AH 7.Spieltag 18.05.2013

Bericht AH Spf. Bühlerzell – SV Tüngental 2:2 (1:0)
Die AH Mannschaft des SV Tüngental erkämpfte sich am vergangenen Samstag einen Punkt beim Tabellenführer Spf. Bühlerzell und 2:2-Unentschieden.
In der Anfangsphase versuchte der Favorit aus Bühlerzell gleich Druck zu machen. Der SVT brauchte ein paar Minuten um sich zu finden. Bereits nach 13. Min. ging Bühlerzell nach einem verunglückten Rückpass durch Kurz mit 1:0 in Führung. Der SVT versuchte zu antworten, konnte sich in der ersten Halbzeit jedoch keine nennenswerten Chancen erspielen. Bühlerzell hatte noch eine Kopfball-Chance, ansonsten stand die SVT-Defensive um Alex Pavlic, Alex Seitz, Marcel Endress und Clemi Lamberg sicher.
In der zweiten Halbzeit versuchte der SVT etwas offensiver zu agieren. In der 57. Min. konnte sich Volker Schmidt gegen seinen Gegenspieler durchsetzen. Seinen Flachschuß ließ der Bühlerzeller Torhüter nach vorne abprallen und Hatsche Schmidt erzielte per Abstauber den 1:1-Ausgleich. Bühlerzell versuchte nach dem Ausgleich wieder in Führung zu gehen, blieb jedoch immer wieder an der dicht gestaffelten SVT-Defensive hängen. In der 71. Min. kam ein Bühlerzell Spieler im Strafraum zu Fall und der Schiedsrichter entschied etwas umstritten auf Elfmeter. Hamann ließ sich die Gelegenheit nicht nehmen und erzielte mit etwas Glück (SVT-Keeper Herdlitschka war noch dran) die 2:1-Führung für Bühlerzell. Der SVT warf in den Schlußminuten nochmals alles nach vorne und konnte 2 Min. vor Ende der Partie noch antworten. Nach einem Freistoß von Alex Pavlic erzielte Heiko Runde aus dem Getümmel den 2:2-Ausgleich für den SVT.
Nach einer tollen taktischen und vor allem kämpferisch starken Mannschaftsleistung hatte sich der SVT den Auswärtspunkt redlich verdient.
 
Aufstellung SVT:
Thomas Herdlitschka, Clemi Lamberg, Alex Seitz, Marcel Endress, Alex Pavlic, Hatsche Schmidt, Ralph Schumacher, Heiko Runde, Volker Schmidt, Michael Otterbach, Karl Wüst
Eingewechselt wurden: Mito, Thomas Schelle und Wolfgang Claus
Dieser Beitrag wurde unter Berichte der AH veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.