7. Spiel SC Michelbach/Wald

Sonntag, 04.10.2015 
SV Tüngental – SC Michelbach/Wald 0:3 (0:0)

Tüngental war deutlich engagierter als im vergangenen Spiel gegen den TSV Kupferzell. Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit drehten die Gäste aus Michelbach/Wald auf und gewannen verdient mit 3:0.

Im Spiel gingen die Hausherren von Beginn an aggressiv zur Sache. Der SVT beherrschte das Mittelfeld und konnte sich erste Chancen erarbeiten. Lediglich die letzte Konsequenz fehlte im Abschluss. Matthias Gehringer scheiterte nach 15 Minuten am Michelbacher Torhüter. Weitere gute Spielzüge konnten nicht erfolgreich zu Ende gespielt werden.
Nach 30 Minuten verblassten die Tüngentaler Offensivbemühungen und die Gäste kamen besser ins Spiel. In der 35. Minute scheiterte ein Michelbacher Angreifer am guten Torhüter Bauer. Beim  darauffolgenden Eckball konnte ein freistehender Stürmer den Ball aus kurzer Distanz nicht im Tüngentaler Tor versenken.
Nach der Pause sahen die Zuschauer das gleiche Bild. Michelbach machte Druck nach vorne, der SVT beschränkte sich auf die Defensivarbeit. Dies ging nicht lange gut. Nach lediglich sieben gespielten Minuten in der zweiten Hälfte gingen die Gäste mit 1:0 in Führung. Nach einem Fehler im Tüngentaler Aufbauspiel fand der Flügelspieler seinen Stürmer, welcher den Ball aus kurzer Distanz über die Linie drückte.
In der 64. Minute legten die Gäste den zweiten Treffer nach. Tüngental konnte dem druckvollen Offensivspiel der Michelbacher in der Schlussphase des Spiels nichts mehr entgegensetzen.
Die einzige nennenswerte Tüngentaler Möglichkeit im zweiten Durchgang hatte Marco Majer, dessen Freistoß aus 20 Metern vom Torhüter der Gäste nur noch über den Querbalken gelenkt werden konnte.
In der 91. Minute erhöhte Michelbach/Wald noch auf 3:0.

Der letztendlich verdiente Sieg der Michelbacher viel damit mit einem Tor zu hoch aus, insbesondere in der zweiten Hälfte war aber ein deutlicher Qualitätsunterschied zu erkennen.

Aufstellung: R.Bauer – F. Wüst, D. Maurer, M. Majer (C), C.Bentz – H. Rudolph (84. M. Preiß), J. Klenk, Niklas Poslovski (70. H. Scherz), M.Gehringer (77. L. Rössler), A. Friedrich, – W. Herterich

 

Reserve:

SV Tüngental – SC Michelbach/Wald  0:5

Eine enttäuschende Leistung bei bestem Fritz-Walter-Wetter.
Der Gast aus Michelbach hatte von Anfang an mehr vom Spiel. In regelmäßigen Abständen kamen Sie zu guten Chancen.
So auch nicht verwunderlich, dass die Michelbacher, zwar durch einen Strafstoß, aber durchaus verdient in Führung gingen.
Es schien aber so, als ob unsere Mannschaft genau das gebraucht hatte. Nach dem Treffer fing man an mitzuspielen und kam auch so zu guten Chancen, jedoch ohne Torerfolg.
Nach dem Seitenwechsel war beim SVT die Luft raus. Man schaffte es zwar öfters mit guten Spielzügen bis an den gegnerischen 16er, beim letzten Ball fehlte aber die Präzision.
Ballverluste und langsames Umschaltspiel nutzte der Gast und machte im Laufe der Partie eine sehr einseitige Angelegenheit daraus.

Schade. Jetzt müssen die Köpfe wieder hoch. Man gewinnt zusammen, verliert aber auch zusammen.

 

Aufstellung:  D. Singer  – N. Hawthorne – J. Friedrich – B. Blank – C. Crocamo – M. Preiss  – P. Deininger – J. Ruhl – M. Endress – S. Rechenberg – P. Horlacher

Eingewechselt wurden: H. Gundel  – T. Sperrle – F. Weippert – J. Kuper

Dieser Beitrag wurde unter Berichte der Aktiven Herren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.