Vorbereitungsspiel: TSV Vellberg

Samstag, 17.07.2016 
SV Tüngental – TSV Vellberg – Spielabbruch beim Stand von 1:0 (0:0)

Das erste Vorbereitungsspiel der Saison 2016/2017 fand für den SV Tüngental gegen den TSV Vellberg statt. Hierbei handelte es sich um das erste Spiel im Rahmen des diesjährigen Bühlertalturniers, welches außerhalb des eigentlichen Turniertags als vollwertiges Vorbereitungsspiel ausgetragen wurde.
Wie üblich in der Vorbereitung standen urlaubsbedingt nicht alle Spieler zur Verfügung. Das Trainerteam um Chef-Coach Jogi Höfer konnte aber trotzdem eine schlagkräftige Truppe aufbieten.

Die Devise lautete erstmal Sicherheit zu finden und mit einfachem Kurzpassspiel Ball und Gegner laufen zu lassen. Dies gelang über weite Strecken des Spiels auch ausgezeichnet, gerade die neu formierte Viererkette um Spielführer Nils Poslovski und Neu-Innenverteidiger Nico Traub zeigte eine hohe Passsicherheit im Spielaufbau.
Der TSV Vellberg überzeugte durch hohe Laufbereitschaft und schnelle Vorstöße über die Flügel. Die größten Chancen für die Gäste ergaben sich in der ersten Halbzeit durch einen Eckball, der direkt aufs Tor getreten wurde, von Torhüter Ralf Bauer aber abgewehrt werden konnte und durch zwei Freistöße aus 20 Meter Entfernung sowie einen Alleingang des Vellberger Stürmers, der aber aus kurzer Distanz scheiterte.
Auf Tüngentaler Seite hatten Oliver Singer und Toni Taschner die größten Möglichkeiten, als sie jeweils nach schönen Flankenläufen im gegnerischen Sechzehner eingesetzt wurden, jedoch am gegnerischen Torspieler scheiterten.
So ging es mit einem leistungsgerechten 0:0 in die Pause.
Für die zweite Halbzeit gab es auf beiden Seiten mehrere Wechsel, Vellberg brachte gleich 6 Spieler von der Bank, während Tüngental dreimal wechselte.
Die Anfangsphase der zweiten Hälfte gehörte den Gästen, so musste der eingewechselte Torhüter Julian Kühne gleich zweimal eingreifen um den Rückstand zu verhindern.
Nach zehn Minuten hatte sich Tüngental soweit gefangen und spielte wieder mutig nach vorne. In der 57. Spielminute fiel dann der Führungstreffer für die Gastgeber. Eine schöne Freistoßflanke von Nils Poslovski konnte Niklas Poslovski per Kopf vollenden.
Im Anschluss drängte der SVT auf das zweite Tor, die größte Chance hatte Toni Taschner der nach schönem Steilpass aber am Torhüter scheiterte.
Dies war jedoch sofort zweitrangig, da sich in dieser Situation der Gästespieler Hannes Fischer schwer am Knöchel verletzte, als er beim Rettungsversuch im Rasen hängen blieb.

Die Partie wurde zuerst unterbrochen und dann abgebrochen, der Fußball war an dieser Stelle natürlich völlig nebensächlich. Der SV Tüngental wünscht Hannes Fischer, der vom Krankenwagen abgeholt und ins Krankenhaus gebracht werden musste alles Gute und eine schnelle Genesung.

 

Aufstellung: R. Bauer (45. J. Kühne) – C. Bentz, Nils Poslovski (C), N. Traub, F. Wüst – Niklas Poslovski, T. Taschner, N. Hawthorne (46. M. Stutz), O. Singer (69. J. Friedrich)– T. Sperrle (46. M. Preiß), F. Turtschan (69. M. Brenner)

Dieser Beitrag wurde unter Berichte der Aktiven Herren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.