15. Spiel TSV Hessental II

Samstag, 24.11.2012

TSV Hessental II – SV Tüngental   0:6 (0:4)

Der SVT setzt seine Siegesserie fort. Mit dem 11. Sieg in Folge festigt der SVT die Tabellenspitze. Gegen einen schwachen Gegner versäumte der SVT einen noch höheren Sieg.

Coach Jogi Höfer hatte vor dem Spiel arge Personalsorgen. Gleich drei Spieler aus der Offensivabteilung der letzten Spiele mussten ersetzt werden. Doch der breite Kader des SVT zahlte sich wieder einmal aus. Von Anfang an war der SVT die bessere Elf. Die Gastgeber standen sehr tief und versuchten, mit einem Bollwerk den SVT vom Tor fern zu halten. Die erste Chance hatte Daniel Maurer, dessen Schuss nach einem Eckball gerade noch auf der Linie geklärt werden konnte. Kurz darauf tankte sich Matthias Schreyer schön durch, doch der Keeper parierte. In der 15. Minute fiel dann das verdiente und längst fällige 1:0. Philipp Strohmeier legte den Ball überlegt am Keeper vorbei ins Tor. Doch nach der Führung nahm der SVT unverständlicherweise einen Gang raus. So plätscherte das Spiel lange vor sich hin, auch weil die Gastgeber ideenlos waren. Lediglich ein Schuss kam auf das Tor von Ralf Bauer. Der SVT war zwar bemüht weiter Druck aufzubauen, aber auf dem holprigen Geläuf waren Kombinationen auch sehr schwer. Erst kurz vor der Pause nahm die Partie von Seiten des SVT wieder Fahrt auch. Erst setzte Marco Majer einen Kopfball knapp drüber, wenig später wurde Matthias Schreyer im Strafraum gefoult. Daniel Maurer verwandelte sicher (39.). Nur 2 Minuten später gab es wieder nach Foul an Matthias Schreyer Elfmeter. Dieses Mal traf Oliver Singer. Mit dem Pausenpfiff sahen die zahlreichen mitgereisten Tüngentaler Zuschauer dann die wohl schönste Kombination. Max Stutz und Oliver Singer tankten sich mit feinen Doppelpässen durch die Abwehrreihe, Oliver Singer vollendete zum 4:0.

Nach der Pause das gleiche Bild. Hessental brachte nichts zusammen, auch Top-Torjäger Eugen Kunz war völlig abgemeldet. Der SVT legte in Form von Marco Majer gleich nach. Bei seinem Freistoß aus gut 25 Metern sah der sonst gute TSV-Keeper schlecht aus (50.). Der SVT wollte nun verständlicherweise mehr, doch sehr oft spielte man zu kompliziert vor dem Tor, oder scheiterte am Keeper. So ergaben sich eine Vielzahl von guten Chancen für Philipp Strohmeier, Matthias Schreyer, Max Stutz, Arthur Kuschnir und Oliver Singer. Auch der eingewechselte Daniel Preiß vergab zwei gute Chancen. Dies muss man dem SVT vorwerfen, aus einer Vielzahl von Chancen wurden zu wenig Tor gemacht. Erst Daniel Preiß konnte in der 85. Minute das 6:0 erzielen.

Der Sieg war hochverdient. Allerdings fiel das Ergebnis um 2-3 Tore zu niedrig aus. Der SVT hat mit dem Sieg eine tolle Vorrunde abgeschlossen. Nun folgt noch am nächsten Wochenende das erste Rückrundenspiel in Großaltdorf. Hier kann man mit einem weiteren  Sieg ein gutes Jahr 2012 abschließen.

Aufstellung: R.Bauer – J.Richter, D.Seitz (60.E.Kouzinski), M.Majer, A.Kuschnir – D.Maurer, D.Richter – Mat.Schreyer (80.B.Blank), M.Stutz, O.Singer (60.D.Preiß) – P.Strohmeier

Dieser Beitrag wurde unter Berichte der Aktiven Herren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.