AH 1.Spieltag 05.04.2014

FC Honhardt / SSV Stimpfach – SV Tüngental
Die AH des SV Tüngental ist mit einem verdienten 3:1-Auswärtssieg in die Saison gestartet.
In der Anfangsphase musste sich die neu formierte SVT-Mannschaft erst finden. Die Gastgeber hatten die ersten beiden guten Chancen, verfehlten jedoch knapp das Tor bzw. trafen den Außenpfosten. Nach etwa 15 Minuten wurde des SVT stärker und kam immer besser ins Spiel. Volker Schmidt hatte mit zwei Distanzschüssen die ersten beiden Chancen für den SVT. Heiko Runde scheiterte mit einem direkten Freistoß am Keeper der Honhardter. In der 30. Min. ging der SVT dann nicht unverdient in Führung. Volker Schmidt setzte sich auf der linken Seite gegen zwei Gegenspieler durch, flankte präzise nach innen und Dirk Ruff erzielte mit einem herrlichen Volleyschuß das 1:0. Mit diesem Ergebnis wurden die Seiten gewechselt.
Direkt nach der Halbzeit hatte Volker Schmidt nach einem schönen Spielzug über die rechte Seite die Chance das 2:0 zu erzielen, sein Schuß ging jedoch knapp am Tor vorbei. Honhardt versuchte nun mehr zu machen und wechselte einen weiteren Stürmer ein. In der 60. Minute konnte Honhardt nach einem Missverständnis in der sonst sicheren SVT-Defensive das etwas überraschende 1:1 erzielen. Die Antwort kam jedoch prompt. Nach einer schönen Freistoßflanke von Joachim Ruhl konnte Heiko Runde aus kurzer Distanz das 2:1 erzielen. Honhardt warf nun alles nach vorne und dem SVT öffneten sich Räume für schnelle Konter. In der 70. Minute wurde Volker Schmidt von Daniel Preiss freigespielt und vom Torhüter per Foul gestoppt. Den fälligen Elfmeter konnte Honhardts Keeper zwar halten, der Elfmeter wurde jedoch vom Schiedsrichter zurück gepfiffen (es waren mehrere Spieler zu früh in den Strafraum gelaufen). Heiko Runde machte es im zweiten Versuch besser und erzielte das 3:1 für den SVT. In der Schlussphase verwaltete der SVT den Vorsprung und ging verdient als Sieger vom Platz.
Beim SVT gab Uwe Kopp im Tor ein sicheres und gutes Debüt. Andi Hanselmann in der Defensive und Volker Schmidt in der Offensive ragten aus der kompakten und gut spielenden Tüngentaler Mannschaft heraus.
Aufstellung:
Uwe Kopp, Alex Koppenhöfer, Alex Seitz, Andi Hanselmann, Hatsche Schmidt, Thoma Herdlitschka, Markus Kraft, Heiko Runde, Joachim Ruhl, Volker Schmidt, Dirk Ruff
Eingewechselt wurden: Daniel Preiss, Michael Otterbach, Gerd Endress

Dieser Beitrag wurde unter Berichte der AH veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.