23. Spiel SV Gailenkirchen

I. Mannschaft

Sonntag, 14.04.2013

SV Tüngental – SV Gailenkirchen  4:0 (1:0)

Der SVT gab sich auch im Derby keine Blöße und gewann verdientermaßen mit 4:0 gegen den SV Gailenkirchen. Beim SVT musste mal wieder personell umgestellt werden. Gleich zwei Fragezeichen standen hinter dem angestammten Personal, aber sowohl Goalgetter Oliver Singer als auch Martin Schreyer konnten spielen.

Der SVT hatte das Spiel gut im Griff. Die Angriffsversuche des SVG wurde im Keim erstickt. Sie versuchten es nur mit langen Bällen, die für die wieder sicherere SVT-Defensive keine Probleme darstellten. In der Offensive war es für den Tabellenführer schwer, gegen die vielbeinige Abwehr ein Mittel zu finden, dennoch ergaben sich Möglichkeiten durch Martin Schreyer und Matthias Schreyer. Der SVT brauchte Geduld und brachte diese auch auf. In der 33. Minute war es dann Goalgetter Oliver Singer, der mit seinem 20. Treffer das verdiente 1:0 erzielen konnte. Die Führung brachte aber nicht weiter Ruhe ins Spiel, sondern nun kamen die Gästen etwas besser in die Partie. Nach einem Foulspiel an Marco Majer, dass der Unparteiische nicht ahndete, stand dann der Torjäger der Liga, Dominik Bitsch alleine vor Ralf Bauer. Dieser verkürzte geschickt, so dass Bitsch den Ball um Zentimeter am Tor vorbeischoss (45.). Dies wäre mit dem Halbzeitpfiff sicher ein Tiefschlag gewesen.

Auch nach dem Wechsel schwamm der SVT. Die Gäste erspielten sich zwei gute Möglichkeiten. Ein Konter in der 53. Minute brachte den SVT dann wieder zurück in die Partei. Oliver Singer flankte auf Christian Thomas, dieser traf mit einem sehenswerten Seitfallzieher den Pfosten, Matthias Schreyer stand goldrichtig und schob zum 2:0 ein. Nun war der SVT wieder zurück und hatte das Spiel wieder im Griff. Die Gäste kamen kaum noch vors Tor von Ralf Bauer. Matthias Schreyer und Christian Thomas hatten das 3:0 auf dem Fuß, Marco Majer nach einem Eckball per Kopf scheiterte Ebenfalls. In der 75. Minute schloss dann Oliver Singer weiter auf Dominik Bitsch auf. Mit einem sehenswerten Außenriss-Schlenzer traf er mit seinem 21. Saisontreffer zum 3:0. Kurz darauf war es dann Dominik Bitsch, der wieder am SVT-Schlussmann scheiterte. Dies war aber dann auch die einzigste noch nennenswerte Chance für die Gäste. Der SVT spielte die Partie sicher zu Ende. In der 83. Minute bediente Olvier Singer den eingewechselten Toni Taschner, der den Keeper umkurvte und zum 4:0 einschob. In der Schlussphase wäre sogar noch fast das 5:0, wieder durch Taschner gefallen, dies wäre des ganzen jedoch zu viel gewesen. Am Ende stand der verdiente 19. Sieg in Folge fest.

Da aber auch der Verfolger Kupferzell gewinnen konnte, kann sich der SVT nicht ausruhen. Aber wenn man genauso mit einer solchen konzentrierten Leistung in die nächsten Spiele geht, dann kann man seine Siegesserie weiter ausbauen.

Aufstellung: R.Bauer – A.Kuschnir, J.Richter (70.D.Seitz), M.Majer, P.Hanselmann – M.Stutz (C), Mart.Schreyer – Mat.Schreyer (82.R.Siegle), Ch.Thomas, M.Preiß (60.T.Taschner) – O.Singer

 

II. Mannschaft

Sonntag, 14.04.2013

SV Tüngental – SV Gailenkirchen 3:0 (2:0)

Unsere II. Mannschaft kam nach vierwöchiger Pause gut aus der Startlöchern. In der ersten Halbzeit zeigte man ein ordentliches Spiel. Der SVT ging nach 25 Minuten durch Jochen Friedrich in Führung. Die Gäste waren harmlos. Der SVT versäumte es weitere Tore nachzulegen. Erst Eugen Kouzinski traf zum Halbzeitstand von 2:0. Nach dem Wechsel wurde die Partie schwächer. Der SVT lies den Gästen zudem auch viele Freiräume. So kam der Tabellenletzte zu einige guten Möglichkeiten. Glücklicherweise waren sie im Abschluss zu unkonzentriert. Der SVT konterte hauptsächlich. Daniel Preiß nutzte einen dieser Konter zum 3:0. Weitere gute Möglichkeiten durch Daniel Preiß, Peter Deininger, David Singer und Oliver Ernst konnten leider nicht genutzt werden. So stand dann zwar ein verdienter Sieg zu Buche, jedoch hat man leistungsmäßig noch viel Luft nach oben. Bei konsequenter Chancenverwertung wäre auch ein höherer Sieg möglich gewesen.

Aufstellung: M.Falk – F.Wüst, M.Endress (C), P.Haag, A.Friedrich – O.Ernst, E.Kouzinski – D.Preiß, J.Friedrich, B.Blank – P.Deininger

Eingewechselt wurden: C.Crocamo, D.Singer, M.Singer, M.Hägele

Dieser Beitrag wurde unter Berichte der Aktiven Herren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.