Spielbericht 23. Spieltag 2008/2009

1. Mannschaft

23. Spieltag 29.03.2009

VfB Jagstheim – SV Tüngental                                2:2 (1:2)

Der SVT hat momentan zwei Probleme: 1. man kann nicht mehr gewinnen, 2. das Verletzungspech bleibt dem SVT treu! Beim VfB Jagstheim verschenkte man 2 wichtige Punkte,hatte aber zudem am Ende noch Glück, nicht zu verlieren.

Es begann eigentlich schlecht für den SVT. Nach 3 Minuten gingen die Gastgeber mit dem ersten und einzigsten gefährlichen Angriff in Führung. Danach bestimmt der SVTaber das geschehen. Vor allem die agilen Andreas Wüst, Martin Schreyer, Andreas Hawner und Florian Maurer konnten in der Offensive viel Wirbel machen. Martin Schreyerwar es dann nach 10 Minuten der nach Vorlage von Andreas Wüst zum fälligen Ausgleich einschob. In der 15. Minute ging der SVT dann folgerichtig in Führung. Ein Freistoß von Andreas Hawner wurde unhaltbar abgefälscht. Nun drängte der SVT weiter auf das nächste Tor. Unzählige Chancen konnten nicht genutzt werden. Es lag aber nicht wirklich am Unvermögen, eher am Pech und an einem gut aufgelegten VfB-Keeper. Ralph Schumacher traf per Kopf den Innenpfosten. Simon Fröhlichs Kopfball wurde auf der Linie geklärt. Zwei Kopfbälle von Martin Schreyer hielt der Keeper Weltklasse. Schüsse von Andreas Wüst, Andreas Hawner und Claudius Göller gingen nur knapp vorbei.Ein 5 oder 6:1 hätte dem Spiel sicher entsprochen.

Nach dem Wechsel brach der SVT aber ein. Die Gastgeber witterten Morgenluft und wurden gefährlicher. Nach gut 65 Minute viel dann der Ausgleich. Zwar hatte der SVT vereinzelt auch noch Chancen, aber das Spiel war lange nicht mehr so ansehnlich wie im ersten Durchgang. Die Gastgeber drückten nun aggressiver auf den Sieg. Ralf Bauer klärte zweimal prächtig. Daniel Seitz hinterte zudem im letzten Augenblick den Einschussbereiten VfB-Stürmer. Kurz vor Schluss hielt der VfB-Keeper einen artistischen Schuss von Martin Schreyer. Auf der anderen Seite wäre dann fast noch der Siegtreffer für Jagstheim gefallen, doch zwei Mann verpassten eine Hereingabe.

Am Ende verschenkte der SVT aufgrund einer sehr guten ersten Halbzeit 2 Punkte. In der Vorrunde hätte man sicher das Glück noch gehabt und die Bälle wären rein.Bei einem 4 oder 5:1 wäre sicher nichts mehr angebrannt. Zudem muss der SVT auch noch langfristig auf Florian Maurer verzichten, der nach erster Diagnose eine schwere Knieverletzung hat. Oliver Singer fällt zudem ein zwei Wochen wegen einer Zerrung aus. So muss der SVT gerade in der englischen Woche auf insgesamt 7 Stammspieler verzichten. Hier muss die übriggebliebene Mannschaft nun sehr eng zusammenrücken um die „Woche der Wahrheit“ gut zu überstehen.

Es spielten: R.Bauer – D.Seitz, S.Fröhlich, A.Hanselmann – F.Maurer (35.D.Maurer), C.Göller, R.Schumachern, A.Hawner (80.P.Haag),

O.Singer (65.M.Hartmann) – Mart. Schreyer, A.Wüst

 

2. Mannschaft

 

23. Spieltag 29.03.2009

VfB Jagstheim – SV Tüngental                                1:4 (1:2)

Unsere zweite Mannschaft kam zu einem hoch verdienten Auswärtserfolg. Auch hier spiegelt sich natürlich der personelle Engpass wieder. Hendrik Götz hütete als Feldspieler das Tor, und das machte er sehr gut. 3 A-Jugendspieler und Frank Kronmüller aus dem Bezirksliga-AH-Team unterstützen die Reserve.

Der SVT hatte das Spiel gut im Griff, trotzdem gingen die Gäste früh in Führung. Hier half die Hintermannschaft des SVT aber gut mit. Aber der SVT war nicht geschockt. Die agilen Roman Siegle und Daniel Preiß wirbelten die Hintermannschaft der Gastgeber gut durcheinander. Roman Siegle traf dann nach Vorlage von Daniel Preiß zum verdienten Ausgleich. Weitere gute Chancen von Daniel Preiß, Roman Siegle, Jochen Friedrich und Peter Haag konnten leider nicht genutzt werden. Kurz vor der Pause traf dann der eingewechselte A-Jugendspieler Oliver Ernst zum 2:1.

Nach der Pause dominierte der SVT weiter. Oli Ernst bediente Roman Siegle der zum 3:1 cool einschob. Wenig später war es wieder Oliver Ernst, der Frank Kronmüller am 5 Meterraum mustergültig bediente, dieser brauchte nur noch zum 4:1 einschieben. Das Spiel war gelaufen, auch dank der starken Leistung von Jungspunt Oliver Ernst, der mit einem Tor und 2 Vorlagen der Spieler der Partie war. Weitere Chancen zu einem höheren Ergebnis waren vorhanden, konnten aber nicht genutzt werden.

Unsere Reserve zeigte trotz der vielen Veränderungen eine sehr gute Partie. Die Spieler harmonierten gut miteinander. Doch aufgrund der weiteren Verletzten in der I.Mannschaft dürfte sich der Reserve-Kader leider weiter ausdünnen.

Aufstellung: H.Götz – A.Seitz, E.Kouzinski, M.Preiß – C.Crocamo, P.Haag, T.Taschner, M.Wollmershäuser, J.Friedrich – D.Preiß, R.Siegle

Eingewechselt wurden: F.Kronmüller, O.Ernst

Dieser Beitrag wurde unter Berichte der Aktiven Herren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.