Spielbericht 2. Spieltag 2008/09

2. Spieltag 24.08.2008
SV Tüngental – Spvvg Hengstfeld 4:2 (1:2)

Der SVT konnte seine Heimpremiere der neuen Saison erfolgreich gestalten. Mit einem verdienten 4:2 konnten die Gäste aus Hengstfeld besiegt werden.

Die Gäste aus Hengstfeld begannen druckvoll. Sie hatten ein optisches Übergewicht. Jedoch passierte in den Strafräumen relativ wenig. Der SVT hatte nur durch zwei Eckbälle jeweils durch Andreas Hawner zwei gute Möglichkeiten. Die Gäste fielen nur durch harmlose Weitschüsse auf. In der 36. Minute nahm dann Matthias Schreyer Tempo auf. Mit einem klugen Pass spielte er Martin Schreyer frei. Dieser sah den freistehenden Andreas Wüst und es hieß 1:0 für den SVT. Doch die Freude hielt nicht lange. Bereits in der 40. Minute kamen die Gäste nach einem Stellungsfehler zum Ausgleich. Nach einem unnötigen Ballverlust lief der SVT in einen Konter. Marc Wurzinger konnte wieder nach einem Stellungsfehler das 2:1 mit dem Pausenpfiff erzielen.
Nach der Pause merkte man, dass der SVT die Partie drehen möchte. Der Druck auf die Hengstfelder nahm zu. Die Gäste verlegten sich aufs kontern, jedoch fanden sie gegen eine gute gestaffelte SVT-Defensive kein Mittel. Der SVT seinerseits kam in der 60. Minute zum Ausgleich. Matthias Schreyer schloss ein Solo, bei dem er die Abwehr alt aussehen lies, zum 2:2 ab. Der SVT hatte aber nicht genug. Man schnürte die Gäste in die eigene Hälfte ein. Nach Zusammenspiel mit Martin Schreyer erzielte Andreas Wüst das verdiente 3:2. Danach versäumte es der SVT, den Sack zu zumachen. Claudius Göller scheiterte gleich zweimal am Gästekeeper. Martin Schreyer schob freistehend den Ball knapp am Tor vorbei. Wenig später köpfte er eine Oliver-Singer-Flanke nur knapp über das Tor. Die Gäste hingegen setzten nun voll auf Angriff. Doch auch mit 3 Stürmern wurde Michael Falk im SVT-Tor nur selten geprüft. Er war jedoch vor allem bei den Flanken immer auf dem Posten und entschärfte so die Angriffe im Keim. Matthias Schreyer erlöste dann den SVT, nach guter Vorarbeit von Oliver Singer konnte er in der 88. Minute zum 4:2 abschließen.

Der SVT zeigte, vor allem in der 2. Halbzeit eine starke kämpferische und auch spielerische Leistung. Die Mannschaft zeigte auch nach dem Rückstand eine super Moral. Darauf sollte aufgebaut werden.
Aufstellung: .Falk – D.Seitz, A.Hanselmann (45.S.Fröhlich), O.Hartmann – C.Göller, J.Göller, O.Singer, Ma.Schreyer, A.Hawner (45.R.Schumacher) – A.Wüst, Mar.Schreyer (89.M.Stutz)

Reserve
2. Spieltag 24.08.2008
SV Tüngental – Spvvg Hengstfeld 2:2 (1:2)

Unsere II. Mannschaft kam bei der Heimpremiere nicht über ein 2:2 hinaus. Der SVT war überlegen und verschenkte zwei Punkte.

Die zweite Mannschaft ist mit einem 2:2-Unentschieden in die neue Saison gestartet. Verstärkt durch Simon Fröhlich und Heiko Runde aus dem Kader der ersten Mannschaft trat man mit einer guten Mannschaft an. Der SVT begann nervös und nach einem Stellungsfehler in der Defensive ging Hengstfeld bereits nach 5 min mit 1:0 in Führung. Danach fand der SVT besser ins Spiel und man erspielte sich mehrere gute Chancen. In der 10. Min führten Flo Maurer und Konsti Göller einen Eckball schnell aus und Marco Holzer erzielte per Kopfball den verdienten 1:1-Ausgleich. In der 35. Min vereitelte Peter Hoffmann im SVT-Tor die Gästeführung mit einer super Parade, er fischte einen Freistoß aus dem Winkel. In der 42. Min ging Hengstfeld etwas glücklich mit 1:2 in Führung, dies war auch der Halbzeitstand.

Nach der Pause übernahm der SVT wieder das Kommando und drückte auf den Ausgleich, es fehlte jedoch die letzte Konsequenz im Abschluss. In der 75. Min wurde Max Lotz kurz vor dem Strafraum gefoult. Heiko Runde nutzte die Chance und erzielte per direkt verwandelten Freistoss den verdienten Ausgleich. Kurz vor Ende der Partie hatte man mehrere grosse Möglichkeiten zum Sieg. Jeweils nach Pass von Heiko Runde liefen Jogi Friedrich und Max Lotz allein aufs Tor zu, beide scheiterten jedoch am Hengstfelder Torwart. So blieb es am Ende beim 2:2 Unentschieden, mit besserer Chancenauswertung wäre ein Sieg möglich gewesen.

Der SVT zeigte eine ansprechende Leistung. Die Gäste waren unerwartet harmlos. Doch der SVT verschenkte aufgrund schlechter Chancenauswertung den verdienten Sieg.
Aufstellung SVT:

Aufstellung:
P. Hoffmann – E. Kouzinski, S.Fröhlich (V. Schmidt), C. Crocamo, K. Göller – J. Friedrich, H. Runde, M. Stutz (H. Schmidt), F. Maurer (O. Ernst) – M. Wollmershäuser (M. Lotz), M.Holzer

Dieser Beitrag wurde unter Berichte der Aktiven Herren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.