21. Spiel SV Großaltdorf

Ostermontag, 01.04.2013

SV Großaltdorf – SV Tüngental 1:4 (1:2)

Der SVT geht im Derby als verdienter Sieger vom Platz. Über die gesamte Spielzeit war der SVT überlegen und hatte wesentlich mehr Spielanteile. In der ersten Hälfte tat man sich im Offensivspiel aber schwer.
Der SVT legte Anfangs gut los. Mit einer offensiven Aufstellung kam der SVT schnell zur ersten Chance durch Manuel Hartmann. In der 11. Minute war es dann Matthias Preiß, der nach einem Eckball am schnellsten reagierte und zur verdienten Führung einschob. Die Gastgeber kamen nach 16 Minuten das erste Mal vors Tor, und trafen durch Björn Jäger nach einem Freistoß zum Ausgleich. Der SVT war weiterhin überlegen, ohne aber jedoch richtig gefährlich zu werden. Nur einmal lag das 2:1 in der Luft, als Manuel Hartmann frei vor dem Keeper auftauchte und an diesem scheiterte. In der 36. Minute hatte der SVT Glück, dass beim 2. Torschuss der Heimelf Ralf Bauer im SVT-Tor mit einer Klasse-Parade einen Rückstand verhinderte. In der 42. Minute war es dann Christian Thomas, der nach einem schönen Pass von Max Stutz zum 2:1 traf. Mit dem Pausenpiff scheiterte Marco Majer nach einem Eckball per Kopf nur knapp.
Nach der Pause spielte weiterhin nur der SVT. Nun wurde man aber auch zwingender und erspielte sich einige gute Torchancen. So scheiterten Toni Taschner und Christian Thomas am Keeper. Der wiedergenesene Toni Taschner brachte frischen Wind in die Offensive und war dann in der 69. Minute erfolgreich und traf zum 3:1. In der 72. Minute fischte der SVG-Keeper einen strammen Schuss von Christian Thomas gerade noch aus dem Winkel. Nur einige Minuten später hatten Toni Taschner und Matthias Preiß eine Doppelchance. Auf der anderen Seite kamen die Gastgeber einmal gefährlich vors Tor, nach einer Unachtsamkeit in der Defensive konnte Jonathan Richter den SVG-Stürmer nur per Foul stoppen. Ansonsten aber war von den Gastgebern wenig zu sehen. Matthias Preiß konnte dann in der 80. Minute mit seinem zweiten Tor das 4:1 erzielen. In der Schlussphase kam der SVT zu weiteren guten Aktionen, die größte Chance hatte Christian Thomas, der aber wieder am Keeper scheiterte.
Am Ende war der Sieg hochverdient und hätte auch um 2-3 Tore höher ausfallen können. Zwar hatte man in der ersten Halbzeit viel Sand im Getriebe, doch in der zweiten Halbzeit zeigte der SVT ein gutes Spiel.

Aufstellung: R.Bauer – A.Kuschnir, M.Majer, J.Richter, P.Hanselmann – D.Richter, M.Stutz (C) – M.Preiß, O.Singer (46.T.Taschner), Ch.Thomas (78.E.Kouzinski) – M.Hartmann

Dieser Beitrag wurde unter Berichte der Aktiven Herren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.