AH 7. Spieltag SV Tüngental – SC Michelbach/Wald

Ü32 Freitag, 03.06.2016

SV Tüngental – SC Michelbach/Wald  1:2 (0:1)

Im Spitzenspiel gegen den Tabellenführer verloren unsere Senioren unglücklich mit 1:2. Beide Tore fielen wegen groben Schnitzern im Abwehrverhalten.

Gegen die Gäste aus Michelbach/Wald gab es von Anfang an ein gutes Spitzenspiel. Beide Mannschaften zeigten was sie leisten konnten. Die Gäste hatten den besseren Start, der SVT brauchte ca. 15 Minuten, war dann aber sehr gut im Spiel. Die erste Chance hatte dann der SVT durch Roman Siegle. Als der SVT die Partie ganz gut im Griff hatte gab es bei einem Konter Elfmeter. Einen Schuss von Guja wehrte Keeper Michael Falk noch ab, beim nachsetzen soll er den gegnerischen Angreifer getroffen haben. Äußerst fraglich, es war eher eine Schwalbe. Den Elfmeter konnte Falk dann gegen Jens Breuninger parieren. Der SVT war nun offensiv agiler und hatte durch Kapitän Ralph Schumacher zweimal die Chance zur Führung. Bei einem Kopfball fehlten nur Zentimeter, nach einem Solo war hinter dem Schuss nicht genügend Druck. in der 33 Minute fiel dann zu diesem Zeitpunkt die überraschende Führung für die Gäste. Nach einem Stoppfehler in der Defensive stand Uwe Obendörfer gold richtig und netzte zum 0:1 ein.

Nach dem Wechsel versuchte der SVT noch mehr Druck zu machen. Die Gäste verlagerten ihr Spiel auf Konter. Hier hatte der SVT aber nach und nach einen guten Stand. Bei einem Schuss von Carlo Crocamo brachte der Keeper gerade noch die Finger an den Ball. Nach 55 Minuten fiel dann aber der längst fällige Ausgleich. Daniel Seitz schickte Matthias Preiß, dessen Schuss klatschte der Keeper in die Mitte ab, wo Michael Schreyer unbedränkt einköpfen konnte. Der SVT war nun am Drücker die Partie zu drehen. Der Tabellenführer versuchte schon wieder mehr Druck zu machen, aber der SVT kämpfte leidenschaftlich. In der 65. Minute dann aber doch wieder die Führung für die Gäste. Nach einem harmlosen Befreiungsschlag und einer nachfolgenden „Hohle“ lief Andre Hindenach alleine auf Keeper Michael Falk zu und verwandelte eiskalt. Der SVT legte nun alles in die Angriffsbemühungen und erspielte sich noch gute Möglichkeiten, die größte hatte Ralph Schumacher der von Daniel Seitz geschickt wurde und aber aus spitzem Winkel das Tor verfehlte. Die Schlussoffensive brachte zwar noch Torgefahr, doch der Ausgleich wollte nicht mehr fallen. Mit dem Schlusspfiff verfehlte Hauck für Michelbach das leere Tor aus 35 Metern.

Der SVT musste sich in einem hochklassigen Spiel unverdient geschlagen geben. Ein Punkt wäre mindestens verdient gewesen. So dürfte die Meisterschaft entschieden sein, Michelbach hat nun 6 Punkte Vorsprung bei noch 3 ausstehenden Spielen. Für den SVT gilt es nun das nächste Spiel gegen Ingelfingen zu gewinnen, da ist auch der Abstieg mit größter Wahrscheinlichkeit nicht mehr möglich. Mit einer Leistung wie in diesem Spiel sollte dies machbar sein.

Aufstellung: M.Falk – H.Scherz (41.M.Otterbach), P.Haag, H.Runde, V.Schmidt – D.Seitz, R.Schumacher (C) (35.C.Crocamo) – M.Preiß, M.Kraft (65.R.Schumacher), R.Siegle – D.Ruff (41.M.Schreyer)

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Berichte der AH veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.