25. Spiel TSV Hessental II

Sonntag, 09.04.2017
 
TSV Hessental II – SV Tüngental 1:3 (0:1)
 
Bei der Bezirksliga-Reserve des TSV Hessental konnte der SV Tüngental zwar einen verdienten Sieg für sich verbuchen, es war allerdings bei weitem nicht die leichte Aufgabe die die Tabelle vermuten ließ.
Der SVT reiste mit großen Personalproblemen an, neben Max Stutz und Nico Traub, die beide verletzungsbedingt pausieren mussten, fehlte auch A-Jugendspieler Pascal Brehmer, der sich in den letzten Wochen bei den Aktiven festgespielt hatte.
Tüngental hatte zu Beginn mehr vom Spiel, kontrollierte Ball und Gegner, während Hessental sich zurückzog, abwartete und auf Fehler im Tüngentaler Aufbauspiel lauerte.
Dieses gestaltete sich meist zäh, es fehlte an Bewegung und an präzisen Zuspielen, so dauerte es bis zur 35. Spielminute bis Nils Poslovski den erlösenden Führungstreffer erzielen konnte.
Hessental hatte kurz vor der Pause noch die Rießenchance zum Ausgleich, scheiterte aber zuerst an Torspieler Bauer und anschließend konnte Kapitän Marco Majer den Ball aus der Gefahrenzone befördern.
Tüngental ging die zweite Halbzeit mit dem klaren Plan an, sich nicht auf der knappen Führung auszuruhen, bereits in der 51. Minute konnte Florian Traub die Führung auf 0:2 ausbauen.
Hessental gab sich jedoch nicht auf, warf alles nach vorne und setzte den Tüngentaler Defensivverbund unter Druck.
Die offensiven Aktionen wurden in der 73. Minute durch den 1:2 Anschlusstreffer durch Lars Anskinewitsch belohnt.
Tüngental war nochmals gefordert, Wolfgang Herterich machte den Auswärtssieg mit seinem Treffer zum 1:3 in der 84. Spielminute klar, was auch den Endstand bedeutete.
Für den SVT geht es kommende Woche zum Auswärtsspiel zum Tabellenletzten nach Gaildorf. Auch hier gilt es eine konzentrierte Leistung abzurufen um erfolgreich zu sein, bevor es in den folgenden beiden Spielen gegen die Mannschaften von ganz oben aus Steinbach und Rieden geht.
 
Aufstellung: R. Bauer – C. Bentz, M. Majer, L. Rössler, F. Wüst – C. Göller, N. Poslovski, M. Flöß, N. Hawthorne – O. Singer, F. Traub
 
Auswechselbank: K. Gundel, H. Gundel, W. Herterich, S. Rechenberg
Dieser Beitrag wurde unter Berichte der Aktiven Herren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.