Frankenmeisterschaften im Sprintzweikampf und Staffel am 04.05.2014 in Untergruppenbach

Frankenmeisterschaften im Sprintzweikampf und Staffel am 04.05.2014 in Untergruppenbach

Tüngentaler Leichtathleten überzeugen erneut bei den ersten Freiluftmeisterschaften in diesem Jahr

Ein Einzeltitel durch Evelyn Sturm und 2 Staffeltitel sind die Highlights.

Erster großer Paukenschlag und voller Spannung erwartet startete unsere aus den letzten Jahren bekannte Jungenstaffel, gestärkt durch den Gaildorfer Lukas Drach (schnellster Schüler Deutschlands – aus dem WGL-Lager), über die 4x75m-Strecke.

Mit der Besetzung: Marc Schmidt, Finn Kraft, Marius Ruff und Lukas Drach (Gaildorf), sehr guten Laufleistungen und sehr guten Staffelwechsel konnte die Staffel im ersten Rennen des Jahres mit 41,41 sec. bereits schon früh in der Saison eine württembergische Spitzenzeit erlaufen. Mit riesigem Abstand konnten die Vier die Konkurrenz klar distanzieren und errungen unangefochten den ersten Frankenmeistertitel für die Tüngentaler.

Animiert durch diesen Erfolg machte sich dann auch die Langstreckenstaffel der U14 auf die Strecke. Mit Marc Schmidt als Startläufer, Felix Frey und Fabian Schmidt, der sogar eine Altersklasse höher startete, konnte nach 9:25,4 min. bei der der 3x800m-Staffel ein weiterer Frankenmeistertitel verbucht werden.

Aber auch die Langstreckenstaffel der U16-Jungen mit Jonas Pyrags und Marius Ruff konnte überzeugen. Auch hier stiegen zwei der drei Läufer (Marius Ruff und Tuomas Priebe) eine Altersklasse nach oben. Folglich kann der Vize-Meistertitel als Erfolg gewertet werden.

Dass auch unsere Jüngsten schon Staffel laufen können, wurde durch die Sprintstaffel (4x50m) der Jungen U12 und der Mädchen U10 bewiesen werden. Mit Startläufer Fabian Schmidt in der Jungenstaffel konnte die WGL-Staffel mit der Zeit von 32,78sec. einen guten 4. Platz erlaufen.

Bemerkenswerter jedoch war die, aus tüngentaler Sicht, jüngste Mädchenstaffel, welche an den Start gebracht werden konnte. Mit Hannah Nothdurft, Leyla Henkel, Evelyn Sturm und Elisa Dowerk (Gaildorf) stellte sich unsere unter 10-jährigen Mädchen der Konkurrenz aus dem kompletten Unterland. Mit Platz 3 konnte am Ende sogar ein Podestplatz verzeichnet werden.

Dass die sehr guten Staffelergebnisse kein Zufall sind, sondern auf sehr gute Laufergebnisse aufbauen, zeigten die Tüngentaler dann auch in den Sprintzweikämpfen. Bei diesen Zweikämpfen müssen die Athleten je nach Altersklasse die jeweiligen Sprintstrecken (50m oder 75m) 2-mal laufen. In der Addition beider Läufe werden dann die Platzierungen ermittelt.

Mit den Jüngsten angefangen und in den Tag gestartet (Mädchen W8) feierten Hannah Nothdurft (Platz 4) und Leyla Henkel (Platz 7) Premiere bei Meisterschaften. Beide konnten schon viel von den im Training erlernten Sprintfähigkeiten unter Beweis stellen.

Erfahrener an dieser Stelle war an dieser Stelle Evelyn Sturm, die bereits im letzten Jahr bereits ihre Sprintstärke mehrfach zeigte. Ihre Weiterentwicklung im Sprint konnte Evelyn eindrucksvoll aufzeigen. Mit zwei klar gewonnen 50m-Läufe (8,31sec. und 8,33sec.) ließ sie ihren Mitstreiterinnen keine Chance und gewann den Sprintzweikampf und somit die Frankenmeisterschaft der Mädchen W9.   

Im größten Teilnehmerfeld mit über 20 Starterinnen konnten sich Linnea Zorn (Platz 14) und Karolin Nothacker (Platz 19) in der Klasse der Mädchen W12 behaupten.

Ebenfalls Platz 14 in einem großen Teilnehmerfeld konnte Anne Nothacker bei den Mädchen W10 erlaufen.

Johannes Nothacker konnte nach zwei 75m-Läufen, gegen sehr starke Konkurrenz, mit Platz 6 zufrieden nach Hause fahren.

Hart umkämpft ging es bei Jungen der Altersklasse M10 zu. Mit minimalen Zeitabständen und auch identischen Zeiten in der Addition beider Läufe wurden in dieser Altersklasse die Platzierungen vergeben. Umso erfreulicher war hier der 6. Platz von Fabian Schmidt. Punktgleich mit dem 5. Platz und nur 3/10-tel Sekunden Rückstand auf Platz 4 stellt die Enge des Feldes dar.

Wo der Erfolg der Jungenstaffel in der Altersklasse der U14 abstammt zeigte das Gesamtergebnis der Altersklasse der M12-Jungen. Mit Marius Ruff (Platz 3), Marc Schmidt (Platz 5) und Finn Kraft (Platz 8) konnten drei Läufer unter den besten Acht landen. Komplettiert wurde das Ergebnis hier mit dem 9.Platz durch Felix Frey.

v.l.  Fabian, Marc, Finn, Marius, Felix, Lukas und Johannes.

v.l.  Leyla, Hannah, Evelyn ( Siegerin 2 X 50 m ) und Fabian.

Siegerstaffel  4 X 75 m  v.l. Finn Kraft, ( Ersatzläufer Felix Frey ) Marc Schmidt, Marius Ruff, Lukas Drach und Wettkampfchef Gustav Jenne.

Siegerstaffel  3 X 800 m  v.l. FelixFrey, Fabian Schmidt und Marc Schmidt

weitere Bilder

Dieser Beitrag wurde unter Leichtathletik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.