Spielbericht 4. Spieltag 2008/09

4. Spieltag 07.09.2008
SV Tüngental – TSV Ilshofen 1:0 (0:0)

Der SVT legt einen der besten Saisonstarts seit Jahren hin. Nach dem hart umkämpften und etwas glücklichen Heimerfolg im Derby steht der SVT nach 4 Spielen mit 10 Punkten auf Rang 2 bestens da.
Der SVT hatte sich vorgenommen, die Anfangsminuten besser zu gestalten als in der Vorwoche, als man die ersten 10 Minuten komplett verschlief und schnell in Rückstand kam. Dieses Mal war der SVT hell wach und kontrollierte von Beginn das Spiel. Vor allem in der ersten halben Stunde zeigte der SVT spielerisch was man drauf hat. Einzig und allein fehlten die richtig klaren Torchancen, ansonsten hatte man die Gäste gut im Griff. Diese setzten auf Konter, die jedoch von einer gut gestaffelten SVT-Abwehr schon frühzeitig entschärft wurden. Torraumszenen waren somit im ersten Abschnitt auf beiden Seiten kaum vorhanden.
Nach dem Wechsel fand der SVT besser in die Partie. Man wollte an die gute erste Halbzeit anknüpfen und sich nun auch gute Chancen erspielen. Gleich in der 48.Minute war der SVT auch erfolgreich. Eine Flanke von Ralph Schumacher verlängerte Martin Schreyer auf Claudius Göller. Doch der Keeper der Gäste ging dazwischen. Jedoch konnte er den Ball nicht sichern, im Nachsetzen erzielte Claudius Göller das verdiente 1:0 für den SVT. Die Gäste waren sichtlich geschockt. Der SVT versäumte es nun, das Spiel zu entscheiden. Andreas Wüst fehlte nach schönem Alleingang die Kraft den Ball freistehend zu verwerten. Nach guten Vorstößen fehlte dem SVT im Abschluss die notwendige Konsequenz. Das 2:0 war überfällig. So kamen aber die Gäste wieder zurück und setzten einen Konter nach dem anderen. Der SVT schaffte kaum noch Entlastungsangriffe. Zwischen der 65. und 85. Minute ging im SVT-Spiel die Ordnung verloren. Die größte Chance der Gäste hatte Lutz Naundorf, der aber nur den Pfosten traf (70.). Wenig später lenkte Daniel Seitz einen Schuss gerade noch an den Pfosten. Hier hatte der SVT doppeltes Glück. In der 85. Minute klärte zu dem noch Simon Fröhlich artistisch gegen den Einschussbereiten TSV-Stürmer. Gegen Ende des Spiels fing sich der SVT dann wieder und konnte den Sieg über die Zeit retten. Am Ende war es ein hart umkämpfter Sieg. Wobei man die Partie nach guten 60 Minuten schon entscheiden hätte müssen. Keine Frage, Fortuna war gegen Ende der Partie auf Seiten des SVT´s.
Wie auch in den Spielen zuvor schaffte es der SVT eine gute Leistung nicht über die gesamten 90 Minuten abzuliefern. Jedoch konnte man in der „starken“ Phase auch spielerisch überzeugen. Nun gilt es im Derby in Bühlertann wieder alle Kräfte zu bündeln. Hier wartet die nächste große Hausnummer und Bewährungsprobe auf die junge SVT-Mannschaft.

Es spielten: M.Falk – D.Seitz, S.Fröhlich, O.Hartmann – J.Göller, R.Schumacher, O.Singer (89.K.Göller), C.Göller, Ma.Schreyer (46.E.Kouzinski) – A.Wüst, Mart.Schreyer (85.M.Stutz)

Reserve
4. Spieltag 07.09.2008
SV Tüngental – TSV Ilshofen 2:3 (0:1)

Unsere II. Mannschaft verlor am Ende gegen eine spielstarke TSV-Elf verdientermaßen mit 2:3. Die Gäste zeigten 60 Minuten richtig guten Fußball, der SVT konnte wenig entgegensetzen, mit ein wenig Glück wäre im Endspurt aber auch der Ausgleich noch möglich gewesen.

Die Gäste wurden stark erwartet, und dies stellten sie sogleich unter Beweis. Nach 3 Minuten fiel bereits das 1:0. Der SVT hatte mächtig Probleme gegen die technisch guten Gäste. Ilshofen dominierte die Partie. Auf Seiten des SVT´s gab es keine nennenswerte Chance. Die Gäste machten mächtig Druck, der Ballführende wurde sofort von 2-3 Spielern attackiert. Bis zur Pause konnten die Gäste ihre Überlegenheit in ein 2:0 umwandeln. Nur dem starken Ralf Bauer im SVT-Tor war es zu verdanken, dass der SVT zur Pause nicht höher zurücklag.

Nach dem Wechsel sahen die Zuschauer erst das gleiche Bild. Ilshofen dominierte und legte das 3:0 direkt nach der Pause nach. Doch nach gut 60 Minuten drehte das Spiel. Die Ilshofener waren entweder zufrieden oder sie mussten dem hohen Tempo Tribut zollen. Jedenfalls dominierte von da an der SVT das Spiel. Durch eine schöne Einzelaktion erzielte Daniel Preiß den Anschlusstreffer. Wenig später tankte sich Volker Schmidt auf der rechten Seite durch und konnte das 2:3 markieren. Die Gäste waren nun völlig verunsichert und der SVT witterte die Chance, doch noch einen Punkt zu holen. Doch die vielen Angriffe reichten nicht mehr, das Spiel vollends zu drehen. Die Gäste brachten den Sieg über die Zeit.

Ilshofen hat aufgrund der ersten 60 Minuten verdient gewonnen. Die Gäste waren dem SVT klar überlegen. Man rechnete mit einem starken Gegner, aber so stark schätzte man die Gäste nicht ein. Bemerkenswert jedoch war, wie der SVT noch mal zurück ins Spiel kam und fast noch die Wende schaffte. Die Moral und der Kampfgeist passten, zumindest in den letzten 30 Minuten. Mit Bühlertann wartet aber schon der nächste starke Gegner. Hier gilt es von Anfang mit voller Konzentration ans Werk zu gehen.

Es spielten: R.Bauer – K.Göller, C.Crocamo, M.Endress, M.Preiß – M.Stutz, F.Maurer, W.Herterich, D.Maurer – M.Holzer, M.Lotz
Eingewechselt wurden: V.Schmidt, D.Preiß, Ma.Singer, M.Wollmershäuser

Dieser Beitrag wurde unter Berichte der Aktiven Herren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.