Spielbericht Bezirkspokal SVT-TSV Niedernhall

1. Pokalrunde 01.08.2009

SV Tüngental – TSV Niedernhall                                              2:3 (2:2)


Der SVT konnte das erste Pflichtspiel der neuen Runde leider nicht positiv gestalten. Nach einer engagierten Leistung muss man dem Klassennachbarn aus Niedernhall dann doch den Vorzug für die nächste Runde lassen.

Coach Oli Büchele musste gleich auf 7 Spieler urlaubs-oder verletzungsbedingt verzichten. Bei der aktuell dünnen Spielerdecke kam dies natürlich nicht gerade gelegen. Doch die Elf die der Coach auf den Rasen schickte, zeigte phasenweise schönen Fußball und erspielte sich einige gute Chancen. Nach einer schönen Kombination bediente Andreas Wüst Max Stutz, dieser legte den Ball zum 1:0 ins Tor. Doch die Gäste, die anfangs engagiert auftraten, schlugen 5 Minuten später zurück und glichen aus. Ein individueller Fehler im Mittelfeld führte zum Treffer. Doch der SVT machte weiter das Spiel und konnte sich mit guten Spielzügen die Gäste vom Leib halten. In der 30. Minute schickte Martin Schreyer Max Stutz, dieser bediente Toni Taschner und der Youngster schloss zum verdienten 2:1 ab. Danach versäumte es der SVT das 3:1 nachzulegen. Ralph Schumacher, Andreas Wüst und Toni Taschner vergaben gute Möglichkeiten. Doch die Gäste schlugen zurück, und wieder mit Hilfe des SVT´s. Ein unnötiger Ballverlust in der Vorwärtsbewegung brachte einen Konter ein, den die Gäste abschlossen.

Nach der Pause versuchte der SVT weiter Druck zu machen. Anfangs auch mit Erfolg. Wieder war es der agile Ralph Schumacher der am Keeper scheiterte. Wenig später ebenfalls Andreas Wüst. Nach einem Stellungsfehler konnten die Gäste bei einem Konter aus abseitsverdächtiger Position das 2:3 erzielen. Der SVT brauchte eine Weile, um diesen Schock zu verdauen. Vor allem das Trainingslager, dass der SVT an diesem Wochenende abhielt, machte sich Kräftemäßig bemerkbar. Beide Stürmer mussten nach viel Laufarbeit mit Krämpfen ausgewechselt werden. So kam der SVT nur noch sporadisch zu Chancen, am Ende reichte es aber leider nicht mehr, um das Spiel zu drehen.

Trotz des anstrengenden Trainingslagers bot der SVT eine couragierte Leistung. Wenn man die Chancen besser genutzt hätte und in der Defensive nicht so einfach Tore zugelassen hätte, dann wäre auch ein Sieg möglich gewesen. Beim SVT überzeugte wieder einmal Youngster Toni Taschner, Max Stutz und Ralph Schumacher. Insgesamt kann man aber der ganzen Mannschaft ein großes Kompliment aussprechen.


Es spielten: R.Bauer – D.Seitz, M.Endress, C.Crocamo (75.M.Preiß) – M.Hartmann, M.Stutz, D.Maurer, R.Schumacher (85.A.Seitz), Mart. Schreyer – A.Wüst (70.Ma.Singer, T.Taschner (75.M.Lotz)

 

Dieser Beitrag wurde unter Berichte der Aktiven Herren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.