18. Spiel Spfr. Schwäbisch Hall

Sonntag, 23.03.2013
 
SV Tüngental – Spfr. Schwäbisch Hall. 3:0 (2:0)
 
Der SVT machte im Spiel gegen die zweite Mannschaft der Sportfreunde Hall vieles aus der Vorwoche wieder gut. Coach Jogi Höfer musste aber auf Mittelfeldmotor Daniel Maurer verletzungsbedingt verzichten. Toni Taschner und Oliver Singer waren angeschlagen und wurden ebenfalls nicht eingesetzt.
 
Der SVT war von Beginn an Herr im Haus. Man setzte die Gäste früh unter Druck und drängte sie in die eigene Hälfte. Nach einem Eckball nahm Andreas Friedrich aus gut zwanzig Metern den Ball direkt und traf sehenswert zum 1:0. Gleich nach Wiederanpfiff erkämpfte sich Claudius Göller den Ball und scheiterte nur knapp. Eine Minute später konnte dann aber Claudius Göller nach einer schönen Kombination über Patrick Hanselmann und Andreas Friedrich das 2:0 erzielen. Der SVT drängte weiter und hatte einige Chancen um das Ergebnis deutlicher zu gestalten. So scheiterte Claudius Göller mit einem Schuss und nach einem Eckball per Kopf ebenso knapp wie Marco Majer. Einen Schuss von Patrick Hanselmann fälschte Max Stutz den eigenen Ball am Tor vorbei ab. Daniel Seitz schickte dann Nils Poslovski, dieser scheiterte aus Spitzenwinkel am Keeper. Zur Pause waren die Gäste, die nur durch Verbandsligaspieler Pacaci einmal gefährlich wurden, mit dem 2:0 gut bedient.
 
Nach der Pause wollte der SVT das Spiel schnell entscheiden. Claudius Göller tauchte direkt nach dem Wechsel vor dem Gästekeeper auf blieb aber an diesem hängen. In 52. Minute köpfte dann Claudius Göller nach Flanke von Arthur Kuschnir das 3:0. Der SVT war in der Folge zwar weiterhin die bessere Elf, allerdings war man nicht mehr ganz so zielstrebig wie im ersten Durchgang. Dennoch gab es gute Chancen. Vor allem bei Eckbällen hätten der SVT einige Chancen. Einmal lag der Ball auch im Netz, doch der Unparteiische erkannte auf Torwartfoul. Wieder nach einer Ecke kam Daniel Seitz aus 14 Metern zum Schuss. Der Keeper lenkte den Ball aber über die Latte. Kurz darauf bediente Nils Poslovski Andreas Friedrich, dieser traf aber freistehend den Ball nicht richtig. Arthur Kuschnir tankte sich mehrmals außen durch, doch immer wieder blieb der Ball in der vielbeinigen Abwehr hängen. Die Haller hatten wieder nur durch Pacaci mit einem fulminanten Schuss eine Chance, ansonsten stand die Defensive des SVT sehr sicher.
 
Am Ende stand der hochverdiente Heimsieg fest, der auch das ein oder andere Tor höher ausfallen hätte können.
 
Aufstellung: R.Bauer – F.Wüst, M.Majer, J.Richter, A.Kuschnir – N.Poslovski (88.H.Scherz), D.Seitz, M.Stutz (C), A.Friedrich (88.A.Bitsch) – C.Göller, P.Hanselmann
Dieser Beitrag wurde unter Berichte der Aktiven Herren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.