Info Bühlertalturnier 26.07. und 27.07.2013

Bühlertalturnier 2013 in Großaltdorf

Freitag, 26.07. um 20 Uhr

SVT – SC Bühlertann  0:2
Der SVT war vor allem in der ersten Halbzeit klar überlegen, vergab aber reihenweise gute Chancen. Nach dem Wechsel ging der SCB mit der ersten richtigen Chance in Führung. Der SVT spielte dann nicht mehr so diszipliniert wie in der ersten Hälfte, jedoch war man dem Ausgleich näher. In der Schlussminute fiel nach einem Konter, als sogar Torhüter Ralf Bauer aufgerückt war, das 0:2. Es war eine unnötige und unverdiente Niederlage.
Aufstellung: R.Bauer – A.Kuschnir, M.Majer, D.Seitz (25.E.Kouzinski), H.Scherz (25.J.Ruhl) – M.Stutz, J.Richter (35.P.Haag) – D.Maurer, O.Singer (15.Mat.Schreyer), A.Friedrich – T.Taschner

Samstag, 27.07. um 11 Uhr

SVT – TSV Vellberg 1:2
Im dann entscheidenden Spiel verlor der SVT abermals eher unglücklich. Nach guter und ausgeglichener ersten Hälfte ging der SVT direkt nach dem Wechsel durch einen Foulelfmeter von Daniel Maurer in Führung. Durch einen Freistoß glich Manuel Rauner aus. Als in der letzten Minute Daniel Maurer mit einem Schuss knapp das 2:1 verpasste, schaffte dies dann Patrick Wieland mit dem Schlusspfiff für Vellberg. Auch in diesem Spiel war mehr drin.
Aufstellung: R.Bauer – A.Kuschnir, M.Majer, D.Seitz, H.Rudolph (30.J.Richter) – M.Stutz, C.Schmid – D.Maurer, Mat.Schreyer (40.J.Friedrich), A.Friedrich (25.J.Ruhl) – T.Taschner

Samstag, 27.07. um 16 Uhr

SVT – TSV Sulzdorf  0:1
Im Derby, bei dem es um nichts mehr ging, musste der SVT dann wegen Verletzungen und anderer Termine gleich auf 8 Spieler verzichten. So bekamen die Spieler aus der zweiten Reihe ihre Chance. In der ersten Halbzeit war Sulzdorf besser und ging durch Patrick Glasbrenner verdient in Führung. In der zweiten Halbzeit machte der SVT dann mehr Druck, die sich ergebenden Chancen konnten dann aber leider nicht genutzt werden.
Aufstellung: H.Runde – F.Wüst, M.Majer, D.Seitz, J.Richter – M.Stutz, J.Friedrich (30.J.Ruhl) - T.Taschner, C.Schmid, Th.Sperrle (25.Y.Maas) – A.Wüst (20.P.Strohmeier)

So schloss man das Bühlertalturnier dieses Jahr weit hinter den Erwartungen ab. Am meisten schmerzt, dass man aus dem Turnier mit 5 verletzten bzw. angeschlagenen Spieler ging. Gegen Bühlertann und Vellberg zeigte man über weite Strecken ein gutes Spiel. Gegen Sulzdorf lief dann durch die vielen Veränderungen nicht mehr viel zusammen. Die Schlüsse aus dem Turnier muss man aufarbeiten, jedoch darf dieses nicht überbewerten.
Wichtig wird sein, angeschlagenen Spieler schnell wieder fit zu bekommen.

Im Finale setzte sich Bühlerzell gegen Bühlertann mit 2:0 durch. Obersontheim gewann das Elfmeterschießen um Platz 3 gegen Vellberg.

 

Dieser Beitrag wurde unter Berichte der Aktiven Herren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.