8. Spiel TSV Neuenstein II

Sonntag, 09.10.2016
 
SV Tüngental – TSV Neuenstein II 4:0 (3:0)
 
Gegen die zweite Mannschaft des Bezirksligaaufsteigers TSV Neuenstein, konnte der SV Tüngental einen ungefährdeten 4:0 Erfolg feiern. Bei einer konsequenteren Chancenverwertung wäre auch durchaus ein noch höherer Endstand möglich gewesen.
Auf Grund einer beruflichen Abwesenheit musste Tüngental auf seinen Cheftrainer Jogi Höfer verzichten, seine Aufgabe übernahm für diese Partie Co-Trainer Marco Dahmen, der seine Aufgabe sehr gut machte.
Tüngental zeigte sich von Beginn an in Spiellaune, der Ball lief sehr gut durch die eigenen Reihen, immer wieder wurde die gegnerische Mannschaft auseinander gezogen um dann schnell vertikal in die Tiefe zu spielen.
Im Gegenzug zeigten sich die Gäste äußerst verunsichert und fanden zu keinem Zeitpunkt eine wirkliche Antwort, sondern liefen fast immer Ball und Gegner hinterher.
Bereits in der 9. Spielminute fiel folgerichtig das 1:0 für die Gastgeber, durch Mittelfeldmotor Nico Traub, der damit sein erstes Saisontor erzielte.
Tüngental drängte in der Folge auf das zweite Tor und erspielte sich mehrere erstklassige Chancen, die jedoch nicht zum Torerfolgt genutzt werden konnten.
Es dauerte bis zur 27. Minute bis Florian Traub das 2:0 erzielen konnte. Keine 5 Spielminuten später war Florian Traub auch am 3:0 beteiligt, bei dem er allein vor dem gegnerischen Torhüter die Übersicht behielt, auf den besser positionierten Nile Hawthorne querlegte und dieser den Ball nur noch ins leere Tor schieben musste.
Das 3:0 war auch gleichzeitig der Halbzeitstand, Tüngental war eindeutig Herr im Haus, die Gäste konnten keinen einzigen Torschusss in der ersten Halbzeit für sich verzeichnen.
In der zweiten Halbzeit bot sich den Zuschauern dasselbe Bild wie in Halbzeit eins. Tüngental blieb weiter am Drücker und erzielte folgerichtig in der 51. Spielminute das 4:0 durch Toni Taschner.
Im weiteren Verlauf der zweiten Halbzeit schlichen sich dann bei Tüngental einzelne Flüchtigkeitsfehler ein, so dass die Gäste zu vereinzelten Torgelegenheiten kamen, die SVT-Defensive um Kapitän Marco Majer stand jedoch immer sicher und konnte die Situationen immer bereinigen.
Schlussendlich blieb es beim verdienten 4:0 für den SV Tüngental, dem damit der vierte Sieg in Folge gelang, der gegen harmlose Gäste nie in Gefahr geriet.
 
Aufstellung: R. Bauer – Nils Poslovski, M. Knapp, M. Majer, T. Taschner – C. Göller, N. Traub, L. Rössler, O.Singer, -, N. Hawthorne, F. Traub
 
Eingewechselt wurden: F. Turtschan, L. Geier, F. Wüst, B. Blank
Dieser Beitrag wurde unter Berichte der Aktiven Herren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.