2. Vorbereitungsspiel TSV Neuenstein

Mittwoch, 31.07.2013

SV Tüngental – TSV Neuenstein 4:0 (4:0)

Der SVT zeigte nach dem enttäuschenden Abschneiden beim Bühlertalturnier eine tolle Reaktion und gewann gegen den Bezirksligaabsteiger verdient mit 4:0.

Von Anfang an traten die Mannen von Jogi Höfer diszipiliniert auf. Der SVT stand kompakt und verschob sehr gut, somit ergaben sich für die Gäste wenig Räume. Der SVT verstand es dann, schnell umzuschalten und war immer gefährlich. So hatten Oliver Singer und Toni Taschner erste gute Ansetze. In der 14. Minute fiel dann die Führung. Arthur Kuschnir, dieses Mal in der Offensive aufgestellt, tankte sich auf der Außenbahn durch, seine Hereingabe verwertete Matthias Schreyer zur Führung. Die Gäste reagierten mit wütenden Angriffen, jedoch stand die SVT-Defensive sehr sicher und lies kaum was zu. Eine echte Chance hatten die Gäste, doch der Ball trudelte Zentimeter am Tor vorbei. Der SVT blieb bei seinem Konzept treu und kam zu weiteren Chancen. Bei einer Hereingabe von Arthur Kuschnir traf Daniel Seitz freistehend der Ball nicht richtig, kurz darauf scheiterte Marco Majer per Kopf nach einem Eckball. Nach einem schönen Pass von Cornelius Schmid erzielte dann aber Arthur Kuschnir im Nachsetzen das 2:0 (35.). Kurz darauf schickte der eingewechselte Andreas Friedrich Arthur Kuchnir, dessen Hereingabe verwertete Toni Taschner zum 3:0 (38.). Nur drei Minunten später schickte Friedrich Toni Taschner, dieser hatte keine Mühen und schob zum 4:0 ein.
Auch nach dem Wechsel spielte der SVT hoch konzentriert weiter. Die Gäste fanden weiter kein Mittel, um gegen den gut organisierten SVT Erfolg zu haben. In der 55. Minute ging ein Schuss von Daniel Seitz knapp über das Tor. Nach einem Freistoß von Cornelius Schmid den der Keeper nicht festhalten konnte, scheiterte Andreas Friedrich am Keeper. Auf der anderen Seite kamen die Gäste zu zwei Chancen, die aber Keeper Ralf Bauer vereitelte. Nach einigen Wechsel meinte man, dies würde dem Spiel des SVT einen Bruch geben, aber weit gefehlt. DIe Mannschaft trat als Team auf und jeder machte seine Sache sehr gut. So kam auch Youngster Thomas Sperrle zu einer guten Chancen, sein Schuss ging nur knapp am Tor vorbei. Nach einem Freistoß verfehlte ein Kopfball von Cornelius Schmid das Tor nur knapp. Auf der anderen Seite klärte Ralf Bauer noch einen Ball sensationell.

Am Ende stand der verdiente Sieg fest. Der SVT zeigte über weite Phasen einen guten und vor allem disziplinierten Fußball. Das Ergebnis ist auch in der Höhe so verdient.

Aufstellung:
R.Bauer – D.Maurer, C.Schmid, M.Majer, J.Richter (65.J.Ruhl) – D.Seitz (C) (70.Mat.Schreyer), M.Stutz (65.A.Noll) – Mat.Schreyer (55.Y.Maas), O.Singer (30.A.Friedrich), A.Kuschnir – T.Taschner (46.O.Singer (60.T.Sperrle)

Dieser Beitrag wurde unter Berichte der Aktiven Herren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.