5. Tüngentaler Leichtathletik-Abschlusssportfest am 28.09.2013

5. Tüngentaler Leichtathletik-Abschlusssportfest am 28.09.2013 ein voller Erfolg!

Am Start waren die Mädchen und Jung’s des Jahrgangs 2002 und jünger ( C und D Schüler ).
Beim fünfjährigen Jubiläum des Leichtathletik-Sportfestes der WGL starteten 65 Kinder aus der Region (Schwäbisch Hall, Gaildorf, Crailsheim, Murrhardt Mainhardt und Sulzbach/ Murr sowie 15 Leichtathleten aus Tüngental).
Die Tüngentaler konnten bei ihrem Heimwettkampf acht Podestplätze mit nach Hause nehmen, darunter dreimal Gold, viermal Silber und einmal Bronze.
Angefangen mit den Kleinsten, hier sicherte sich Luisa Fischer den 2.Platz also die Silbermedaille in der Altersgruppe W6. Bei der Altersklasse W7 gab es wieder einen Podiumsplatz für unseren Heimverein. Mia Rohner belegte hier den zweiten Platz. Sara Nothacker folgte ihr auf den achten Platz. Ben Wojcasik hat sich bei den M7 den Sieg geholt. Jakob Fischer hat hier knapp das Podium verfehlt und wurde bei der M8 Vierter. Auch bei den Mädchen der Altersklasse W9 hat Anne Nothacker knapp den Podestplatz verfehlt. Ihr fehlten nur 24 Punkte auf den dritten Platz.
Bei den Jungs der Altersklasse M9 wurde sogar zweimal das Podium von Tüngentaler Athleten bestiegen. Erster Platz wurde Fabian Schmidt, der mit einer neuen Bestweite im Weitsprung von sensationellen 3,42 Metern einen ordentlichen Dreikampf abrundete und souverän mit 100 Punkten Vorsprung gewann. Michael Reichensperger konnte hier die Bronzemedaille gewinnen, da er den Ballweitwurf mit 26,50 Meter für sich entscheiden konnte. Und Walter Mikolajewski konnte mit guten persönlichen Ergebnissen den sechsten Platz erreichen.
Eine Klasse höher, bei den Jungs der M10 konnte Zenabu Dirksen den zweiten Platz erringen. Den Weitsprung gewann er mit 3,40 Metern und auch seine 36 Meter im Ballweitwurf konnten sich sehen lassen. Hier fehlten auf den ersten Platz nur 25 Punkte.
Die Mädchen der W11 Karolin Nothacker und Linea Zorn erreichten hier mit guten Leistungen den sechsten und achten Rang.
Einen Doppelsieg konnte die WGL/ SV Tüngental in der Altersgruppe M11 erkämpfen, dem ältesten Jahrgang ( jg. 2002 ) dieses Sportfestes . Marius Ruff gewann hier mit 1.035 Punkten vor Marc Schmidt, der mit 989 Punkten nur 46 Zähler hinter ihm lag. Beeindruckend hier die Leistung von Marius Ruff im 50 Meter Sprint, mit 7,71 Sekunden konnte er diese Disziplin für sich entscheiden. Ein weiteres Highlight waren die Weiten im Ballweitwurf von Marc Schmidt und Felix Frey. Beide warfen 42 Meter. Für Felix sein erster Wurf über 40 Meter. Felix landete auf dem vierten Rang.

Ergebnisliste für die WGL-SV Tüngentaler Leichtathleten:
Platz 1. Marius Ruff M11 1035 Punkte
Platz 1. Fabian Schmidt M9 749 Punkte
Platz 1. Ben Wojcasik M7
Platz 2. Marc Schmidt M11 989 Punkte
Platz 2. Zenabu Dirksen M10 849 Punkte
Platz 2. Mia Rohner W7 526 Punkte
Platz 2. Luisa Fischer W6
Platz 3. Michael Reichensperger M9 637 Punkte

Felix Frey M11 4. Platz 9 01 Pkte , Jakob Fischer M8 4. Pl. , Anne Nothacker W9 4. Pl. 734 Pkte., Karolin Nothacker W11 6.Pl. 899 Pkte., Walter Mikolajewski M9 6.Pl. 587 Pkte., Sara Nothacker W7 8. Pl. , Linnea Zorn W11 8. Pl. 869 Pkte.

Dieser Beitrag wurde unter Leichtathletik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.