Frankenmeisterschaften der Vereinsmannschaften mit Frankenpokal 2012

Frankenmeisterschaften der Vereinsmannschaften mit Frankenpokal

Viele Bestleistungen sorgen für tollen WGL-SV Tüngental Gesamterfolg –
C-Schüler gewinnen Frankenpokal

Bei den diesjährigen Frankenmeisterschaften der Vereinsmannschaften in Möckmühl
konnte der SV Tüngental auch wieder mit 2 Mannschaften an den Start gehen. In diesem Jahr hatten wir in den Schülerklassen D und C (8+9 Jahre bzw. 10+11 Jahre) zwei leistungsstarke Mannschaften.
Den Anfang machten unsere Jüngeren. Bereits in der ersten Disziplin, dem 50m-Lauf, zeigten
Fabian Schmidt (8,78 sec.) und Jonas Frey (9,02 sec.) mit ihren Bestleistungen, dass sie absolut toll drauf sind und mit ihnen an diesem Tag zu rechnen sein wird. Dass es mit dem TV Flein ein Kopf-an-Kopf-Duell geben wird zeigte sich im Ballwurf. Hier holte der TV Flein, trotz einer tollen Wurfweite von 28 Meter durch Niklas Frey, gewaltig auf. Im Weitsprung konnten dann wieder mit Bestleistungen durch Fabian Schmidt (3,06m) und Jonas Frey (2,95m) an den TV Flein herankommen. Vor der letzten Disziplin, dem Staffellauf über die 4x50m, war klar, dass der Sieger dieses Laufes den Pokal wird mit nach Hause nehmen können. Trotz toller kämpferischer Leistung in der Staffel mussten sich die 4 Tüngentaler (Fabian Schmidt, Michael Reichensperger, Niklas Frey und Jonas Frey) dem TV Flein geschlagen geben. In der Endabrechnung erkämpften sich die Vier einen super tollen Vizemeistertitel, der mit vielen Bestleistungen sehr hoch anzurechnen ist, da die Hälfte der Mannschaft dem jüngeren Jahrgang angehört und zum Teil gegen 1,5 Jahre ältere Gegner zu bestehen hatten.

Im Parallel gestarteten Wettbewerb der Schülerklasse C konnten die Vorjahressieger der Schülerklasse D an den Start gehen. Nun in diesem Jahr eine Klasse höher musste sich die komplette Mannschaft des WGL-SV Tüngental geschlossen als die Jüngsten im Feld der C-Schüler behaupten.
Somit konnte keiner rechnen, dass Sie in der höheren Klasse sich derart super behaupten können. Auch hier konnte in der ersten Disziplin, dem 50m-Lauf, ein Paukenschlag vernommen werden. Gleich im ersten Lauf dieser Klasse konnte Marc Schmidt mit neuer persönlicher Bestleistung von 8,42sec. seinen Lauf gewinnen. Angespornt davon legte Marius Ruff im zweiten Lauf den nächsten Erfolg nach und gewann ebenfalls seinen Lauf.
Auch den dritten Lauf, wiederum mit tüngentaler Beteiligung, konnte durch Lukas Akolck gewonnen werden.
Somit startete die Mannschaft aus der Sprintdisziplin überraschend als erster in den Gesamtwettbewerb.
Im anschließenden Weitsprungwettbewerb mussten alle Höhen und Tiefen durchlebt werden, ehe im letzten Versuch plötzlich alle drei Springer (Marius Ruff, Felix Frey und Zenabu Dirksen) zeigen, was sie können. Als erster legte Marius Ruff mit seinem 4,00m-Sprung den
einzigsten Sprung der Konkurrenz über die 4m-Marke hin. Aber auch Felix Frey (3,30m) und Zenabu Dirksen (3,18m) konnten im letzten Versuch ihre Leistungsstärke zeigen.
Dann ging es Schlag auf Schlag. Motiviert durch die Weitsprungergebnisse konnten Felix Frey (38,0m) und Zenabu Dirksen (34m) auch gleich im Ballwurf neue persönliche Bestleistungen verzeichnen. Zum Gesamtergebnis des Ballwurfs konnte dann auch Marc Schmidt mit 38,5m als bester Ballwerfer aus unserer Mannschaft wichtige Punkte sammeln, bevor es in die letzte Disziplin (dem Staffellauf über die 4x50m) ging.
Hier konnten wir mit nur einer Veränderung in der Besetzung die Frankenmeisterstaffel über diese Strecke an den Start bringen. Durch die Trainingseinheiten der letzten Wochen konnte Felix Frey super in das Quartett (mit Marc Schmidt, Felix Frey, Lukas Akolck, Marius Ruff) integriert werden und ein sicherer Sieg erlaufen werden.
Nach den Leistungen der Einzeldisziplinen und dem Staffelsieg war nun die Spannung groß, ob es zum Gesamtsieg gereicht hatte. Nach gefühlter Ewigkeit des Wartens wurde der Frankenmeister der Vereinsmannschaften mit dem Frankenpokal geehrt.
Frankenmeister und Pokalsieger der Vereinsmannschaften, WGL – SV Tüngental!!!
Mit dem tollen Ergebnis der beiden Mannschaften ging es dann auf die Heimreise und alle sind nun hochmotiviert ihre Leistungen am kommenden Samstag beim Wettkampf auf dem tüngentaler Sportplatz zu wiederholen und ein erstklassiges Ergebnis zu erreichen.

Frankenpokal2012_01Frankenpokal2012_02

Frankenpokal2012_03

Mannschaftsfrankenmeister 2012 Schüler C und -Vizemeister 2012 Schüler D

weitere Bilder

Dieser Beitrag wurde unter Leichtathletik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.