AH 2.Spieltag 2010

2.Spieltag:  Samstag, 10.April 2010, 17:30Uhr

TSV Crailsheim – SV Tüngental       1:1

Spielanalyse

Last-Minute Tor von Herzle sichert einen Teilerfolg

Eine sehr gute Mannschaftsleistung war an diesem Tag erforderlich, um gegen einen starken TSV Crailsheim, der mit etlichen „Altstars“ antrat, bestehen zu können. Trotz mehrerer kurzfristig erforderlicher Umstellungen konnten wir eine starke Mannschaft aufbieten. Erstmals dabei: „Schorsch“ Preiss bei seinem AH-Debüt. In Halbzeit 1 war es ein sehr intensives Spiel mit vielen bissigen Zweikämpfen und hoher Laufbereitschaft bei beiden Mannschaften. Der TSV kam meistens über Metzner, der ein starker Spielgestalter war, oder über den dynamischen Koch. Ständig wurde Gert Jäger als Anspielstation gesucht, welcher jedoch von Hatsche zur fast völligen Wirkungslosigkeit verdammt wurde. Deshalb gab es wenige gefährliche Torszenen vor unserem Tor, nur bei Standards wurde es mitunter etwas gefährlicher. Sehr gut organisiert spielte unsere Defensivabteilung, das Zweikampfverhalten war exzellent und in der Spieleröffnung wurden sehr wenige Fehler gemacht. Stark an diesem Tag auch unsere Abteilung „Attacke“, da wir mit Schorsch und Soccer 2 laufstarke Spieler hatten, die sich ständig bewegten und damit auch anspielbar waren. Das ein oder andere Mal konnten wir so gefährlich vor dem Crailsheimer Tor aufkreuzen, leider noch ohne zählbaren Erfolg. Der Halbzeitstand von 0:0 ging in Ordnung.

In Halbzeit 2 hatte der TSV den starken Wind im Rücken und versuchte nochmals mit aller Macht, das Führungstor zu erzielen. Da bei einigen unserer Kameraden sichtlich die Kräfte schwanden, kam es nun gehäuft zu brenzligen Situationen. Trotzdem schafften wir es immer wieder, uns zu befreien und selbst zu Torchancen zu kommen. So als sich Schorsch energisch durchtankte und knapp am Torwart scheiterte. Als es nach ca. 70 Minuten immer noch torlos 0:0 stand, dachte man nicht mehr daran, daß noch ein Tor fallen könnte. Zu ausgeglichen waren beide Teams. Dann aus heiterem Himmel das 1:0 für Crailsheim. Nach einem sauberen Tackling von Kronmüller entschied der Schiri auf Freistoß aus ca. 20m. Als sich die Abwehr und Torwart noch formierten, schoß Koch gedankenschnell den Ball ins verwaiste Tor. Dies war sehr ärgerlich und man sah die Felle schon davon schwimmen. Erstaunlicherweise raffte sich unsere Mannschaft nochmals auf und stemmte sich mit aller Kraft gegen die drohende Niederlage. Mit dem Mute der Verzweiflung wurde nach vorne gespielt und es gab auch vielversprechende Aktionen. Die Zeit lief gegen uns. Mit der letzten Aktion wurde ein schöner Spielzug über rechts vorgetragen. Hoffes kam frei zum Flanken und schlug den Ball auf den 2.Pfosten. Ein Crailsheimer klärte per Kopf direkt auf den 20m vor dem Tor stehenden Herzle. Dieser stoppte den Ball, lief noch 5m quer zum 16-er und wuchtete den Ball aus vollem Lauf in den rechten Winkel zum 1:1 Ausgleich. Danach war der Jubel verständlicherweise groß. Der Punktgewinn war verdient aufgrund der sehr geschlossenen Mannschaftsleistung ohne Schwachpunkte.

Dieser Beitrag wurde unter Berichte der AH veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.