17. Spiel SV Westheim

I. Mannschaft
 
Sonntag, 16.03.2014
 
SV Tüngental – SV Westheim  0:0
 
Im Spitzenspiel 1. gegen 3. gab es keinen Sieger. Die zahlreichen Zuschauer sahen aber kein Spitzenspiel. Spielerisch blieben beide Mannschaften hinter ihren Möglichkeiten. Torchancen waren Mangelware.
 
Der SVT wollte sich mit einem Sieg an der Spitze absetzen. Glücklicherweise konnten alle angeschlagenen Spieler außer Matthias Schreyer vom letzten Wochenende eingesetzt werden. Dem SVT gehörte die Anfangsphase. Die Gäste wirkten planlos. Toni Taschner hatte die Chance zur Führung. Ansonsten blieb aber vieles Stückwerk. Der SVT konnte die Unsicherheit der Gäste nicht nutzen. Gegen Ende der ersten Hälfte wurden die Gäste besser jedoch ohne nennenswerte Chance. 
 
Nach dem Wechsel wirkte der SVT nervös. In der Offensive hatte der SVT Probleme sich Chancen zu erspielen. Die Gäste hatten ein leichtes Übergewicht. Jedoch konnten auch sie keine nennenswerte Chance erspielen. Vieles spielte sich im Mittelfeld ab. Oft wurde der Ball im Spielaufbau leichtfertig verloren. So sahen die Zuschauer ein mäßiges Spiel. Kurz vor Ende der Partie fiel dann fast noch ein Tor. Ein Gästestürmer schoss den Ball freistehend über das Tor. 
 
So blieb es beim gerechten Unentschieden da dieses Spiel keinen Sieger verdient hatte. Für den SVT war dies ein Punktgewinn da somit die Gäste weiter auf Distanz gehalten werden konnten.
 
Aufstellung: R.Bauer – F. Wüst, M.Majer (75.D.Seitz), C.Göller, A.Kuschnir, M.Preiss (46.A.Friedrich), D.Maurer (29.N.Poslovski), M.Stutz (C), T.Taschner – P.Hanselmann, O.Singer
 
 
 
II. Mannschaft
 
Sonntag, 16.03.2014
 
SV Tüngental – SV Westheim  0:3 (0:0)
 
Unsere zweite Mannschaft verlor völlig unnötig aber verdient mit 0:3. Das Ergebnis viel aber zu hoch aus. 
 
In der ersten Halbzeit neutralisierten sich beide Teams. Eugen Kouzinski hatte die erste gute Chance. Kurz darauf Adrian Noll. Die Gäste kamen auch das ein oder andere Mal vor das Tor des SVT. 
Nach dem Wechsel war der SVT viel druckvoller. Man kam mehrmals gefährlich vor das Tor der Gäste. Peter Deininger scheiterte nach einer Flanke von Christoph Pfisterer nur knapp. Wenig später Philipp Strohmeier. Der SVT war gut im Spiel verpasste aber die Führung. In der 70. Minute gingen die Gäste mit der ersten Chance im zweiten Durchgang in Führung. Schlagartig riss dem SVT der Faden. Es klappte nichts mehr. Die Gäste erhöhten auf 2:0 und per Foulelfmeter auf 3:0. 
 
Am Ende stand die bittere Niederlage für den SVT fest. Somit muss man sich wohl vom Meisterschaftskampf verabschieden. 
 
Aufstellung: D.Singer – Y.Maas, M.Endress (C), H.Scherz, M.Köngeter – J.Ruhl, B.Blank, J. Friedrich, A.Bitsch – E.Kouzinski, A.Noll
eingewechselt: P.Deininger, T.Sperrle, P.Strohmeier, Ch.Pfisterer
Dieser Beitrag wurde unter Berichte der Aktiven Herren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.