SVT lief nicht viel zusammen. Folgerichtig lag mal verdient mit 0:2 hinten. Nach dem Wechsel bot der SVT aber eine tolle Vorstellung. Man nahm den Kampf an und erspielte sich auch gute Chancen. So traf erst Matthias Preiß zum 1:2, ehe Heiko Gundel mit seinem ersten Pflichtspieltor das 2:2 erzielen konnte. Der SVT war nun drauf und dran das 3:2 nachzulegen. Doch die Tor schossen die Hausherren in der Schlussphase nach zwei Kontern.

Am Ende musste man sich nach einem tollen Kampf in der zweiten Hälfte geschlagen geben. Hätte man auch in der 1. Halbzeit so gespielt wie in der 2., dann wäre sicher mehr drin gewesen. Aber die Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte war wirklich toll.

Aufstellung: M.Schüler – S.Rechenberg, B.Blank, M.Endress (C), F.Wüst – J.Friedrich, P.Horlacher – A.Bitsch, A.Noll, P.Deininger, H.Gundel

Eingewechselt wurden: T.Sperrle, M.Köngeter, D.Ernst, M.Hägele, C.Crocamo

Dieser Beitrag wurde unter Berichte der Aktiven Herren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.