Bericht Stadtmeisterschaft 16.01.2010

Hallen-STADTMEISTER 2010

Unsere Jungs hielten dem Trend der letzten Jahre die Treue und erreichten bei den diesjährigen Stadtmeisterschaften, die am Samstag, 16.01.2010 in der Hagenbachhalle I ausgetragen wurden, wieder das Halbfinale. Leider reichte es trotz guter Leistungen nur zum 4. Platz.

Gruppe A: SV Tüngental, Spfr. Schwäbisch, SC Stadtheide, SV Gailenkirchen, SC Bibersfeld

Gruppe B: SSV Schwäbisch Hall, TSV Hessental, TSV Sulzdorf, SC Steinbach

Gruppenphase

1. Spiel SVT – SV Gailenkirchen 0:0

Im ersten Spiel trafen unsere Jungs, die an diesem Tag von Sportvorstand Volker „Soccer“ Schmidt vorbildlich betreut wurden, auf den B-Ligisten SV Gailenkirchen. Man merkte dass sich beiden Mannschaften erst an das Hallenspiel gewöhnen mussten. Der SVT hatte zwar mehr vom Spiel, doch richtige Chancen konnten nicht erarbeitet werden. Andreas Wüst hatte den Hauch einer Chance und Daniel Seitz Schuss strich nur knapp am Tor vorbei. So teilte man sich versöhnlich die Punkte.

2. Spiel SVT – SC Stadtheide 2:0

Im zweiten Spiel war der SVT von Beginn an klar besser. Bereits die erste Chance nutzte Andreas Wüst zum 1:0. Wenig später bediente Konstantin Göller Max Stutz mustergültig, dieser konnte ungehindert zum 2:0 abschließen. Danach lies der SVT Ball und Gegner laufen und hätte auch noch das ein oder andere Tor erzielen können. Michael Falk im Tor des SVT konnte sich aber auch 2-3 Mal auszeichnen. Ein verdienter Erfolg.

3. Spiel SVT – Spfr. Schwäbisch Hall 2:5

Im dritten Spiel gab es für den SVT gegen den haushohen Favoriten, der sich bis dahin durch ein 0:0 gegen Stadtheide und ein 1:2 gegen Bibersfeld bis auf die Knochen blamierte, eine Klatsche, die aber längst nicht so deutlich war wie das Ergebnis aussieht. Man lag relativ schnell 0:2 zurück, Claudius Göller verkürzte auf 1:2. Dann fielen die Tore zum 1:3 und 1:4 ehe Florian Weippert das 2:4 erzielte. Danach scheiterte Andreas Wüst einmal am Pfosten, ein zweites Mal am Keeper. Auch Claudius Göller traf nur den Pfosten. Florian Weippert scheiterte zudem ebenfalls am Keeper. Den Schlusspunkt setzte dann der Landesligist mit dem 6-Torschuss erzielten sie das 5:2. Der SVT hätte auch hier was holen können, Chancen hatte man sogar mehr, leider waren die „Stars“ einfacher Konsequenter im Abschluss.

4. Spiel SVT-SC Bibersfeld 6:3

Im letzten Gruppenspiel ging es nun um den Einzug ins Halbfinale. Die Gruppe war bis dahin voll ausgeglichen. Bibersfeld hatte 6 Punkte, Gailenkirchen, Spfr., Stadtheide und der SVT 4 Punkte. Die Spfr. schlugen Gailenkirchen klar mit 5:0 und wurden erster. Der SVT brauchte einen Sieg gegen Bibersfeld um weiter zu kommen. Entsprechend gut begann man. Daniel Maurer traf zum 1:0. Andreas Wüst das 2:0. Doch dann war sich der SVT zu sicher und innerhalb kürzester Zeit lag man mit 2:3 hinten. Ein Freistoß von Daniel Seitz brachte das 3:3. Kurz darauf erzielte Daniel Maurer das 4:3. Danach brachen bei den Bibersfeldern die Dämme und Andreas Wüst und Toni Taschner konnten den Endstand von 6:3 erzielen.

Halbfinale: SVT – TSV Hessental (Sieger Gruppe B)   3:6 nach Siebenmeterschießen (2:2)

Der SVT war zu Beginn des Halbfinales gegen den Favoriten und letztjährigen Sieger die bessere Mannschaft. Andreas Wüst und Konstantin Göller sorgten für eine 2:0 Führung. Doch mit der Zeit kam der Bezirksligist in die Gänge und konnte noch den Ausgleich zum 2:2 erzielen. Doch der SVT war nach dem Ausgleich wieder die bessere Mannschaft und hätte mit ein wenig Glück das Spiel für sich entscheiden können. Im Siebenmeterschießen hatte dann der TSV Hessental die bessere Nerven und gewann das Spiel glücklich.

Spiel um Platz 3: SVT – SSV Schwäbisch Hall 1:4 nach Siebenmeterschießen

Um Platz 3 wurde ein Siebenmeterschießen gemacht. Auch hier unterlag der SVT mit 1:4. Irgendwie liegen Elf-bzw. Siebenmeterschießen dem SVT leider nicht so gut. Am Ende aber reichte es für einen guten 4.Platz. Mit ein wenig mehr Glück wäre auch der Finaleinzug drin gewesen.

Im Finale bezwangen dann die haushohen Favoriten und mit „Stars“ besetzten Sportfreunde Hall den TSV Hessental glücklich mit 1:0 und konnte gerade noch so ein Blamage abwenden. Jedoch wird die verdiente Niederlage gegen den B-Ligisten aus Bibersfeld den Hallern sicherlich im Magen liegen ;-), dem normalen Fußvolk hat es auf jeden Fall gefallen 😉

Der SVT kann wieder einmal auf eine erfolgreiche Stadtmeisterschaft zurückschauen. Wie gesagt, mit ein wenig Glück wäre sogar das Finale drin gewesen, zumindest zeigte man guten Hallenfußball und eine super Moral, dass man in Spielen gegen Bibersfeld und gegen die Spfr. wieder zurück kam und auch gegen Hessental lange sogar besser war. Den Jungs und unseren mitgereisten Fans hat es aber Spaß gemacht und wichtig ist auch, es hat sich niemand schwer verletzt.

Gespielt haben: Michael Falk, Daniel Seitz (1 Tor), Daniel Maurer (2 Tore), Claudius Göller (1 Tor), Toni Taschner (1 Tor), Konstantin Göller (1 Tor), Florian Weippert (1 Tor), Andreas Wüst (4 Tore), Max Stutz (1 Tor)

 

Dieser Beitrag wurde unter Berichte der Aktiven Herren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.