A-Jugend 4.Spiel 9.10.2010

SGM Tüngental/Sulzdorf – SGM Vellberg/Großaltdorf 6:1
Im Heimspiel gegen die B- und A-Jugend Gemeinschaft aus Vellberg und Großaltdorf wollten wir unbedingt von Anfang an den Ton angeben und zeigen, wer hier Heimrecht hat.
So verstärkten wir unsere Angriffsreihe und spielten Hinten mit einer Dreierkette. Dies zeigte auch gleich nach 7 Minuten Wirkung, als David Werblow steil geschickt gekonnt ins kurze Eck vollstreckte.
Trotz zahlreicher Abspiel- und Stopfehler trafen wir vorne fast nach belieben ins gegnerische Tor. Daniel Ohr konnte mit einem Doppelpack, Nils Poslovski und Dominik Ernst mit jeweils einem Treffer zum Halbzeitstand von 5:0 beitragen.
Bei diesem Spielstand war die Patie natürlich gelaufen, zufrieden waren wir allerdings mit unserem Spielaufbau nicht. So konnten wir in Hälfte zwei zwar noch auf 6:0 durch Dennis Hagenmüller erhöhen, mit zunehmender Spieldauer kamen die Vellberg(Großaltdorfer besser ins Spiel und kamen mit Ihren wieten Bällen ein ums andere Mal gefährlich vor unser Tor.
Julian Glück war jedoch wieder einmal ein sicherer Rückhalt, schon in der ersten Hälfte kratzte er den Ball im langen Eck von der Linie und auch jetzt musste er alles zeigen, um dem Gegner Ihren ersten Treffer der Runde zu verwehren. Einen Ehrentreffer gönnten wir den Gästen dennoch.
Hoch gewonnen und dennoch nicht ganz zufrieden, um am Samstag gegen Westheim/Rieden/Gailenkirchen/Bibersfeld bestehen zu können müssen wir uns vor allem im Kurzpaßspiel und der Ballannahme verbessert zeigen.
Die Chancenverwertung in der ersten Hälfte war dagegen top.
Es spielten:Julian Glück – Yannick Maas, Ferdinand Frank, Kevin Koch – Jonas Philipp, Daniel Richter, Marco Majer, Dominik Ernst – Nils Poslovski, David Werblow, Daniel Ohr – Dennis Hagenmüller, Simon Hanselmann, Johannes Westphal

SGM Tüngental/Sulzdorf – SGM Vellberg/Großaltdorf 6:1

Im Heimspiel gegen die B- und A-Jugend Gemeinschaft aus Vellberg und Großaltdorf wollten wir unbedingt von Anfang an den Ton angeben und zeigen wer hier Heimrecht hat. So verstärkten wir unsere Angriffsreihe und spielten Hinten mit einer Dreierkette. Dies zeigte nach 7 Minuten auch gleich Wirkung, als David Werblow steil geschickt gekonnt ins kurze Eck einschob. Trotz zahlreicher Abspiel- und Stopfehler trafen wir vorne fast nach belieben ins gegnerische Tor. Daniel Ohr konnte mit einem Doppelpack, Nils Poslovski und Dominik Ernst mit jeweils einem Treffer zum Halbzeitstand von 5:0 beitragen.

Bei diesem Spielstand war die Patie natürlich gelaufen, zufrieden waren wir allerdings mit unserem Spielaufbau nicht.

So konnten wir in Hälfte zwei zwar noch auf 6:0 durch Dennis Hagenmüller erhöhen, mit zunehmender Spieldauer kamen die Vellberg/Großaltdorfer besser ins Spiel und kamen mit Ihren weiten Bällen ein ums andere Mal gefährlich vor unser Tor. Julian Glück war jedoch wieder einmal ein sicherer Rückhalt, schon in der ersten Hälfte kratzte er den Ball im langen Eck von der Linie und auch jetzt musste er alles zeigen, um den Gegnern Ihren ersten Treffer der Runde zu verwehren. Einen Ehrentreffer gönnten wir den Gästen dennoch.

Hoch gewonnen und dennoch nicht ganz zufrieden, um am Samstag gegen Westheim/Rieden/Gailenkirchen/Bibersfeld bestehen zu können müssen wir uns vor allem im Kurzpaßspiel und der Ballannahme verbessert zeigen. Die Chancenverwertung in der ersten Hälfte war dagegen top.

Es spielten:Julian Glück – Yannick Maas, Ferdinand Frank, Kevin Koch – Jonas Philipp, Daniel Richter, Marco Majer, Dominik Ernst – Nils Poslovski, David Werblow, Daniel Ohr – Dennis Hagenmüller, Simon Hanselmann, Johannes Westphal

Clemens Lamberg

Dieser Beitrag wurde unter Berichte der A-Jugend veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.